Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Messweise, Thermometer usw.
Juliikorn
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 23. September 2017, 22:40

Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Juliikorn » Mittwoch 11. Oktober 2017, 09:59

Hallo :-)
Ich bin im ersten Zyklus mit NFP, nehme seit Dezember 2016 die Pille nicht mehr und habe in meinem letzten Zyklus mir den Kupferperlenball ziehen lassen.
Nun versuche ich mich an NFP. Ich messe jeden Tag zu unterschiedlichen Zeiten und immer drei Minuten vaginal mit einem digitalem Termometer (Domotherm Rapid), manchmal schlafe ich danach aber noch weiter.
Meine Kurve ist nach meinem Empfinden aber suuper zackig und hat teilweise starke Unterschiede zum Vortag. Zur Zeit kann ich da noch gar nichts auswerten (vielleicht auch noch zu früh?) und mich frustriert die Kurve irgendwie. Ich hab mir zusätzlich noch Ovulationstests geholt bzw. waren diese bei meinem Termometer dabei. Seit dem 17. Zyklustag benutze ich diese nun (sprich seit zwei Tagen) und dort ist schon ein wesentlicher anstieg meines LH Wetes zu vermerken. Laut des Testes würde ich denken, dass ich gester bzw heute meinen Eisprung habe. Jedoch laut meiner Kurve passt das leider gar nicht, die Werte passen null.
Leider hab ich mein Zyklusblatt nur auf meinem Handy, sodass ich anbei einfach ein Link zu einem Screenshot schicke.
Die Werte, die ich ausgeklammert habe waren, weil ich sehr spät abends zu Bett gegangen bin, teilweise sehr wenig Schlaf hatte und Alkohol getrunken habe.
Ansonsten erklärt sich das Blatt hoffentlich von selbst. :-)
Ich hab schon überlegt, ob ich eventuell immer zur gleichen Zeit messen muss? Das würde mich zwar nerven, aber vielleicht ist das eine Lösung?

Dann hab ich aber noch eine Frage bezüglich meines Zervixschleims, dieser macht mir auch Proleme. Am Anfang des Zyklus war dieser immer deutlich S oder S+, seit paar Tagen hab ich aber lediglich nur ein Film auf meinem Finger. Ich weiß teilweise gar nicht, wie ich das kategorisieren soll? Welches Attribut ich auswählen soll? Oft nehme ich dann bei gesehen "nichts", ist das richtig?

Ich hoffe ihr steigt durch mein Text durch.

https://picload.org/view/dgiadopw/scree ... 6.jpg.html" target="blank

Liebe Grüße Juliikorn

Benutzeravatar
Cyanistes
Beiträge: 1371
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 08:59
Wohnort: M-V

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Cyanistes » Mittwoch 11. Oktober 2017, 10:39

Juliikorn hat geschrieben:Ich hab schon überlegt, ob ich eventuell immer zur gleichen Zeit messen muss?
Das könnte definitiv die Lösung sein, bei mir haben unterschiedliche Messzeiten einen enormen Einfluss! Ansonsten ist das Herausfinden individueller Störfaktoren etwas, das einfach Zeit braucht.
Juliikorn hat geschrieben:lediglich nur ein Film auf meinem Finger
Schau mal in die Listen der Attribute bei der Schleimauszahl (gefühlt/gesehen): da gibt es einiges zur Auswahl, was zu Deiner Beschreibung passt und die Kategorie wird dann automatisch richtig zugeordnet ;)

LG :flower:

Benutzeravatar
SunnyFrani
Beiträge: 1986
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 18:34
Wohnort: München

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von SunnyFrani » Mittwoch 11. Oktober 2017, 11:39

Was bedeutet denn "zu unterschiedlichen Zeiten" genau? Bei dem Fotoausschnitt sieht man die Messuhrzeiten nicht.

Bzgl. Ovus gibt es einen Artikel im Wissensteil. Aus verschiedenen Gründen bekommen die erst dann Ausagekraft, wenn man sich nach einigem Experimentieren für eine Strategie entscheidet.
Wenn Du verhütest, würde ich darauf ganz verzichten, offensichtlich verwirrt es nur und trägt auch nicht zur Sicherheit der STM bei.
Kannste auch verkaufen, Abnehmerinnen gibt's hier bestimmt.
Mit Trackle als Thermi in Zyklus Nr. 60+.
Verhütung bis Nr. 54. – ☆ in Nr. 55, Juni '18. – Schwanger in Nr. 58, Geburt im Juni '19.

Sylvie1409
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 31. August 2017, 12:29

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Sylvie1409 » Mittwoch 11. Oktober 2017, 12:17

Hallo Juliikorn,

am besten ist es, wenn du der ganzen Sache einfach etwas Zeit gibst. Wenn man im ersten Zyklus ist, lernt man ja noch viele Sachen, da man ja noch keine Vergleichswerte hat. Ich bin jetzt erst im zweiten Zyklus, fühle mich aber schon wesentlicher sicherer als vorher, da ich ja schon ein Zyklus zum vergleichen habe.

Wegen deiner ruppigen Kurve kann ich nur sagen, dass meine auch so ist. Ich habe mir auch Kurven von anderen Nutzerinnen angeguckt und diese sind teilweise ebenfalls sehr ruppig.

Auch wegen der Störfaktoren musst du dem Ganzen Zeit geben, da du erst nach ein bis zwei oder mehr Zyklen feststellen kannst, was deine Temperatur beeinflusst und was nicht. Mich z.B. stören unterschiedliche Messzeiten nicht ganz so sehr. Meistens messe ich aber immer zur gleichen Zeit mit rund einer Stunde maximalen Unterschied. Letztens bin ich z.B. sehr spät ins Bett gegangen und habe auch dementsprechend sehr spät gemessen, der Temperaturwert passt jedoch voll ins Bild, weil ich meine sechs Stunden Schlaf bekommen habe.

Du lernst über die Zeit, was wichtig ist und was deine Kurve stört und auch, ob deine Kurve generell etwas mehr schwankt oder gleichmäßiger ist. Einfach in verschiedenen Zyklen einiges ausprobieren und schauen wie sich das auswirkt oder nicht. Wichtig ist dann nur, dass die Änderungen einen ganzen Zyklus beibehälst, damit du die Unterschiede dann auch feststellen kann.

Und wegen dem ZS ist es ja, dass unsere Scheide ja eine Schleimhaut ist und eine Grundfeuchte immer da ist. Wenn es sich bei mir normal wie immer anfühlt und ich am Finger nur einen Grundfilm sehe bzw. dieser nur etwas nass/feucht aussieht, trage ich nichts gesehen und nichts gefühlt ein.

Bin zwar auch noch am Anfang mit dieser Methode, aber so würde ich es halten und alles andere kommt dann, denke ich, mit jeden Zyklus von ganz alleine und man wird dann auch automatisch sicherer.

Liebe Grüße :flower:
Hormonfrei seit November 2016

Juliikorn
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 23. September 2017, 22:40

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Juliikorn » Mittwoch 11. Oktober 2017, 12:40

Vielen Dank für eure Antworten.
Also ich messe immer dann, wenn ich das erste Mal "richtig" wach werde .. das ist meist frühstens gegen 05:00 Uhr und spätestens gegen 08:45 Uhr meistens aber eher früher .. die späten Messzeiten sind dann eher, wenn ich es auch ausgeklammert habe bzw an Tagen wo ich spät ins Bett gegangen bin.
Ich dachte die Ovulationstests geben mir mehr Sicherheit .. aber anscheinend sollte ich es dann doch lassen.:D

Alina_Littlefoot
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2020, 09:53

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Alina_Littlefoot » Dienstag 11. Februar 2020, 12:34

Hallo :)
Seit dem letzten Beitrag sind jetzt ca 2 1/2 Jahre vergangen. Ich wollte mal fragen wie es sich bei dir entwickelt hat?
Ich bin momentan in meinem 4. Zyklus nfp nach der Pille und meine Temperaturkurve ist auch sehr unregelmäßig. Ich bin ein wenig frustriert deshalb :(
Arbeite auch im Schichtdienst und da ist es echt schwer mit dem Schlafrhythmus.

Liebe Grüße!
:flower:

Carly
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 22. September 2019, 17:31

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Carly » Dienstag 11. Februar 2020, 13:03

Hallo Alina,
ich arbeite auch im Schichtdienst, allerdings ohne Nachtdienst. Meine Schichten wechseln jedoch jeden Tag. Ich habe für mich herausgefunden, dass eine Messzeit von 2 Stunden Unterschied keinen Einfluss auf meine Temperatur hat.
Habe ich Frühdienst, messe ich um 5Uhr.
Habe ich frei oder Spätdienst, messe ich um 7Uhr (stelle mir dann den Wecker). Würden sich die 2Stunden bemerkbar machen, dann würde ich eben immer um 5Uhr messen.
Vielleicht kannst du das ja für dich auch irgendwie umsetzen, zumindest an Tagen an denen du keinen Nachtdienst hast.
Ansonsten kannst du ja auch bei beim Nachtdienst eine feste Zeit zum messen festlegen, zB nach 5 Stunden schlaf. Dann wirst du über kurz oder lang sehen, ob deine Temp. dann gestört ist oder nicht und evtl die Werte vom Nachtdienst klammern!

Ich hoffe ich konnte helfen!

Carly
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 22. September 2019, 17:31

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Carly » Samstag 23. Mai 2020, 05:54

Hallo Alina!

Bin eben durch die Suchfunktion wieder auf diesen Beitrag gestoßen und da ich jetzt seit kurzem auch Nachtdienst habe, dachte ich, ich frage mal nach ob du einen Weg gefunden hast wie du deine Tempi bei der Nachtschicht misst?!
Ich hatte heute meine erste Nachtschicht und werde einfach mal messen wenn ich ausgeschlafen habe und dann mal schauen was dabei rauskommt... :)
Vielleicht hast du ja ein paar nützliche Tipps für mich?

Liebe Grüße :flower:

theVenus
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 3. Juni 2016, 20:10

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von theVenus » Sonntag 7. Juni 2020, 08:44

Hallo Carly,

ich kenne auch das Problem mit den Nacht- und Bereitschaftsdiensten. Als ich da erste mal nfp ausprobiert habe, war das letztlich der Grund, mich nicht voll darauf einzulassen.
Ich hatte leider zu oft das Problem, dass ich, wenn ich ausreichende Ruhephasen hatte, zu häufig keine Möglichkeit bestand drei Minuten zu messen. Leider war es häufiger so, dass die Ruhephasen nicht ausgereicht haben und ich einfach nicht genug Werte zusammen bekommen habe.

Ich glaube, wenn du in deiner Schicht zum Großteil genug Ruhezeit bekommst, ist der Ibutton eine Lösung, die die Messung erleichtert.
Hilft halt leider nicht, wenn man sowieso wach ist.

Schläfst oder ruhst du denn in der Regel im Dienst? Und ist deine Temperatur sehr zeitabhängig?

Carly
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 22. September 2019, 17:31

Re: Temperaturkurve sehr unregelmäßig

Beitrag von Carly » Montag 8. Juni 2020, 19:55

Hey theVenus!

Sorry für die späte Antwort...
Was ist denn der IButton? Noch nie davon gehört :shamebag:

Ob ich schlafe oder ruhe ist unterschiedlich. Ich habe Nachtbereitschaften, in denen ich schlafen kann. Da ist meine Tempi auch nicht gestört. Außer ich werde für einen Notfall geweckt.
Dann gibt es die Nachtschichten, da bin ich dann nachts wach und schlafe wenn ich nach Hause komme. In der Regel bin ich um 7 im Bett, messe um 11, weil ich da das erste mal wach werde und lege mich dann mittags nochmal hin.

Ob meine Tempi Zeitabhängig ist, keine Ahnung. Ich dachte ja, deswegen messe ich jeden Tag um 7Uhr seit ein paar Zyklen (Ausnahme Frühdienst, da messe ich um 5. Kommt aber nicht so häufig vor und 2 Stunden unterschied störten noch nicht), aber in diesem Zyklus ist meine Kurve eine Katastrophe. Selbes Thermometer, selbe Messzeit, selber Messort...

Liebe Grüße!

Antworten