App: Gefühlt/Gesehen wo ist der Unterschied?

Auswertung, Beobachtung, Unregelmäßigkeiten
Antworten
Feuerkatz
Beiträge: 19
Registriert: Montag 16. März 2015, 08:52

App: Gefühlt/Gesehen wo ist der Unterschied?

Beitrag von Feuerkatz » Montag 25. Februar 2019, 22:28

Hallo,

ich habe vor Jahren nach NFP verhütet und war immer zufrieden. Als ich dann aber in den Schichtdienst gewechselt habe, habe ich mich für eine Kupferspirale entschieden. War mir persönlich lieber.

Nun bin ich nicht mehr im Schichtdienst und wir wollen wieder NFP machen inkl Kinderwunsch.

Die App hat sich ja weiterentwickelt und ich bin auch ein bisschen aus der Übung was das korrekte Eintragen betrifft. Ich habe grosse Schwierigkeiten mit den Schleimkürzeln. Früher habe ich händisch eingetragen und hatte oft S und dann ca 3 Tage S+. Die automatische Eintragung gibt mir aber durchgehend ein S+. Ich kenne mein Schleimverhalten eig sehr gut und daher wundert mich das S+. Ich sollte seit ca 2 Tagen S und dann T bzw 0 haben.

Kann es sein dass ich hier den Punkt "gefühlt" falsch verstehe? Für mich ist gefühlt das wie sich der Intimbereich anfühlt. Denn Schleim ist ja meist nass oder flüssig oder feucht oder glitschig. Wisst ihr worauf ich hinaus will?

Oh und vl noch eine weitere Frage aber zur Temperatur. Ich hatte eine höhere Temperatur, dann wieder normale für 1 Tag und dann 2 Tage wieder erhöht. Also ich wusste vor dem Messen eh schon dass mein ES kommt. Das spüre ich immer durch den Schleim und ein leichtes Ziehen links im Unterbauch. Ist es normal das die Temperatur trotz ES mal wieder kurz auf "normal" runter geht? Nur so ne nebenbei Frage.

Wichtig ist mir hier die Antwort zum Schleim.

LG Kätzchen

iSprung
Beiträge: 3231
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:03

Re: App: Gefühlt/Gesehen wo ist der Unterschied?

Beitrag von iSprung » Dienstag 26. Februar 2019, 06:36

Hallo Kätzchen,
Feuerkatz hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 22:28
Die automatische Eintragung gibt mir aber durchgehend ein S+. Ich kenne mein Schleimverhalten eig sehr gut und daher wundert mich das S+. Ich sollte seit ca 2 Tagen S und dann T bzw 0 haben.
die Automatik hier arbeitet schon richtig. Sie hat einfach nur die offizielle Schleimtabelle implementiert und setzt anhand dessen die Schleimkürzel. Die Du, im Grunde, auch eigenständig exakt so wie die Automatik setzen können solltest - wenn Du nun also Kürzel öfters anders setzen würdest, als es die Automatik tut, würde ich Dir anraten, die Grundlagen einmal aufzufrischen. Ob Du erwartungsgemäß irgendein Kürzel beobachten solltest, ist für die Zyklusbeobachtung ja egal. Beurteilt wird, was ist - und wenn S+ beobachtet wird, wird halt auch nicht t gesetzt usw.

Zur Unterscheidung von gefühlt/gesehen: Das gehört zu den Grundlagen. Kannst Du hier nachlesen: https://www.mynfp.de/zervixschleim-beob ... ühlensehen Was Du mit "wie sich der Intimbereich anfühlt" sagst, klingt für mich eher nach dem Empfinden.
Feuerkatz hat geschrieben:
Montag 25. Februar 2019, 22:28
Ist es normal das die Temperatur trotz ES mal wieder kurz auf "normal" runter geht? Nur so ne nebenbei Frage.
Ich kann Dir jetzt keine Zahlen nennen, wie häufig das unter allen auswertbaren Zyklen passiert, aber gerade für diesen Fall gibt es ja die Ausnahmeregel 2.

Antworten