Binnendifferenzierung

Auswertung, Beobachtung, Unregelmäßigkeiten
Antworten
Bianca2018
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2018, 16:20

Binnendifferenzierung

Beitrag von Bianca2018 » Mittwoch 27. März 2019, 20:42

Hallo,
ich bin mir relativ sicher, dass für mich die Binnendifferenzierung zutrifft. Ich bin jetzt mittlerweile im 7 Zyklus und habe bis jetzt fast immer S und S+ Schleim. Leider konnte ich deshalb manchmal nicht auswerten. Ich konnte zwar eine Veränderung und eine höhere Messung feststellen aber ich habe oft ein nasses Gefühl womit bei mir immer s+ Schleim heraus kommt.
Kann mir jemand helfen ob für mich die Binnendifferenzierung passt und wie dann die Auswertung durchzuführen ist. Geht ja dann nicht mit den regulären Regeln.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

-V-
Beiträge: 6305
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von -V- » Mittwoch 27. März 2019, 21:15

Wie oft konntest du nicht auswerten?
Wenn man hart nach den Regeln geht darfsn nur dann binnendifferenzieren, wenn man sonst nicht auswerten kann.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

Bianca2018
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2018, 16:20

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von Bianca2018 » Donnerstag 28. März 2019, 05:41

Ich konnte drei Mal nicht auswerten.

Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von Catherinela » Donnerstag 28. März 2019, 09:35

Bianca, ich habe auch nur S und S+ schleim, und ich hatte auch schon einen zyklus wo das nasse gefühl bis zur Mens hin geblieben ist, das ist schon nervig. Doch ich würde an deiner Stelle noch etwas warten denke ich. S und S+ reicht normalerweis3 um einen SU festzustellen. Hast du vorher die Pille genommen? Dann kann es auch sein dass es noch etwas dauernt bis sich der ZS einpendelt.

_Mirjam_
Beiträge: 1979
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von _Mirjam_ » Freitag 29. März 2019, 12:20

Ist das Gefühl ausdrücklich nass oder womöglich nur feucht? Versuche, das nasse Gefühl für dich doch einmal etwas näher zu beschreiben. Bei mir war das zwischendurch einmal Anlass zur Unsicherheit, sodass ich Probleme mit der Auswertung hatte. Grundsätzlich wäre nur S und S+ zu finden aber erstmal noch kein Grund, die BD zu verwenden.

Bianca2018
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 28. Oktober 2018, 16:20

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von Bianca2018 » Samstag 30. März 2019, 09:43

Vielen Dank für die guten Tipps. Ich werde meinen Schleim noch mal genauer analysieren vom Gefühl her nass oder feucht. Das ist tatsächlich so ein Punkt bei mir wo ich mir manchmal nicht ganz sicher bin und dann lieber nass notiere.
Die Pille nehme ich seit Mai 2018 nicht mehr. Also denke ich wird der Zervixschleim nicht mehr beeinflusst. Oder kann das so lange andauern?

atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von atzenjule » Montag 2. September 2019, 12:43

Hallo zusammen,

ich habe auch eine kurze Frage.

Wenn ich einmal eintrage gefühlt "nass" aber gesehen "nichts" (weil auch super wenig ZS) und einmal "feucht" und "fadenziehend" welcher wäre dann der besser schleim? oder ist beides gleich anzusehen?

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3772
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von Krachbum » Montag 2. September 2019, 13:03

Das ist beides gleich als S+ anzusehen. Die beste Eigenschaft gewinnt quasi, egal ob empfinden, fühlen oder sehen.

Kennst Du die ZS-Tabelle? Da ist das nochmal ordentlich aufgedröselt:

https://www.mynfp.de/zervixschleim-beobachten#tabelle

Oder möchtest du wirklich die Binnendifferenzierung nutzen? So lange Du verschiedene Kategorien an ZS feststellst, wäre davon abzuraten.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #41

atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von atzenjule » Montag 2. September 2019, 13:22

Ich wollte mich erstmal nur informieren darüber. Ich habe eigtl fast nur s oder s + weiss aber auch dass man nur die Differenzierung nutzen soll wenn man nicht auswerten kann.

Daher wollte ich nur wissen was von den beiden Schleimarten dann s+ oder (s+) wäre :crazy:

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3772
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Binnendifferenzierung

Beitrag von Krachbum » Montag 2. September 2019, 13:38

atzenjule hat geschrieben:
Montag 2. September 2019, 13:22
Daher wollte ich nur wissen was von den beiden Schleimarten dann s+ oder (s+) wäre :crazy:
Das müsstest du dann im Laufe einiger Zyklen selbst bestimmen, indem du dann schaust wie sich der Umschwung im Bereich der ehm bemerkbar macht. Das kann dir also keiner beantworten ;)
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #41

Antworten