Nochmal S+ kurz vor der Mens

Auswertung, Beobachtung, Unregelmäßigkeiten
Antworten
AnnaLyse
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 10. April 2019, 11:43

Nochmal S+ kurz vor der Mens

Beitrag von AnnaLyse » Donnerstag 7. November 2019, 19:11

Hallo zusammen!

Ich bin jetzt im 8. NFP-Zyklus und komme super zurecht; bis auf einen Zyklus, in dem ich vor dem ES krank war, konnte ich immer auswerten und ich finde es mega spannend, wie gut ich meinen Körper jetzt kenne und einschätzen kann.

Mir ist jetzt allerdings seit drei Zyklen aufgefallen, dass ich immer so 2-3 Tage vor der Mens nochmal S+ finde! Beim ersten Mal hat es mich verunsichert, da ich dann schon ungeschützten GV hatte und plötzlich Angst, vielleicht doch falsch ausgewertet zu haben :shock: , jedoch kam dann kurz drauf die Mens. in diesem Zyklus hatte ich dann heute wieder S+ an Tag 27 und ich bin mir recht sicher, dass die Mens auch bald wieder kommt (Brüste spannen schon).

Langer Rede kurzer Sinn: Kennt ihr das und weiß jemand, woher das kommt? Sagt das irgendwas aus?

Liebe Grüße von Anna

P.S. hier meine letzten 3 Zyklen: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/zE ... AMu6_mn5ok

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3558
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Nochmal S+ kurz vor der Mens

Beitrag von Krachbum » Donnerstag 7. November 2019, 19:35

Ja hier. Ich habe das auch immer vor der Mens. Das muss dir bei korrekter Auswertung keine Sorgen machen.

Mir ist aber aufgefallen, dass deine letzte Klammer an ZT 8 falsch ist. 36.6 Grad gehört ja zu deinem üblichen Tieflagenniveau und darf daher nicht geklammert werden.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #33

iSprung
Beiträge: 3148
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: Nochmal S+ kurz vor der Mens

Beitrag von iSprung » Donnerstag 7. November 2019, 19:38

Ist (zumindest bei mir) ganz normal, wenn der Zervixschleim sehr zeitnah zur Periode hin wieder flüssiger wird. Irgendwie muss das Blut ja die Gebärmutter verlassen können. ^^ Wenn Du in doppelter Kontrolle richtig ausgewertet hast und es keine Auffälligkeiten gibt, ist S+ nach abgeschlossener Auswertung absolut unbedenklich. Bei mir ist es so, dass der ZS zur Mens hin teilweise so sehr aus mir herausläuft, dass ich mich (aufgrund der typischen Unterleibsschmerzen) schon frage, ob die Periode nicht doch verfrüht angefangen hat... Also kommt das alles mal vor, schätze ich. Mach Dir da keine Gedanken. :) (Ich schicke es ab, obwohl Krachbum nun auch etwas geschrieben hat.)

AnnaLyse
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 10. April 2019, 11:43

Re: Nochmal S+ kurz vor der Mens

Beitrag von AnnaLyse » Donnerstag 7. November 2019, 23:53

Danke euch beiden!

Beruhigt mich, dass es anderen auch so geht ;) Was du sagst klingt plausibel, iSprung, dass der MuMu zur Periode ja wieder weicher wird und somit auch der ZS "durchlässiger" wird.
Krachbum hat geschrieben:
Donnerstag 7. November 2019, 19:35
Mir ist aber aufgefallen, dass deine letzte Klammer an ZT 8 falsch ist. 36.6 Grad gehört ja zu deinem üblichen Tieflagenniveau und darf daher nicht geklammert werden.
Ja, 36.6 kommt bei mir in der TL vor, die Hilfslinie war aber meistens drunter - ich messe leider oft zu unterschiedlichen Zeiten, weil ich als Studentin keine feste Aufstehzeit habe, daher schwankt meine TL z.T. sehr. Ich bin aber an ZT 8 krank geworden (daher fehlen auch die folgenden Messungen) und bin mir recht sicher, dass der Wert nicht passt. Wenn ich ihn nicht klammere, kriege ich auch keine Auswertung...

Viele Grüße und danke nochmal!
Anna

Sabanja
Beiträge: 368
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Nochmal S+ kurz vor der Mens

Beitrag von Sabanja » Freitag 8. November 2019, 07:03

Liebe Anna,

Bei mir ist das auch so mit dem S+ am Ende des Zyklus.

Ich bin gerade nur über deinen letzten Satz gestolpert, dass du keine Auswertung bekommst, wenn du nicht klammerst. Genau deswegen ist nfp ja so sicher, dass du nicht auswerten kannst, wenn es solche Fälle gibt. Was du jetzt gemacht hast ist “schönklammern“ und theoretisch steigt so die Wahrscheinlichkeit, dass es “schief geht“.

Gerade wenn du eine Schwangerschaft ausschließen möchtest, ist es wichtig, sich an die Regeln zu halten. Notfalls heißt es, diesen Zyklus nicht freizugeben.

Liebe Grüße
Sabanja
'84+'87=2020?
27. ÜZ
Warten auf IVF-Behandlung..

Antworten