Zervixschleimauswertung

Auswertung, Beobachtung, Unregelmäßigkeiten
Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: Zervixschleimauswertung

Beitrag von Catherinela » Freitag 10. Mai 2019, 16:13

Ja das kenne ich und nervt ganz schön. Es gibt ja manchmal leider zyklen wo der ZS einfach mal nicht umschwingt, das ist dann blöd aber kann man nicht ändern. Da du aber schon länger keine Hormone mehr nimmst, und wenn es wirklich sehr oft vorkommt dass du keinen Umschwung erkennst, denke ich es liegt wohl wirklich eher daran dass du zu schnell wieder S+bewertest (das Problem hatte ich auch manchmal, man will dann halt lieber auf der sicheren seite sein, aber es verhagelt einem die Auswertung).
Dass du immer noch S+ hast liegt ja bei dir nur noch an der Kategorie 'fühlen', gibst du denn nur rutschig usw ein, weil es wirklich rutschiger anfühlt als sonst, oder weil es sich immer noch irgendwie rutschig anfühlt, und du das jetzt unbewusst im Anstieg strenger bewertest, weil du nicht zu früh freigeben willst?
Du kannst ja mal versuchen ob es im nächsten Zyklus mit dem ToiPa besser klappt :)

Edit :ich sehe aber dass der SH nicht immer so spät kommt, deswegen präzisiere ich, dass das auch mal vorkommen kann und nicht unbedingt daran liegen muss wie man den ZS bewertet (du sollst ja auch konsequent eintragen was du siehst und fühlst usw). In deinen andern zyklen liegt es aussersem nicht immer nur an der Kategorie fühlen dass der Umschwung so spät kommt, das solltest du auch beachten :)

Benutzeravatar
Erdbeerfrau
Beiträge: 109
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 14:46
Wohnort: Schweiz

Re: Zervixschleimauswertung

Beitrag von Erdbeerfrau » Freitag 10. Mai 2019, 16:40

Ja, es nervt wirklich. Ich war wirklich der Meinung ich mache das unbewusst und bewerte alles strenger, aber nun hatte ich vorhin auf der Toilette wieder S+. Da war wieder ganz vie ZS (glitschig mit dem Finger aber nicht mit dem ToiPa) und er war so eine Mischung aus glasig, milchig und etwas bräunlich :crazy: Ich werde beim nächsten Zyklus trotzden nochmals genauer darauf achten. Hatte bisher eigentlich kein Problem mit dem ZS, aber nun bin ich irgendwie verwirrt. :roll:

Danke für deinen Beitrag :flower:
Bild
Pillenfrei seit 04/2016 | NFP seit 06/2017
Klammerregeln | Kurve freischalten | Wissensteil

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 698
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: Zervixschleimauswertung

Beitrag von finja0602 » Dienstag 21. Januar 2020, 17:36

Hallo an Alle :wave:
Ich hab mal ne Frage zur ZS Auswertung, speziell zum S+ Schleim. In meiner aktuellen Kurve hab ich am Tag 21 S+ angegeben weil der ZS tatsächlich glasig und dehnbar war. An Tag 24 (der momentane schleimhöhepunkt) war der ZS im Gegensatz zu den vorangegangenen Tagen plötzlich wieder mehr und es lief auch was in den Slip. Dann gebe ich meistens auch S+ ein weil es sich dann nass anfühlt.
Aber rein vom aussehen her war er bei weitem nicht glasig. Da fande ich die Qualität an Tag 21 definitiv besser. War das vllt mein tatsächlicher Schleimhöhepunkt? Was meint ihr?
Er (30) + Sie (28) + 🐶 (9)
pillenfrei seit Juni 2018

:love: Wir hibbeln dem 1. Baby entgegen :love:
17.ÜZ🍀(7.ÜZ mit NFP)

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3772
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Zervixschleimauswertung

Beitrag von Krachbum » Dienstag 21. Januar 2020, 18:25

Fühlen, Empfinden und Sehen sind gleichwertig. D.h. dass dein nasses Empfinden genauso als besonders fruchtbar anzusehen ist.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #41

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 698
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: Zervixschleimauswertung

Beitrag von finja0602 » Mittwoch 22. Januar 2020, 10:30

Dann wäre aktuell der SH aber nicht mehr so ganz in Zusammenhang mit der ehM. Außerdem galt der ZS bereits an Tag 24 als ausgewertet. Heißt es nicht dass S+ ZS nicht mehr beachtet wird sobald der ZS ausgewertet ist?
Ich finde auch dass nasses Empfinden sehr subjektiv ist, zumal ich mit der ZS Beobachtung nicht so sicher bin. Glasiger ZS hingegen kann nicht falsch gedeutet werden.
Er (30) + Sie (28) + 🐶 (9)
pillenfrei seit Juni 2018

:love: Wir hibbeln dem 1. Baby entgegen :love:
17.ÜZ🍀(7.ÜZ mit NFP)

Benutzeravatar
SunnyFrani
Beiträge: 1980
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 18:34
Wohnort: München

Re: Zervixschleimauswertung

Beitrag von SunnyFrani » Mittwoch 22. Januar 2020, 11:54

> Heißt es nicht dass S+ ZS nicht mehr beachtet wird
> sobald der ZS ausgewertet ist?"
Nur wenn auch Tempi schon ausgewertet ist. Das ist die doppelte Kontrolle der symptothermalen Methode. Wichtiger Eckpfeiler! Ist die Tempi bei Dir schon durch? Kann die Kurve nicht sehen.

Du müsstest Dein Empfinden halt durch Erfahrung feintunen bzgl. einer Differenzierung von nass oder feucht.
Eine ganze Beobachtungskategorie abzuwerten ist nicht korrekt.

> Glasiger ZS hingegen kann nicht falsch gedeutet werden.
Naja, andere Anwenderinnen tun sich tatsächlich in der Kategorie Sehen schwer. Z.Bsp.: "gestern war der ZS glasklar, heute ist er "nur" glasig" und würden das dann lieber unter den Tisch fallen lassen...
Mit Trackle als Thermi in Zyklus Nr. 60+.
Verhütung bis Nr. 54. – ☆ in Nr. 55, Juni '18. – Schwanger in Nr. 58, Geburt im Juni '19.

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 698
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: Zervixschleimauswertung

Beitrag von finja0602 » Mittwoch 22. Januar 2020, 12:42

Naja das mit der Temperatur is grade schwer. Weil ich erkältet bin hab ich die ausgeklammert.
Hab aber mal spaßeshalber geschaut wie es wäre wenn sie nicht ausgeklammert wäre da ich das Gefühl hab dass der ES trotz Erkältung durch ist
Er (30) + Sie (28) + 🐶 (9)
pillenfrei seit Juni 2018

:love: Wir hibbeln dem 1. Baby entgegen :love:
17.ÜZ🍀(7.ÜZ mit NFP)

Antworten