Mehrmals hintereinander messen?

Messweise, Thermometer usw.
Antworten
lysander
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2022, 18:23

Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von lysander »

Hallo zusammen,

dies ist mein erster Zyklus, in dem ich NFP benutze. Ich hatte die letzten 2,5 Wochen auch Urlaub und nehme an, dass meine Messwerte dadurch beeinträchtigt sind. Brav hab ich aber immer direkt nach dem Aufwachen gemessen, auch mal während dem ersten Toilettengang.
Die Zeiten immer so zwischen 6:45 und 8:00 Uhr. Urlaubsbedingt bin ich auch zu unterschiedlichen Zeiten ins Bett und hab mal mehr, mal weniger gut geschlafen.
Daher habe ich hin und wieder direkt zwei- bis dreimal hintereinander gemessen, besonders wenn ich aufgewacht bin, weils im Camper zu warm war.
Die Unterschiede sind doch erheblich - bis ca. 0.1 Grad Unterschied - und das verändert ja schon die Auswertung. Erstmal - Warum ist das so? Kann der Körper doch so schnell unterschiedliche Temperaturen produzieren?
Und meine eigentliche Frage ist jetzt: welche Temperatur nehme ich? Direkt die erste gemessene? Dann hätte ich jetzt am ZT19 die ehM. (Bin 47, der Eisprung wandert nach hinten, letzter Zyklus war 43 Tage)
Wenn ich statt dessen immer die niedrigste gemessene Temperatur eintrage, habe ich bisher keine verwertbare Hochlage.
Und: ZS S+ war am ZT 12 und zählt damit eh nicht mehr, nehme ich an?

In der App hab ich jetzt immer den ersten Messwert eingetragen, die Kurve aktualisiert sich aber hier nicht, daher macht eine Freigabe vermutlich wenig Sinn.
Ich hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben und Ihr könnt mir weiterhelfen.
lysander
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2022, 18:23

Re: Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von lysander »

Zur Ergänzung: vorher hatte ich die Kupferspirale - die ist seit ca. 3 Monaten draussen.
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4940
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von Krachbum »

Hi :flower:

eine der wichtigsten Regeln, um Verwirrung zu vermeiden: immer immer immer nur einmal messen ;)
Mehrmals hintereinander messen bringt nichts außer eben Verwirrung. Der Körper kann nach dem Aufwachen unterschiedlich reagieren. Bei den meisten Menschen wird die Temperatur schnell hochgefahren, bei mir ist es sogar so, dass die Temperatur oft nochmal absackt. All diese Werte repräsentieren aber dann nicht mehr den Zustand direkt nach dem Aufwachen.

Wenn Du Dir unsicher wegen der Auswertung bist, kannst Du Deinen Zyklus auch gerne freigeben und dann hier verlinken. Den Link zu der Anleitung findest Du in meiner Signatur.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #75
lysander
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2022, 18:23

Re: Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von lysander »

Danke für Deine Antwort! Das hilft mir schonmal. Genau, bei mir geht die Temperatur auch erstmal wieder runter.
Dann nehm ich mir das jetzt zu Herzen. Nur EINMAL messen ;)

Ich hatte die Daten in der App nochmal verändert, eben immer den ersten Messwert eingetragen, jetzt sehe ich hier aber noch den alten Stand.
Mal sehen, ob sich die Kurve hier online noch synchronisiert. Dann kann ich die auch freigeben.

LG
_Mirjam_
Beiträge: 2129
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von _Mirjam_ »

lysander hat geschrieben: Mittwoch 20. Juli 2022, 18:51 Die Unterschiede sind doch erheblich - bis ca. 0.1 Grad Unterschied - und das verändert ja schon die Auswertung.
0.1 Grad Unterschied in der Tieflage empfinde ich gar nicht als viel. Dass die Aufwachtemperatur etwas schwankt, ist durchaus nicht ungewöhnlich. Bei mir reichen übliche Temperaturen aus der Tieflage z.B. von 36,35 - 36,60°. Um eine Auswertung auf ihre Plausibilität zu überprüfen, ist es hilfreich, mit der Zeit die eigenen Temperaturniveaus kennenzulernen. :flower:
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4940
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von Krachbum »

_Mirjam_ hat geschrieben: Donnerstag 21. Juli 2022, 12:19
lysander hat geschrieben: Mittwoch 20. Juli 2022, 18:51 Die Unterschiede sind doch erheblich - bis ca. 0.1 Grad Unterschied - und das verändert ja schon die Auswertung.
0.1 Grad Unterschied in der Tieflage empfinde ich gar nicht als viel. Dass die Aufwachtemperatur etwas schwankt, ist durchaus nicht ungewöhnlich. Bei mir reichen übliche Temperaturen aus der Tieflage z.B. von 36,35 - 36,60°. Um eine Auswertung auf ihre Plausibilität zu überprüfen, ist es hilfreich, mit der Zeit die eigenen Temperaturniveaus kennenzulernen. :flower:
Ich glaube meine Schwankungsbreite in der TL ist sogar noch etwas größer.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #75
-V-
Beiträge: 6428
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von -V- »

Noch eine Ergänzung: Werte, die du während des Toilettengangs gemessen hast, würde ich nicht verwenden. Es wird immer direkt nach dem Aufwachen im Bett gemessen.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
lysander
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2022, 18:23

Re: Mehrmals hintereinander messen?

Beitrag von lysander »

Ich danke Euch!
Jetzt hat sich auch die Kurve synchronisiert. Es lag am veränderten Login.

Gern könnt Ihr mal einen Blick drauf werfen. Demnach könnte ich heute Abend freigeben, falls der ZS nicht nochmal S+ wird.
Ich tendiere aber eher dazu, noch 1-2 Zyklen zu beobachten.

Mich wundert ein bisschen das Geschehen um ZT 10-15. Wenn ZT 15 nur 0.05 Grad höher gewesen wäre, hätte man da ja schon eine Hochlage annehmen können.
Sieht fast so aus, als hätte mein Körper das Wiedersehen mit meinem Liebsten nach dem Urlaub abgewartet oder den Vollmond. Oder es ist eben mein Alter und so langsam werden die Zyklen unregelmäßiger und länger.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/ug ... bFhbVdEaKl
Antworten