Auswertung 1. Zyklus

Wer schaut sich mal meine Kurve an?
Rose12345
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 9. April 2019, 15:39

Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von Rose12345 »

Hallo ihr lieben.

Ich habe nach eingänglicher Studie mit nfp begonnen und den 1. Zyklus mit der App ausgewertet. Jetzt hat alles gut geklappt und es sieht bisschen wie eine "Bilderbuch Auswertung" aus. ich wollte nur zur Sicherheit erfahrenere nfpler fragen - wenn der erhöhte Wert an ZT 16 nicht Störfaktor bedingt wäre (nahezu kein Schlaf, unruhig, schwitzen..) wäre die ganze Auswertung "dahin"? Verlasst ihr euch dann trotzdem darauf? Im Hinblick auf den sonstigen Verlauf? verunsichert mich etwas. Weil ansonsten schaut es ja ganz gut aus,oder?
Wäre dankbar für eine Antwort.
Liebe Grüße! :)

https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/H7 ... LswJ2mz4Uw
Benutzeravatar
MissRainbow
Beiträge: 1660
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:26

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von MissRainbow »

Hey Rose,
Grundsätzlich sieht die Kurve gut aus und wenn du sicher von einem SF an ZT16 ausgehen kannst, könntest du auch freigeben. Allerdings würde ich das mit meinem enormen Sucherheitsbedürfnuis nicht tun weil ich finde dass du dir bei den SF noch nicht so sicher sein kannst weil du halt erst im ersten Zyklus bist. Aber das ist halt auch ein bisschen typsache . Ich bin da eher übervorsichtig und würde einfach noch ein paar Tage länger warten. Wenn die Temperatur jetzt konstant in der HL bleibt würde ich vllt gegen Ende des Zyklus noch freigeben ;)
Rose12345
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 9. April 2019, 15:39

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von Rose12345 »

Danke für die Antwort!
Ich tendiere auf jeden auch im zweifelsfall zur Vorsicht
Grüße!
Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von Catherinela »

Was mir auch aufgefallen ist, ist dass du an ZT 16 etwas später misst als sonst. Klar nur eine halbe stunde aber wenn ich um 9.00 messe ist es noch nicht gestört, aber um 9.30 schiesst die Tempi bei mir hoch. Du kannst ja eventuell im Auge behalten ob es bei dir auch der Fall ist.
Fürr den Rest schliesse ich mich Missrainbow an.
atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von atzenjule »

Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier im 1. Zyklus PP und habe soeben mit NFP begonnen.
Leider ist meine Kurve noch sehr zackig und ich bin recht unsicher mit dem ausklammern.
Ich denke vll liegt es daran dass ich immer zu unterschiedlichen uhrzeiten Messe. Die letzten zwei Wochen hatte ich Urlaub daher die unterschiedlichen Zeiten.
Könnt ihr mir ein Feedback dazu geben? Ich würde jetzt aufgrund von BS und ULS davon ausgehen dass ich an Tag 17 einen ES hatte. Ich werde mal die nächsten Tage beobachten.

Danke für euer Feedback.

Ich habe nicht geklammert weil man ja nur Ausreißer nach oben klammern soll und so würde ich auch nicht auf 6 niedrige Messungen vor einer höheren Messung kommen. Deshalb achte ich ich lasse den Zyklus erstmal so laufen und werde dann in Zukunft sehen was meine tempi wirklich beeinflusst.

https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/6T ... CS0Kj-EREe
Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 633
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von Knopfsammlerin »

Hallo,

Deine Kurve ist tatsächlich sehr zackig und dadurch ist keine zuverlässige Auswertung möglich. Wenn die Temperatur so weit oben bleibt könnte man zwar vermuten, dass die ehM am 18. ZT war (die Tendenz ist erkennbar) aber wenn du mit nfp zuverlässig verhüten willst, solltest du dich darauf auf keinen Fall verlassen, zumal du da ja auch potenzielle Störfaktoren eingetragen hast.

Die unterschiedlichen Messzeiten könnten bei dir tatsächlich stören, aber da bin ich mir nicht ganz sicher, weil kein klares Muster erkennbar ist und es ja auch immer wieder andere potenzielle Störfaktoren gibt. Allgemein finde ich, kann in diesem Zyklus nichts geklammert werden, weil bei keinem potenziellen Störfaktor klar ersichtlich ist, ob dieser bei dir wirklich stört oder eben nicht.

Wie misst du denn? Orale Messungen verursachen schnell zackig Kurven, ggf solltest du auf vaginal oder anal umsteigen. Du benutzt aber ein geeignetes Thermometer mit zwei Nachkommastellen, das mind. 3 Minuten misst? Auch das ist wichtig, um vernünftige Werte zu erhalten.
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:
atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von atzenjule »

Hallo Knopfsammlerin,

danke für deine Einschätzung. Ja ich messe oral und 3 Minuten und mit einem Basalthermometer mit zwei Nachkommastellen. Es piept zwar vorher aber ich messe dann trotzdem weiter bis die 3 Minuten erreicht sind. Ich nutze ein Dia als Verhütungsmethode und habe einmal gelesen dass es durch das Verhütungsgel zu Temperaturverfälschungen kommen kann. Bisher habe ich da noch keine Erfahrung werde, aber vll im nächsten Zyklus mal umstellen.

Sowieso verhüte ich nach wie vor auch in der "unfruchtbaren" Zeit soweit man das beurteilen kann. Heute hatte ich noch einmal ein Temperaturhoch, mal sehen wie es die nächsten Tage aussieht. Ich habe halt auch 16 Jahre die Pille genommen, vll ist sie deshalb etwas zackig.
Van
Beiträge: 206
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:15

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von Van »

Hallo!

Sowohl die lange Pilleneinnahme, als auch das orale Messen können dafür verantwortlich sein, dass deine Tempi-Kurve gerade so zackig ist.

An deiner Stelle würde ich ab dem nächsten Zyklus auf vaginale Messweise umstellen und versuchen, darauf zu achten, meistens zur gleichen Uhrzeit zu messen (z.B. unter der Woche, wenn du ungefähr zur gleichen Zeit aufstehen musst). Ansonsten machst du das schon ziemlich gut, dass du viel notierst!

Ich sehe, dass du beim Schleim nicht immer die Attribute eingibst, sondern manchmal nur das Kürzel einträgst, stimmt das? Falls ja würde ich dir auch hier empfehlen, die Attribute auch einzutragen, damit du in Zukunft noch nachvollziehen kannst, wie genau dein Schleim damals war...Das kann wichtig werden, um das persönliche Schleimmuster heraus zu finden.

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß mit NFP!
Van

P.S.: Zusätzlich zu verhüten ist sicherlich sehr wichtig, so lange du noch keine Routine mit nfp hast (Ich verhüte immernoch komplett mit Kondom, obwohl ich bald seit einem Jahr die Pille abgesetzt und NFP angewendet habe).
letzter und aktueller Zyklus - im 2. Frauenjahr nach Absetzen der Pille :wave:
atzenjule
Beiträge: 153
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 16:30

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von atzenjule »

Danke für den Tipp mit den Attributen. Das werde ich in Zukunft so machen. Wobei ich eh eher auf Mumu gehen möchte in Zukunft. Dadurch dass ich ein Dia mit Verhütungsgel nutze ist es oft schwer überhaupt den Schleim auszuwerten. Deshalb notiere ich so gut es geht beides so dass ich wie beispielsweise in der Urlaubszeit wo wir viel GV haben und ich wenig Schleim auswerten kann eher auf Mumu zurückgreifen kann.

In Zukunft werde ich dann mal vaginal messen im nächsten Zyklus.

Vielen Dank euch allen!
Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 633
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Auswertung 1. Zyklus

Beitrag von Knopfsammlerin »

Misst dein Thermometer denn auch nach dem Piepen weiter? Das ist nicht bei allen der Fall.
Wenn ja, dann hast du ja jetzt ein paar Hinweise erhalten und kannst schauen, ob es nächsten Zyklus ruhiger wird. Ansonsten hast du aber natürlich recht, so kurz nach Absetzen der Pille kann sowieso noch alles komplett durcheinander sein und dadurch kaum auswertbar.
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:
Antworten