falsche automatische Auswertung?

Wer schaut sich mal meine Kurve an?
Antworten
kleineloewin
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 08:46

falsche automatische Auswertung?

Beitrag von kleineloewin »

Hallo Forum,

Hilfe, kann es sein, dass die App meinen letzten Zyklus falsch ausgewertet hat? Das wäre in Zukunft wichtig für die -8 Regel. Hier der Link zu all meinen Kurven: https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/6g ... 2uSEYzCAla

Bisher (bin jetzt in Zyklus 7) war meine Gelbkörperphase immer 14 Tage lang, am 15. kam die Blutung.
Eisprung lag immer zwischen Tag 17 und 22, wobei 22 eher der Ausreißer ist, die Zykluslänge beobachte ich schon seit knapp nem Jahr, das waren immer so 30-32 Tage.
Im letzten Zyklus gibt es sowohl an Tag 16 als auch an Tag 18 einen Anstieg, der als 1hM qualifiziert. Automatisch wurde Tag 16 ausgewählt, aber mit Tag 18 wäre die Gelbkörperphase wieder 14 Tage lang gewesen. SH war erst an Tag 20, wobei ich nicht 100% sagen kann, dass Tag 20 noch S+ war (mein Schleimmuster ist seit zwei Zyklen deutlich verändert).
Tag 16 hat eine "erhöhte Temperatur" von 36,65 festgestellt, die im ersten von mir gemessenen Zyklus auch als 1hM richtig festgestellt wurde, seitdem aber nur die obere Grenze meiner Normaltemperatur war. Habe diesen Zyklus leider auch ein neues Termometer, d.h. die Vergleichswerte mit früher könnten hinken.

Was tun? ;) Ist die Gelbkörperphase eigentlich immer konstant lang und dadurch wäre statt Tag 16 die Auswertung an Tag 18 richtig?
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4590
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: falsche automatische Auswertung?

Beitrag von Krachbum »

Für mich sieht eigentlich alles gut aus. Störfaktoren sind ausgeschlossen? Auch die Gelbkörperphase kann mal in der Länge schwanken.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #61
kleineloewin
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 08:46

Re: falsche automatische Auswertung?

Beitrag von kleineloewin »

Hi,
ja, Störfaktoren sind keine da gewesen. Ich glaube, das ist für mich mal wieder ne generelle Frage. Also, ob es auch Temperaturanstiege geben kann, die nicht mit dem ES zusammenhängen, wenn darauf noch ein weiterer folgt.
Und ich fand auch, dass der SH, wenn ich ihn richtig ausgewertet habe, ziemlich spät kam.
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4590
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: falsche automatische Auswertung?

Beitrag von Krachbum »

Bei nfp geht es ja nicht darum den ES möglichst genau einzugrenzen sondern die unfruchtbare Phase. Klar ist man erst sicher unfruchtbar nach dem ES aber wann genau der nun war ist nicht wirklich relevant. Wichtig ist nur, dass auf Grund der Temperatur und des Östrogenzeichens sichergestellt ist, dass der ES vorüber ist. Beide Indikatoren sind absolut gleichwertig zu betrachten.

Was meinst du denn mit 2 Temperaturanstiegen?
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #61
Benutzeravatar
SunnyFrani
Beiträge: 1986
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 18:34
Wohnort: München

Re: falsche automatische Auswertung?

Beitrag von SunnyFrani »

Frage:
Wann kam denn die Blutung bzw. wann begann der neue Zyklus? Die Kurve wird mir gerade immer noch mit open end angezeigt und es wurde mir aus Deinem Posting nicht klar.

Zur Tempi:
- Die 1. hM muss nicht schon im HL-Niveau liegen. Der Tempiverlauf sollte dieses aber danach erreichen, und das hat er mit der 3. hM offensichtlich getan.
- Man nimmt immer die erste bzw. frühere Auswertung. Wenn es Dir um die Minus 8 geht, ist gerade dieses Vorgehen das Klügere.
- Die HL-Länge ist auch nicht in Stein gemeißelt, aber halt nicht sooo variabel wie die TL.
- Die HL zählt übrigens inkl. der 1. hM und nicht erst ab dem Ende der Auswertung.

Zu den Östrogenzeichen:
- Der MuMu passt doch toll dazu.
- Dass der ZS getrödelt hat, viell. eben wegen der Umstellung schwierig war, nun ja. Das hatten wir wahrscheinlich alle schon mal.

Insgesamt:
was Krachbum sagt. Du warst sicher unfruchtbar ab dem Abend von ZT 23 und darauf kommt es an.
Ich finde, es ist ne schöne Kurve, so wie sie jetzt ist!

:arrow: die automatische Auswertung stimmt. Händisches nachträgliches Ändern wäre falsch.
Mit Trackle als Thermi in Zyklus Nr. 60+.
Verhütung bis Nr. 54. – ☆ in Nr. 55, Juni '18. – Schwanger in Nr. 58, Geburt im Juni '19.
Antworten