Grüße aus Frankfurt (und direkt schon Fragen :-))

Ich bin neu hier...
Antworten
BlondesBambi
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2020, 18:56

Grüße aus Frankfurt (und direkt schon Fragen :-))

Beitrag von BlondesBambi » Mittwoch 21. Oktober 2020, 19:06

Hallihallo,

Ich bin Lara, 27 Jahre alt und komme aus Frankfurt.
Ich habe vor einer Woche mein Hormonstäbchen entfernen lassen und direkt mit NFP begonnen-- ich habe bisher also nur 7 Werte und bin gespannt auf die kommende Zeit. Mein "Helferlein" ist der Trackle.
Das Buch Natürlich&Sicher habe ich mir bereits zugelegt und auch das Arbeitsheft ist vorhanden.
Ich habe mich also einigermaßen gut vorbereitet, trotzdem blicke ich noch nicht ganz durch..

Vielleicht könnt ihr mir bei folgenden Fragen helfen:
-Wieviele Werte bedarf es, damit ein Zyklus auswertbar wird?
-Wie genau fühlt sich die Öffnung des MuMus an? Ich habe in etwa ein Gefühl dafür entwickeln können, was hoch und tief bedeutet, auch hart und weich meine ich schon ertastet zu haben.
Aber ob er offen oder geschlossen ist, finde ich sehr schwer zu deuten.
-Kann es sein, dass man trotz tiefstehendem, harten MuMu ZS in S(+) hat? Der ändert sich bei mir irgendwie überhaupt nicht, egal, was die anderen Werte ergeben.
-Meine Temperatur sinkt kontinuierlich nach den Hormonen, weiß jemand, woher das kommt?

Habe jetzt 12 Jahre hormonell verhütet und irgendwie gar kein Gefühl mehr für meinen Körper, fühle mich richtig doof :crazy:

Vielleicht kann mir die ein oder andere helfen- ich freue mich jedenfalls, ins Thema reinzukommen :flower:

_Mirjam_
Beiträge: 2068
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: Grüße aus Frankfurt (und direkt schon Fragen :-))

Beitrag von _Mirjam_ » Montag 26. Oktober 2020, 19:32

Erstmal herzlich Willkommen und schön, dass du da bist! :flower:

Die erste Frage kannst du dir womöglich schnell nach dem Lesen von Natürlich & Sicher oder im Wissensteil hier auf myNFP beantworten. ;) Schaue bei Bedarf einmal hier: https://www.mynfp.de/temperatur-auswerten
Im Unterforum zum MuMu finden sich sicherlich noch ein paar mehr passende Beschreibungen, wie sich ein geschlossener oder geöffneter MuMu anfühlen. Grundsätzlich ist es aber durchaus wahrscheinlich, dass du bei deiner ersten Zyklusauswertung ein Aha-Erlebnis hast. :D Mein geschlossener MuMu fühlt sich, was die Form angeht, ein bisschen wie ein Entenschnabel an. Ist mein MuMu ganz geöffnet, kann ich hingegen eine richtige Kuhle tasten. Leicht geöffnet ist er mit einem schmalen Schlitz oder wenn die "Entenschäbel" nicht zu sehr zugekniffen sind. Da bedarf es etwas Erfahrung, aber mit der Zeit wird's klarer. S+ kann man auch haben, wenn der MuMu geschlossen ist. Solltest du wirklich immer S+ haben, würde ich mir aber nochmal die Schleimtabelle zur Hand nehmen und die Bilder hierzu ansehen. Es gibt zwar auch Frauen, die durchgängig S+ haben, das ist aber eher selten und gerade am Anfang liegt es daher nahe, dass man bei der Zuordnung der Attribute womöglich einen kleinen Fehler gemacht hat. ;)
Dass deine Temperatur sinkt, ist im Übrigen ebenfalls ganz normal. Die künstlichen Hormone werden erst nach und nach abgebaut und das ist eine Folge davon. :)
Viel Spaß und Neugier beim Lernen! :)

Benutzeravatar
Gurkensandwich
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 26. November 2015, 13:32
Wohnort: Niedersachsen

Re: Grüße aus Frankfurt (und direkt schon Fragen :-))

Beitrag von Gurkensandwich » Dienstag 27. Oktober 2020, 13:49

Herzlich Willkommen!

Mirjam hat dir ja schon einige Tipps gegeben.
Zum Muttermund kann ich leider nichts genaues sagen, da ich immer nach Zervixschleim auswerten. Ich habe allerdings das Gefühl, der Muttermund hat so eine Art Kuhle wo die Öffnung ist. Ich denke aber, da musst du dir etwas Zeit geben, dich an das Gefühl zu gewöhnen.

Machst du NFP denn um weiter zu verhüten?

Liebe Grüße aus Norddeutschland 😊
LG vom Gurkensandwich
Bild
94 &92 | ♡ 04.18 | ∞ 04.22

Seety
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 4. November 2020, 18:48

Re: Grüße aus Frankfurt (und direkt schon Fragen :-))

Beitrag von Seety » Montag 16. November 2020, 18:34

Hallo :wave:
Ich wollte mich nur mal als Gesprächspartnerin zur Verfügung stellen, weil ich auch aus Frankfurt bin und "schon" seit 7 Monaten die hormonelle Verhütung weglasse und NFP nutze. Ich bin 29 und habe vorher auch ca. 12 Jahre nonstop hormonell verhütet. Ich habe in den letzten Monaten schon viel über meinen Körper gelernt, aber es wird immer noch mehr! ;)

LG!

Antworten