17. Tag HL - war ES doch später?

Wer schaut sich mal meine Kurve an?
Antworten
Zusi
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 12:25

17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von Zusi » Samstag 27. Juli 2019, 12:45

Hallihallo,

nach 14 super Zyklen mit NFP habe ich nun mal einen, der mich total verwirrt.
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/s2 ... lA2ovjmybk

Bis zur HL lief alles normal (1.hM ca. an ZT 20, nicht extrem ansteigende Temperatur, aber bis zum gewohnten Level, usw.). Dann dauert jetzt aber die HL extrem lange, nämlich statt wie normalerweise ca 12 heute schon 17 (keine Spur von Mens) :wtf: Habe mir erst nichts gedacht, wegen meinem beruflichen Stress diesen Monat, aber jetzt bin ich doch ziemlich beunruhigt seit dem 16.Tag gestern....

Da wir nun nicht ganz so aktiv waren diesen Monat (vielleicht auch stressbedingt), käme nur eine Kondompanne an ZT 15 in Frage, was sich unserer Meinung nach eigentlich nicht ereignet hat (keine Spur davon, aber minimale Kondompannen natürlich ja vl nicht erkennbar). Aber bei genauerem Hinterfragen der automatischen Auswertung in der App stelle ich mir jetzt die Frage: War meine eigentliche 1.hM vielleicht doch erst an Tag 25?
ZS Höhepunkt NACH der 1.hM (wie es die App sagt) ist eigentlich untypisch bei mir, ist meistens kurz vorher oder zusammen mit der 1.hM. Und das Temperaturlevel ist meistens 36.9 für die 1.hM und nicht 36.6 (Wert an Tag 20, 1.hM laut App).

:crazy: Ich bin jetzt etwas verwirrt: Was ist eure Meinung zu meiner Kurve? Findet ihr meine Interpretation, dass sich die App etwas täuscht sinnvoll? Oder sollte ich der App hier trauen und daher berechtigt nervös werden? :think: Ich versuche normalerweise immer, die App-Auswertung selbst nachzuvollziehen und stimme ihr eigentlich immer voll zu - jetzt zum ersten mal vielleicht nicht?

Danke schon mal für jegliche Meinungen! :flower:
Ring-frei mit NFP seit 04/2018 :clap:

Benutzeravatar
_SummerBreeze_
Beiträge: 1039
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 19:31

Re: 17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von _SummerBreeze_ » Samstag 27. Juli 2019, 13:04

Huhu,

ohne deine Temperaturniveaus aus den Vorgängerzyklen zu kennen, ist das jetzt schwierig zu beurteilen. Du sagst ja schon selbst, dass dein HL-Niveau eigentlich etwas höher ist. Vielleicht magst du ein paar Vorgängerzyklen noch freischalten?
Für mich sprechen spontan allerdings schon jetzt ein paar Anhaltspunkte dafür, dass es sich bei der von der App ausgewerteten 1.hM an ZT 20 um eine zufällige Auswertung handelt und du damit tatsächlich noch nicht an HL-Tag 17 bist. Die Klammern an ZT 14 und 16 kann ich nicht nachvollziehen. Warum hast du diese Werte geklammert? ZT 9 hast du mit 36,65°C oder auch ZT 7 mit 36,70°C nicht geklammert.
Verhütend in Bild (pillenfrei seit dem 20.10.2016).

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: 17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von Krachbum » Samstag 27. Juli 2019, 13:18

Hallo :wave:

Ich würde das nicht als zufällige Auswertung sondern schlicht als falsche Auswertung sehen, denn Du klammerst nicht regelkonform (ZTe 14 und 16). Bei ZT 23 weiß ich nicht, ob die Temperatur zum Tieflagenniveau gehört.
Es dürfen nur Werte geklammert werden, die aus dem üblichen Tieflagenniveau herausragen und einen Störfaktor aufweisen, der immer stört! Das ist sehr wichtig, denn sonst entstehen solche falschen Auswertungen. Die Werte, die Du geklammert hast, misst Du ja auch ohne SF in der Tieflage.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #55

Zusi
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 12:25

Re: 17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von Zusi » Samstag 27. Juli 2019, 13:29

Hallo Krachbum und _SummerBreeze_ :)

Schon mal danke für eure ersten Einschätzungen!
Hier sind mal noch weitere Zykluskurven aus diesem Jahr, die etwas typischer sind als der aktuelle:
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/40 ... I0GSKS3I29
https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/-p ... 4Nhe2Jxb4n
Krachbum hat geschrieben:
Samstag 27. Juli 2019, 13:18
Es dürfen nur Werte geklammert werden, die aus dem üblichen Tieflagenniveau herausragen und einen Störfaktor aufweisen, der immer stört!
Das Klammern an 14 & 16 habe ich wegen dem Zusammenspiel von spätem Messen (nach 8.00 wird's bei mir immer höher) und der typischen Auswirkungen deutlicher Störfaktoren vorgenommen (Alkohol, spätes Schlafengehen). Ist das denn kein regelkonformes Klammern?
ZT 7 & 9 hingegen waren frei von Störfaktoren, daher auch nicht geklammert. Dass diese Werte zu Beginn meines Zyklus etwas höher sind kommt auch öfter vor, es braucht manchmal 1-3 Tage bis die Temperatur in die absolute TL sinkt.

Was denkt ihr darüber?
Natürlich kann ich jetzt auch einfach warten / Test machen und Co., würde das natürlich aber gerne besser verstehen. :shifty:
Ring-frei mit NFP seit 04/2018 :clap:

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: 17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von Krachbum » Samstag 27. Juli 2019, 13:39

Zusi hat geschrieben:
Samstag 27. Juli 2019, 13:29
Das Klammern an 14 & 16 habe ich wegen dem Zusammenspiel von spätem Messen (nach 8.00 wird's bei mir immer höher) und der typischen Auswirkungen deutlicher Störfaktoren vorgenommen (Alkohol, spätes Schlafengehen). Ist das denn kein regelkonformes Klammern?
Nein und zwar, weil Du solche Temperaturen auch ganz ohne SF schon öfter in Deinen Tieflagen gemessen hast. Nur erhöhte Werte dürfen geklammert werden.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #55

Benutzeravatar
_SummerBreeze_
Beiträge: 1039
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 19:31

Re: 17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von _SummerBreeze_ » Samstag 27. Juli 2019, 14:01

Die App kann ja nur mit den von der Nutzerin eingegebenen Daten arbeiten, daher ist so ein Fall für mich eine "zufällige Auswertung" - die Auswertung der App entspricht ja den Auswertungsregeln, aber diese Auswertung ist eben nur durch das falsche Klammern entstanden ;)

Im Prinzip kann man sich das ganz einfach merken:
Regelkonform geklammert ist ein Wert nur dann, wenn die Temperatur nach oben gestört ist (wie Krachbum bereits geschrieben hat) und ein (potentieller) Störfaktor bzw. ggf. eine Kombination von Störfaktoren vorliegt/vorliegen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass es nicht ausreicht, wenn nur eine Voraussetzung erfüllt ist.
Verhütend in Bild (pillenfrei seit dem 20.10.2016).

Zusi
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 27. Juli 2019, 12:25

Re: 17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von Zusi » Samstag 27. Juli 2019, 14:09

Hi Krachbum,
Danke für die Erklärung - mit Anpassung der Klammern ist die automatische Auswertung jetzt auch korrigiert worden und rutscht in die von mir vermutete 1.hM am 25 ZT. Sehr gut!
Obwohl ich die Regel mit “hoher Wert UND Störfaktor” kenne, hatte wirklich wohl falsch geklammert, da ich dachte dass die Referenz für die Entscheidung ob ein Wert “herausragt” oder nicht, der aktuelle Zyklus ist, obwohl ich eigentlich die Gesamtheit der TL-Werte betrachten muss. Danke für die Erläuterung :) denn nachdem ich jetzt nochmal viel nachgelesen habe, ist dieser Hinweis ehrlich gesagt auch in vielen Beschreibungen nicht eindeutig beschrieben... naja... mal wieder ein wenig schlauer, ich setze mich jetzt mal mit den ungestörten TL Werten meiner Zyklen auseinander ;)

Danke an euch beide!!
Ring-frei mit NFP seit 04/2018 :clap:

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4373
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: 17. Tag HL - war ES doch später?

Beitrag von Krachbum » Sonntag 28. Juli 2019, 06:58

_SummerBreeze_ hat geschrieben:
Samstag 27. Juli 2019, 14:01
Die App kann ja nur mit den von der Nutzerin eingegebenen Daten arbeiten, daher ist so ein Fall für mich eine "zufällige Auswertung" - die Auswertung der App entspricht ja den Auswertungsregeln, aber diese Auswertung ist eben nur durch das falsche Klammern entstanden ;)
So wie ich das hier immer gelesen habe, war die inoffizielle Nomenklatur halt so, dass eine "zufällige Auswertung" entsteht, wenn stur nach den Regeln ausgewertet wurde, aber sich dann z.B. keine stabile Hochlage einstellt. Den Fall hatte ich 1, 2mal nach der Entbindung bevor der Zyklus wieder in Schwung kam. Aber das kommt ja zum Glück eher selten vor.
Eine falsche Auswertung kommt ja zustande, wenn die Regeln falsch angewandt werden. Ist aber eigentlich auch wurscht ;)

Gut, dass wir helfen konnten Zusi :flower:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #55

Antworten