Auswertung ZS - Anfänger

Auswertung, Beobachtung, Unregelmäßigkeiten
Antworten
AnnaLyse
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 10. April 2019, 11:43

Auswertung ZS - Anfänger

Beitrag von AnnaLyse » Mittwoch 10. April 2019, 12:18

Hallo zusammen!

ich bin neu hier und habe mich auch schon durchgeklickt, aber leider keine genaue Antwort auf meinen Fall gefunden - daher bin ich so dreist und eröffne einfach ein neues Thema ;)

Ich habe mich schon im Herbst mal über NFP informiert, war aber ein großer Schisser und habe erstmal "nur so" beobachtet, was mein Körper überhaupt so macht, daher ist das jetzt erst mein erster aufgezeichneter Zyklus mit myNFP. Ich bin pillenfrei seit 2016 und führe auch seitdem einen Mens-Kalender; ich weiß also, dass mein Zyklus zwischen 28 und 33 Tagen liegt. Grundsätzlich finde ich viel ZS den ganzen Zyklus über, das ist mir schon lange vor NFP aufgefallen, weil ich immer weißen "Ausfluss" in der Unterhose hatte (erst jetzt durch NFP weiß ich, dass es kein Ausfluss ist sondern eben ZS; meine FA hat sowas immer nur mit "das ist normal" kommentiert, anstatt mir das zu erklären... :roll: )

Jetzt zu meiner Frage: Ich hatte ZT 14-19 ein richtig nasses Gefühl, ohne den ZS überhaupt abnehmen zu müssen; es ging gefühlt immer alles wortwörtlich in die Hose. Gesehen habe ich aber, dass es an Tag 17 eindeutig klaren, spinnbaren ZS gab; an den anderen Tagen mit nassem Gefühl war er aber weiß, cremig oder klumpig, nicht ziehbar. Nach NFP-Regeln musste ich aber bis ZT 19 S+ eintragen eben wegen des nassen Gefühls. Für die Auswertung ist es nicht wirklich relevant, weil die Temperaturauswertung eh bis heute gedauert hat (ZT 25), aber es stört mich trotzdem irgendwie, dass der erkennbar beste ZS am ZT 17 nicht relevant ist aufgrund des Gefühls? Wäre das dann ein Fall für die Binnendifferenzierung (die ich ja nicht anwenden muss, weil ich ja trotzdem auswerten kann)?

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich für eine Antwort erwarte - aber vielleicht mag ja jemand seinen Senf dazu geben ;)

Viele Grüße
Anna

https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/PT ... tIwDzJ9DJ1

iSprung
Beiträge: 3105
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Auswertung ZS - Anfänger

Beitrag von iSprung » Mittwoch 10. April 2019, 12:37

Liebe Anna,
nein, das ist kein Fall für die Binnendifferenzierung - und was Du beobachtest, ist auch ganz und gar nicht unüblich. Das Schleimmuster ist nicht für alle Frauen durch einen abrupten Übergang von S+ auf S gekennzeichnet - so wie bei Dir ist es auch möglich, dass erst innerhalb der Kategorie S+ ein gewisses Muster abgelaufen wird und anschließend zur Kategorie S übergegangen wird. Wichtig ist, dass Du so lange S+ vermerkst, wie Du Beobachtungen aus der Kategorie S+ machst. Nur so hast Du im Zweifel wirklich die doppelte Kontrolle zur Verfügung, die die symptothermale Methode der AG NFP so sicher macht. Alle Beobachtungen der Kategorie S+ sind formal absolut gleichwertig.

Wieso ist ZT 12 bei Dir geklammert? Du hast diesen Messwert auch bereits an anderen Tagen der Tieflage gemessen, ohne dass Du geklammert hast. Die Störfaktoren-Leiste ist nicht freigeschaltet, aber zunächst sehe ich da erst einmal keinen Grund zur Klammerung.

AnnaLyse
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 10. April 2019, 11:43

Re: Auswertung ZS - Anfänger

Beitrag von AnnaLyse » Mittwoch 10. April 2019, 13:02

Hallo iSprung,

vielen Dank für die Erklärung! Das ist tatsächlich sehr hilfreich. Dann werde ich ihn Zukunft weiterhin die ZS-Eigenschaften eintragen und nicht nur das jeweilige Symbol. :thumbup:

Ja, der ZT 12 sticht tatsächlich nicht heraus, aber ich habe mich an diesem Tag erst aufgesetzt (weil mein Handywecker nicht am Bett lag und ich ihn sonst nicht erreichen konnte) und konnte erst danach messen - die Messung war also eigentlich nicht regelkonform.

Die Störfaktorenleiste habe ich nicht freigeschaltet, weil ich fast an jedem Tag welche eingegeben habe, damit ich mögliche relevante STF besser erkennen kann - es sind ja ganz unterschiedliche Messzeitpunkte und es waren zT auch sehr späte Abende vorher (bin Studentin und habe keine feste Aufstehzeit), ich konnte aber bisher keine eindeutigen STF erkennen und deshalb hab ich nur den einen Wert geklammert, weil ich ihn eben "falsch" gemessen habe. Ich wollte nicht, dass die vielen eingetragenen möglichen STF euch verwirren ;)

Antworten