kein Störfaktor - trotzdem Wert entfernen?

Messweise, Thermometer usw.
Benutzeravatar
Caroca
Beiträge: 1783
Registriert: Freitag 22. August 2014, 08:08

Re: kein Störfaktor - trotzdem Wert entfernen?

Beitrag von Caroca »

hoffnungslos24 hat geschrieben: Donnerstag 1. August 2019, 09:18 wie meinst du doppelte kontrolle ?
Du darfst ja erst freigeben, wenn der ZS 3 Tage in eine schlechtere Kategorie fällt. Wenn du also heute und morgen immer noch S oder schlechter beobachtest bist du ab morgen Abend unfruchtbar.
Glücklich zu Viert seit 03/20 -- unvergessen ⭐️ in 05/16 (7SSW) und 07/18 (4SSW)
hoffnungslos24
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 9. Dezember 2011, 17:58

Re: kein Störfaktor - trotzdem Wert entfernen?

Beitrag von hoffnungslos24 »

da kiwu besteht, wäre es für mich schon hilfreich den zeitraum etwas genau einschätzen zu können :angel: denn so weiss ich gar nicht wie weit nach ES ich in etwa bin, wenn ein paar tage fehlen.

bei den vorigen zyklen habe ich leider ZS nicht beobachtet, bzw nie dokumentiert. in diesem habe ich es nun auch notiert.

von den werten her kann ich aber sagen, das eben ab 36, 6 immer ein ES war. das konnte ich aus den letzten zyklen erkennen. nur leider habe ich kein ZS muster dazu :cry: seit gestern ist aber mein ZS sehr viel schlechter.
Fine14
Beiträge: 89
Registriert: Montag 20. Mai 2019, 10:17

Re: kein Störfaktor - trotzdem Wert entfernen?

Beitrag von Fine14 »

hoffnungslos24 hat geschrieben: Dienstag 30. Juli 2019, 09:20 das ZS-muster sieht für mich aber so aus dass ein ES war, [...]
Ok, dann ergibt diese Aussage für mich nur einfach keinen Sinn.
Bei KiWu ist es aber ja besonders wichtig, auf den ZS zu achten, deshalb ist es gut, dass du damit jetzt angefangen hast.

Ich würde dann trotzdem von der ausgewerteten Temperatur ausgehen, so wie sie ist. Also, wenn du einen Test machen möchtest eben von der 1. hM ausgehen und auch von der 1. hM + 18. Alles andere sind ja nur Mutmaßungen.

LG & ich drücke die Daumen :flower:
Antworten