Vorstellung

Ich bin neu hier...
Talica
Beiträge: 3
Registriert: Montag 27. August 2018, 22:46

Re: Vorstellung

Beitrag von Talica » Montag 27. August 2018, 23:55

Hallo, nun stelle ich mich auch mal vor :flower:
Ich werde 20 Jahre alt, mache mein Abitur, arbeite in einem 450€-Job, lebe in einer festen Beziehung und habe, seit dem ich 14 war, die Pille genommen.
Ich wünschte, mir hätte jemand damals genau erklärt was die Pille mit dem Körper eigentlich macht. Ich wage zu behaupten, dass ich Nebenwirkungen von der Pille hatte (sprich Libido, Verstimmungen). Aber mit Sicherheit kann ich das nicht bestimmen :roll:
Ich muss ja zugeben, dass ich ziemlich erschrocken war, als ich im Internet gelesen habe, dass die Pille einen quasi künstlich macht.. vielleicht übertreibe ich Ja mit meiner Ansicht, aber mit der Pille hat man keinen Eisprung, nicht mal einen eigenen Zyklus. Eine Menstruation gibt es auch nicht, nur eine Abbruchblutung :silent:
Seitdem ich das wusste, fühlte ich mich mit der Pille nicht mehr wohl, irgendwie nicht richtig Frau. Mir wurde bewusst, dass ich meinen eigenen Zyklus irgendwie noch nie so richtig mitbekommen habe. Da fiel es mir auch nicht schwer, mir kein neues Rezept zu holen.
Nun bin ich im 2. Zyklus Post-Pill und nutze NFP erstmal zur Beobachtung. Weiterhin verhüten wir mit Kondomen.

Ich bin so gespannt auf meinem Körper und freue mich sehr auf's Kennenlernen :lol: :wave:

Benutzeravatar
pisang
Beiträge: 209
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 06:45

Re: Vorstellung

Beitrag von pisang » Dienstag 28. August 2018, 06:47

Hallo Talica und willkommen hier im Forum :wave:
Ich finde es ja großartig, dass Du Dich schon mit 20 für die symptothermale Methode entscheidest. Ich wünschte wirklich, ich hätte davon eher gehört und mir zehn Jahre Pilleneinnahme sparen können ...
Und Deine Ansichten sind nicht übertrieben, sondern richtig: mit der Pille hat eins keinen Zyklus mehr. Das sagt einem nur niemand.
Also dann, viel Spaß beim Entdecken Deines Körpers und baldige Erfolgserlebnisse wünsch ich Dir :flower:
Pillenfrei seit 10/2016. Kurvt verhütend in Zyklus Nr. 28
Kurve teilen

Lilisasa
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 17:14

Re: Vorstellung

Beitrag von Lilisasa » Dienstag 28. August 2018, 17:37

Hallo zusammen! :wave:

Mir geht es ähnlich wie Talica. Ich bin fast 25 Jahre alt, Studentin, seit 4 Jahren in einer Beziehung mit "dem Mann" und bin kürzlich eher zufällig auf NFP gestoßen.

Mir wurde bedingt durch starke Regelschmerzen und -blutung auch früh zur Pille geraten. Nach fast 10 Jahren Einnahme und einer immer größer werdenden Unzufriedenheit (über alle möglichen ausprobierten hormonellen Sachen) habe ich mich endlich entschieden, diese abzusetzen und mir eine Kupferspirale legen zu lassen. Siehe da, mir ging es nach ein paar Monaten tatsächlich viel besser ohne Hormone, jedoch hat sich nach einem Jahr leider die Spirale verschoben und musste gezogen werden. An sich war ich sehr zufrieden, weil die Spirale einfach super bequem ist, man muss an NICHTS denken. Während den jetzt mittlerweile fast 1,5 Jahren ohne Pille, habe ich schon einiges an meinem Körper und besonders meinem Zyklus beobachten können, beim Lesen der Regeln hatte ich schon ein paar Aha-Momente :idea:

Bedingt durch einen längeren Auslandsaufenthalt und der geringen Motivation meines Freundes sich mit dem Verhütungsthema auseinanderzusetzen ( :problem: ) haben wir uns kurzfristig für die Verhütung mit Kondom entschieden. Das ist prinzipiell auch Umsetzbar für die 1-2 Mal im Monat, die das bisher relevant war, aber auf Dauer einfach nichts. Da hormonelle Verhütung für mich auf gar keinen Fall mehr in Frage kommt und ich mir vorm Kinderkriegen nicht noch einmal eine Spirale legen lassen möchte (Schmerzen & Kosten), möchte ich es jetzt gerne mit NFP versuchen.

Zufällig hat bei mir auch gerade ein neuer Zyklus angefangen und ich bin gespannt auf die erste Kurve :) Das Einzige, was mir Bedenken macht, ist das konsequente Temperaturmessen morgens vor dem Aufstehen... Mal schauen.

Benutzeravatar
_SummerBreeze_
Beiträge: 940
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 19:31

Re: Vorstellung

Beitrag von _SummerBreeze_ » Mittwoch 29. August 2018, 10:48

@Talica & Lilisasa:
Herzlich willkommen :wave:
Lilisasa hat geschrieben:
Dienstag 28. August 2018, 17:37
Das Einzige, was mir Bedenken macht, ist das konsequente Temperaturmessen morgens vor dem Aufstehen... Mal schauen.
Deswegen hatte ich anfangs auch große Bedenken, da ich ein absoluter Morgenmuffel bin und immer eine Weile brauche, um mich richtig wach zu fühlen, aber interessanterweise ist das Messen für mich gar kein Problem und es wurde schnell zur Routine :)
Verhütend in Bild (pillenfrei seit dem 20.10.2016).

mischmasch1812
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 10:36

Re: Vorstellung

Beitrag von mischmasch1812 » Sonntag 9. September 2018, 15:40

Hallo in die Runde,

Ich bin 28 Jahre alt und aktuell im 1. Zyklus nach Absetzen der Pille.

Angefangen habe ich mit 14 Jahren mit der Leios-Pille. Mit 19 Wechsel zum Nuvaring. Mit 23 dann Ring abgesetzt wegen Kinderwunsch und mit 24 Mama einer echt goldigen und manchmal recht anstrengenden Tochter geworden (aber bringt das Alter halt so mit sich :lol: ). Nach der Geburt ging es nach ca. 6 Wochen schon weiter mit der Mirena Spirale. Aber irgendwie konnte ich mich mit dieser nie so recht anfreunden. Hatte am Anfang sehr starke Regelblutungen, und nach drei Jahren immer noch. Auch der Gedanke, dass die Spirale lediglich ein Einnisten verhindert hat mich mehr und mehr und mehr belastet. Bevor ich mit unserer Tochter schwanger war, hatte ich leider eine Fehlgeburt in der 6.SSW. Also raus mit dem Ding nach 3 Jahren. Da Kinderwunsch zwar noch da war, aber zu dem Zeitpunkt noch nicht habe ich die Leios wieder genommen. Nach 6 Monaten aber Wechsel wegen zu schlechter Haut. Bin dann auf die Gestagen Pille Bellara umgestiegen.
Leider wurden aber meine Venen in den Beinen immer schlechter (bin da genetisch auch stark vorbelastet). Also habe ich dann vor einem Monat den künstlichen Hormonen den Stinkefinger gezeigt :wave:

Mein Liebster muss sich damit zwar noch anfreunden, aber warum darf nur der Mann auf seine Gesunde Lebensweise achten und ich soll Hormone schlucken... :think:

Tja was sonst noch... Wir haben seit 2 Jahren eine Eigentumswohnung, verlobt aber der Herr möchte jetzt nicht mehr heiraten, Kinderwunsch jein (also ich ja, er gerade nicht - Midlifekriese mit 35??) und ich arbeite 35 Stunden/Woche plus 5 Stunden /Woche daheim. Das Jahresabonnement hier ist auch bereits bezahlt :thumbup:

Freue mich jetzt zu euch zu gehören. Auf eine schöne Zeit Mädels!

Ella_
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 28. Oktober 2016, 10:15

Re: Vorstellung

Beitrag von Ella_ » Montag 24. September 2018, 13:45

Hallo die Damen!

Dann stelle ich mich auch mal vor:
Ich habe zwar erst vor kurzem angefangen, das Forum zum Stöbern zu nutzen, bin aber seit Ende Oktober 2016 hormonfrei und mit NFP unterwegs und jetzt im 24. NFP-Zyklus.

Nachdem ich lange den Nuvaring genutzt aber dann keine Lust mehr auf Hormone hatte, fand ich die Umstellung auf NFP erstaunlich simpel und ich weiß nicht, ob es am 1. Zyklus mit Mönchspfeffer lag oder ich einfach so mit regelmäßigen Zyklen "gesegnet" bin, aber in der Regel (haha, Wortspiel...) sind meine Zyklen 28-30 Tage lang.

Bis vor kurzem haben wir die Methode zum Verhüten genutzt und widmen uns nun allmählich - nach Abhaken von ein paar Meilensteinen (vor allem Hochzeit - ich wollte weder schwanger, noch mit kleinem Kind feiern) - der Familienplanung.
Vor kurzem bin ich außerdem auch noch 30 geworden, mein Mann ist 34 und wir haben im Frühjahr ein Haus mit viel zu vielen Zimmern und großem Garten gekauft. Freunde und Familie haben deshalb auch schon gefragt, wie viele Kinder wir denn wollen würden. :lol:
2 wären die Zielvereinbarung ;)

Viele Grüße und man liest sich :wave:
frisch verheiratet, gerade 30 geworden - jetzt passiert es, wenn es passiert! 😊
- Zack, passiert! - ❤️
1. ÜZ = Glückskurve

Mariechen95
Beiträge: 3
Registriert: Montag 15. Oktober 2018, 15:11

Re: Vorstellung

Beitrag von Mariechen95 » Montag 15. Oktober 2018, 15:29

Hallo :D

ich bin 23 Jahre und hab vor kurzem die Pille abgesetzt. Ich hab die Pille genommen seit ich 18 bin, am Anfang hab ich sie auch gut vertragen aber es sind immer mehr Nebenwirkungen dazugekommen, dass ich mich entschieden habe die Pille abzusetzen.

Ich bin momentan in meinem 1. Zyklus und noch etwas überfordert mit der ganzen Methodik aber ich werde es schon noch lernen. ;)

Sonnige Grüße :flower:

Nisaak
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 16. Oktober 2018, 15:58

Re: Vorstellung

Beitrag von Nisaak » Dienstag 16. Oktober 2018, 22:21

Hallo, Nisa hier :) ich habe heute die App sowohl auf mein Iphone, als auch auf mein Android -Tablet heruntergeladen. Leider wird beim einloggen lediglich "back-up wird heruntergeladen" angezeigt und ich komme einfach nicht in die App. Es wäre sehr lieb, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

LG und danke im voraus :)

Benutzeravatar
Verano90
Beiträge: 284
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:48
Wohnort: NRW

Re: Vorstellung

Beitrag von Verano90 » Donnerstag 18. Oktober 2018, 20:40

Herzlich willkommen liebe Nisa!

Versuche es doch mal hier viewtopic.php?f=8&t=1430 mit deiner Frage. Da geht es um Support mit der App. ;)
Pillenfrei seit November '15

Bild

Nixe85
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:56

Re: Vorstellung

Beitrag von Nixe85 » Freitag 30. November 2018, 22:56

Hallo..Mein Name ist kristin und ich bin neu hier. Habe mir heute das Buch zu nfp bestellt und freue mich darauf es zu lesen. Kurz zu mir..Ich bin 33 Jahre alt habe eine fast sechs jährige Tochter und habe mir Mitte Oktober die hormonspirale entfernen lassen...Seit dem leide ich an extremer Übelkeit und meine Periode blieb bis jetzt auch aus. Wir wollen ein zweites Kind, verhüten momentan aber mir Kondom( möchte erst meine Periode wieder haben)Nun habe ich mit nfp angefangen um zu schauen ob da überhaupt sowas wie ein eisprung stattfindet...Vielleicht gibt es hier ja jemand der die gleichen Probleme nach spiralentfernung hatte..Liebe grüsse kristin

Antworten