einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Brustsymptom, Mittelschmerz, Zwischenblutung
Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Catherinela » Samstag 27. Oktober 2018, 15:56

Vielen dank fúr die rückmeldung :flower:

Ist echt total seltsam, denn das typische BS kommt bei mir wirklich nur 3-4 Tage vor der Mens und die Brustwarzen schmerzen eigentlich nie. Und dann plötzlich (immer noch!) dieses einseitiges Spannen und schmerzenden BW. Das ist echt total seltsam :D
Vorher konnte ich mir gar nicht vorstellen dass die brustwarzen schmerzen können ohne irgendein Spannen zu haben. Vielen dank ;)

Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Catherinela » Samstag 29. Dezember 2018, 13:31

Ich belebe diesen Thread mal wieder mit einer Frage.

Das BS fängt dieses mal schon wieder mit dem einseitigen Spannen an. Und wieder nur links, wie beim vorletzten zyklus. Mir ist vor ein Paar Tagen auch aufgefallen dass die Brust links etwas grösser ist.
Das kann natürlich das normale PMS sein, oder?...

Kennt jemand das, bzw muss ich mir Sorgen machen?

Und wenn das nach der Mens wieder weg ist, muss ich dann trotzdem zum Gyn gehen zur Kontrolle? Oder kann ich dann davon ausgehen dass es nur zyklusbedingt ist? Oder gibt es Zysten/Knoten die nur wärend des PMS auffallen weil die Brüste da auch grösser werden?

Im vorletzten Zyklus hatte ich das ja schon, aber in den ersten 2 Zykluswochen war es wieder weg, zumindest ist mir nichts aufgefallen, weil das Brustspannen weg war wie immer (hab aber auch vergessen drauf zu achten und die Brüste zu kontrollieren) doch jetzt ist es wieder da.
Mein nächster Gynbesuch ist noch ein paar Monate entfernt deswegen weiss ich nicht ob ich vielleicht doch schon hin soll?
PS : im letzten zyklus hatte ich kein einseitiges BS, zumindest ist es mir nicht aufgefallen

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Krachbum » Samstag 29. Dezember 2018, 15:30

Ich habe alle paar Zyklen eine schmerzende Stelle an der rechten Brust in der 2. ZH. Ich habe das sicherheitshalber kontrollieren lassen und es hat sich als angeschwollenes Drüsengewebe herausgestellt. Ich habe dann mal eine Östrogencreme bekommen und das hat auch geholfen. Mittlerweile ignoriere ich das Ziehen aber... deswegen hab ich da gar nicht mehr dran gedacht, als Du damals den Thread eröffnet hast.

Ich finde es aber wichtig so etwas möglichst schnell abzuklären. Veränderungen im Brustgewebe können eben auch pathologisch sein. Ich persönlich würde einen Termin beim Doc machen und auch am Telefon sagen was Sache ist, dann kommt man eigentlich sehr fix dran :thumbup:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #44

Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Catherinela » Samstag 29. Dezember 2018, 15:38

Hm ja dann werd ich das wohl doch besser vor dem Routinebesuch abklären lassen. Leider stecke ich gerade mitten in den examen, ich werde den termin also erst in einem Monat wahrnehmen können.

In meiner Familie ist Brustkrebs leider sehr häufig, deswegen denke ich auch sofort dass es was ernstes ist.

Bei mir ist es auch so eine stelle die schmerzt, nicht die ganze brust, es kann gut sein dass es eine drüse ist.
Ich denke mir aber dass es wohl nicht so schlimm(im Sinne von Brustkrebs) ist wenn es mal da ist, mal verschwindet oder? :think:

Danke für deine antwort krachbum.

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Krachbum » Samstag 29. Dezember 2018, 16:06

Das mag ich nicht einschätzen, weil ich kein Doc bin. Ich hab aber auch schonmal einen richtigen Knoten getastet, da war meine Ärztin schon genauer als bei dem Ziehen ;) Das war aber auch nichts ernstes. Aber da ging mir der A... auf Grundeis :crazy:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #44

Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Catherinela » Samstag 29. Dezember 2018, 16:12

Ja natürlich, zum arzt geh ich ja sowieso.
Ja das kann ich gut verstehen.
Ich war vor 5 monaten beim Gyn aber solche Knoten können ja sehr schnell erscheinen. Ich hoffe einfach dass es nichts ist.

Man sagt ja auch mal soll regelmässig nach der Mens tasten damit man ein Gespür dafür bekommt. das tue ich auch (aber nicht immer) , aber irgendwie glaube ich trotzdem nicht dass ich einen knoten selbst ertasten könnte und es nicht mit normalen drüsen verwechsele :crazy:

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Krachbum » Samstag 29. Dezember 2018, 16:18

Doch, einen richtigen Knoten merkst du. Verspreche ich dir :shamebag: Und sie meinte, dass der wirklich sehr klein ist, da wäre ich wahrscheinlich noch rechtzeitig da gewesen im Fall der Fälle.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #44

Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Catherinela » Samstag 29. Dezember 2018, 16:39

Hm ok das beruhigt mich etwas. In ein paar Tagen müsste auch die andere brust anfangen zu spannen, dann kann ich beide etwas vergleichen. Ich glaube es ist wirklich die milchdrüse die da schmerzt, es fühlt sich jedenfalls so an. Ausser der Knoten ist direkt an der Drüse (geht das überhaupt?)

Es sieht nur seltsam aus dass die andere etwas grösser ist :shock:
Der Termin hab ich mir jetzt Ende januar genommen. Hoffentlich ist es wirklich nichts. Notfalls, wenn ich merke dass es nicht weggeht, kann ich ja um einen früheren Termin fragen. Die Gesundheit geht schliesslich vor.

-V-
Beiträge: 6321
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von -V- » Samstag 29. Dezember 2018, 16:44

Bei den allermeisten Frauen sind die Brüste nicht exakt gleich groß. Vielleicht ist das bei dir auch so und jetzt fällt es dir nur zufällig in der Hochlage auf?
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: einseitiges Brustsymptom und schmerzende Brustwarzen

Beitrag von Catherinela » Samstag 29. Dezember 2018, 17:10

Ich glaube nicht dass es schon immer so war, das wäre mir sicher früher aufgefallen. Aber mein BS äussert sich normalerweise auch mit grösser werdenden brüste,also dachte ich dass es vielleicht daran liegt dass das BS einseitig anfängt, und in ein paar Tagen sind sie wieder gleich gross (war jedenfalls so als mir das vor 2 Monaten passiert ist). Ich hab nur jetzt erst dran gedacht dass es vielleicht gar nichts mit dem BS zu tun hat und dass die schmerzen rechts eventuell auch nicht mit dem BS zusammenhängen.
Ich lass es jedenfalls mal abchecken.
Danke für due Hilfe :thumbup:

Antworten