Fragen zum Ausklammern+Tieflage

Messweise, Thermometer usw.
Antworten
MariaMandarina
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 23. Februar 2021, 11:17

Fragen zum Ausklammern+Tieflage

Beitrag von MariaMandarina »

Liebe NFPlerinnen,

könntest Ihr mir bitte weiterhelfen?

In diesem Zyklus hatte ich in der Nacht von Zyklustag 12 auf 13 Stress, etwas Wein getrunken und kurzen und gestörten Schlaf - das schien mir schon sehr nach Störfaktoren. Den Wert habe ich also sicherheitshalber geklammert. Ich dachte in dem Fall, es sei besser, ihn zu klammern, um nicht zu früh eine höhere Messung zu haben, die dann am Ende gar keine ist.
Wenn ich die Klammerregeln aber nochmal lese, dürfte ich das eigentlich nicht machen, weil er nicht wirklich aus dem Tieflagenniveau herausragt? :eh: Hm, was genau meint Tieflagenniveau für Euch? Die durchschnittliche Temperaturspanne von Zyklusbeginn bis 1. hM/beginnende Hochlage? Betrachtet ihr das für jeden Zyklus neu oder über die Zyklen hinweg?

Und: Heute früh war mein Wert unter der Hilfslinie, entweder beginnt heute die Periode (auch in den letzten Zyklen ging die Temp dann runter, aber bisher noch nicht unter die HL), aber falls die Periode erst morgen kommen sollte: Ist ein so tiefer Wert dann auch noch "normal"? Habe heute Nacht auch etwas gefroren.

Den Schleim am besten ignorieren :lol: Da habe ich noch Probleme. Ich sehe/erkenne weiter noch keine klaren Unterschiede. Werde weiterhin beobachten, Empfinden und Fühlen noch stärker differenzieren und versuchen, locker zu bleiben. Und Euch bald nochmal im anderen Thread um Hilfe bitten ;)

Viele Grüße
Maria

Mein aktueller Zyklus
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/BN ... b-78nvUAxE
Miss Sunshine
Beiträge: 234
Registriert: Dienstag 28. Januar 2020, 18:59

Re: Fragen zum Ausklammern+Tieflage

Beitrag von Miss Sunshine »

Hi! Meiner Meinung nach ist die Klammer richtig. Wenn man sich unsicher ist, ob etwas als Störfaktor zählt du aber sonst durch diesen Wert eine Auswertung einleiten würdest, ist es richtig diesen zu klammern. Viele Grüße!
Kurvt verhüterisch auf Papier seit 09/2019
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Fragen zum Ausklammern+Tieflage

Beitrag von Krachbum »

Genau, hier greift "Klammerregel 5".
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
MariaMandarina
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 23. Februar 2021, 11:17

Re: Fragen zum Ausklammern+Tieflage

Beitrag von MariaMandarina »

Vielen Dank für Eure Hilfe :)
Ich stehe weiter noch ein bisschen auf Schlauch mit der Regel 3 - wird sie dann von Regel 5 gebrochen?
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4437
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Fragen zum Ausklammern+Tieflage

Beitrag von Krachbum »

Eigentlich widersprechen sich die Regeln nicht :think: In beiden Fällen erhöhter Wert und Störfaktor, nur dass bei Regel 5 auch ein unsicherer SF geklammert wird .Z.B. wenn du dir noch nicht sicher bist, ob ein Glas Rotwein stört oder nicht und der erhöhte Wert im Auswertungszeitraum liegen würde.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
MariaMandarina
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 23. Februar 2021, 11:17

Re: Fragen zum Ausklammern+Tieflage

Beitrag von MariaMandarina »

Danke :) Aber an sich würde der Wert ja nicht aus dem Tieflagenniveau herausragen, aber ok, dann Regel 5 zusätzlich, wenn man sich schon potentiell im Anstieg befindet. Ich weiß ja aber eben nie ganz genau, ob ich noch im Tieflagenniveau oder schon im beginnenden Anstieg bin bzw. dann erst rückwirkend, ok.
Antworten