Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Wer schaut sich mal meine Kurve an?
Antworten
Benutzeravatar
CheKatze
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 09:19

Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von CheKatze » Mittwoch 8. Mai 2019, 09:58

Hallo ihr Lieben,

Ich bin verwirrt, ich habe mich schon länger eingelesen, Kurvendiskussionen verfolgt und nachvollzogen und jetzt stehe ich vor meiner eigenen Kurve und habe keine Ahnung :D

https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/im ... 7kgA8DOEn1

Mein Problem ist, dass ich schon ewig erkältet bin, seit ZT 12, mal mehr, mal weniger. Erst war meine Temperatur eher hoch (wegen Erkältung oder wegen Absetzen, vermute ich), dann ging sie runter und jetzt wieder hoch, sodass ich gestern dachte, wenn heute (ZT 26) nochmal ein hoher Wert kommt, kann ich die Temperatur auswerten. Jetzt kam auch ein hoher Wert, höher als alle vorigen Werte des Zyklus, aber begleitet von Schwitzen und Frieren, also eher fiebrig...
was tu ich jetzt? Wenn ich alle Werte klammere, die wegen Krankheit gestört sein sollten, kann ich mehr als den halben Zyklus klammern, oder klammere ich nur den heutigen, weil er offensichtlich mehr in Richtung erhöhte Temperatur ging, als die davor, und warte dann als PP auf den morgigen Wert (und die Entwicklung meines ZS) und habe dann einen ausgewerteten Zyklus (mein Problem hiermit ist nicht das Freigeben, sondern die Auswertung, die mich ja dann im nächsten Zyklus nicht mehr zu PP zählen lässt).

Ich hoffe auf euch und danke schon mal für eure Hilfe!
Liebe Grüße!

Dingdonggirl_72

Re: Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von Dingdonggirl_72 » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:04

Hallo Chekatze,

ich würde sagen, dass dieser 1. Zyklus sich schwer auswerten lässt, weil es eben dein allererster Zyklus ist und du noch nicht mal weißt ob sich so eine Erkältung auf deine Temperatur auswirkt oder nicht. Es gibt Mädels/Frauen da wirkt es sich auf die Temperatur aus, aber es gibt auch welche da wirkt eine Erkältung sich gar nicht auf die Temperatur aus.
Ich würde tatsächlich so weiter machen wie gehabt und warten bis deine Periode kommt. Ich würde nichts klammern, weil du es wirklich erst testen musst, wie das bei dir so ist. Und klammern tut man eigentlich nur in der TL ;-)

Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit NFP :-)

rmona
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:58

Re: Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von rmona » Donnerstag 9. Mai 2019, 11:26

Da es dein erster Zyklus ist und du somit noch nicht weißt, was stört und was nicht, würde ich gar nicht klammern - Außer (und das ist ganz wichtig!) im Anstieg. Hier müssen gerade eben unsichere Störfaktoren geklammert werden, um eine womöglich zu frühe Auswertung zu verhindern. Also richtigerweise müsstest du jetzt ZT23 bis inklusive ZT27 klammern, weil du überall einen Störfaktor vermerkt hast, welchen du noch nicht als "stört nicht" ausschließen kannst.

Ansonsten wäre deine Temperatur ja bereits ab dem Abend des ZT25 ausgewertet. Du kannst dir aber nicht sicher sein, dass diese Auswertung nur fälschlicherweise durch deine Erkältung Zustande gekommen ist oder aufgrund eines tatsächlichen Eisprungs. In Anbetracht deiner vorherigen Werte, die ebenfalls alle den Störfaktor "Erkältung" aufweisen und dabei niedriger sind, sehe ich das zwar als unwahrscheinlich, aber so sind die Regeln. Zumal gerade so Störfaktoren wie Krankheit nicht eindeutig sind... ich hatte auch schon große Hals- und Gliederschmerzen und die Temperatur war gestört. An anderen Tagen waren die Schmerzen zwar annähernd weg, dafür war ich dann sehr verschnupft. Also immer noch krank. Gestört hat die Temperatur dann aber nicht mehr. Da hilft nur die Erfahrung, die mit der Zeit ganz alleine kommt :)

Benutzeravatar
CheKatze
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 09:19

Re: Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von CheKatze » Donnerstag 9. Mai 2019, 13:02

rmona hat geschrieben:
Donnerstag 9. Mai 2019, 11:26

Ansonsten wäre deine Temperatur ja bereits ab dem Abend des ZT25 ausgewertet.
In dem Fall von postpill aber doch erst am Abend von ZT 26 oder?

Ich danke euch beiden für eure Einschätzung, habe den Anstieg jetzt geklammert und hoffe, dass die Erkältung bald vorbei ist (und Platz für neue Störfaktoren :D)

rmona
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:58

Re: Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von rmona » Donnerstag 9. Mai 2019, 15:36

Ja genau, Entschuldigung, hatte übersehen, dass du post-pill bist :) Dann ist/wäre es natürlich am Abend des ZT26 gewesen.
Wenn es aber so weiter verläuft, würde ich davon ausgehen, dass du nächste Woche irgendwann deine Mens bekommst und einen neuen Zyklus - bis dahin dann hoffentlich ohne Störfaktoren - starten kannst. :flower:

Benutzeravatar
CheKatze
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 09:19

Re: Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von CheKatze » Donnerstag 9. Mai 2019, 18:52

Danke! :flower:

Todeszebra
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 24. Juni 2011, 11:23

Re: Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von Todeszebra » Freitag 10. Mai 2019, 17:59

und du noch nicht mal weißt ob sich so eine Erkältung auf deine Temperatur auswirkt oder nicht. Es gibt Mädels/Frauen da wirkt es sich auf die Temperatur aus, aber es gibt auch welche da wirkt eine Erkältung sich gar nicht auf die Temperatur aus.
..und noch schlimmer kann sich jede Erkältung und Erkrankung anders auswirken (rmona hat es ja auch schon angedeutet).
Gerade am Anfang ohne Kenntnis über Körper, Niveaus und sonstige Störfaktoren bleibt hier wirklich nur knallhart im Anstieg zu klammern und es als "Pech" abzutun.
Ggf. kannst du im Nachhinein beurteilen, ob es evtl. ein Anstieg war - oder ob sich der Zyklus vllt eh noch zieht und irgendwann noch was (dann auswertbares ;-)) passiert.

Benutzeravatar
CheKatze
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 7. Mai 2019, 09:19

Re: Mein erster Zyklus - und eine Langzeiterkältung

Beitrag von CheKatze » Dienstag 14. Mai 2019, 11:44

Danke auch dir, Todeszebra, für die Antwort!
Habe heute meine Mens bekommen und hoffe, dass dieser Zyklus besser wird als der letzte :)

Antworten