"Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Erfahrungen, Umfragen
SouthernStar11
Beiträge: 2559
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 08:51

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von SouthernStar11 »

Ich glaube es gibt nix schlimmeres als ungewollt kinderlos sein oder ungewollt ein Kind zu haben . Ach die Leute schwingen sich doch immer zum Richter auf . Bei mir hieß es damals du kannst doch das Kind jetzt nicht ernsthaft bekommen . Als das Kind da war hieß es das nächste mal aber mit einem gescheiten Mann. Ja klar hatte von Anfang an geplant ohne Geld und Unterstützung schwanger zu werden , macht ja auch so viel Spaß sowas ?einfach reden lassen . Familie kann man sich leider nicht aussuchen aber mit wem man sich in seiner Freizeit umgibt schon . Ich kenne keine Frau die sich die Entscheidung abzutreiben leicht macht. Deswegen finde ich diese Hexenjagd so unfair . Viel schlimmer ist dieses kriegen wir halt mal ein Kind wird sich schon alles finden und gibt ja noch Vater Staat. Man sollte ein Kind haben wollen weil man es will und sich bereit fühlt nicht weil man das halt so macht . Und ich wäre Liebend gerne bei einem kinderlosen Urlaub mit dabei ?
34 Jahre jung mit 12/12🎀
SouthernStar11
Beiträge: 2559
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 08:51

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von SouthernStar11 »

Guten Morgen ,ich hab soeben auch ausgewertet . Aber mir fällt was komisches auf dieses Mal: in der App sind die Tage 14-17 gelb und hier in der Webversion 15-18. wieso ist das unterschiedlich? Ist doch das gleiche System?
34 Jahre jung mit 12/12🎀
Benutzeravatar
D_
Beiträge: 1841
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 09:34

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von D_ »

Ich nutze die App nicht, denke aber, die Frage ist im Technik-Support-Board besser aufgehoben, da ist Christian aktiv:
viewforum.php?f=8" target="blank

Velleicht findest Du dort auch schon eine Antwort? In einem Fall lag es z.B. an der Einstellung der Zeitzone.
D_ hat über 25 Jahre durchgehend erfolgreich mit nfp verhütet :thumbup:
Benutzeravatar
Die_Nachteule
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 16. Dezember 2017, 18:06

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von Die_Nachteule »

Halloo :wave:

Ich melde mich auch mal zurück! Bin derzeit beruflich sehr eingespannt und dann hat mich auch noch eine fiese Magen-Darm-Grippe außer Gefecht gesetzt. :x

@Quincy: Ich verstehe genau, was du meinst und wie du das gemeint hast. Vielleicht schlag ich beim nächsten Mal einfach zurück. Bisher hab ich meist genervt das Feld geräumt und habe mich dann der "Männergruppe" angeschlossen. Generell scheint es mir so, als könnten Männer (auch Väter) diese Einstellung viel eher nachvollziehen oder halt einfach akzeptieren. Die wenigsten haben nach der Antwort "Kein Kinderwunsch" noch großartigen Diskussionsbedarf. :think:
D_ hat geschrieben:
ToBi_4242 hat geschrieben:bis auf die Tatsache halt das ich keines möchte... aber das ist vielen Wohl nicht Grund genug :(
Natürlich nicht: Für Leute, für die Kinder einfach zum Leben dazu gehören, gibt es keine nachvollziehbaren Gründe
Das kann ich genau so bestätigen. Sie wollen aber dennoch Gründe hören, um dann einen nach dem anderen mit ihrer eigenen Logik abzuschmettern. Was für eine Energieverschwendung auf beiden Seiten. :D Das Lustigste zu dem Thema, was ich bisher gelesen habe war:
"Warum habt ihr keine Kinder?"
"Wir sind Geschwister."

Zack. Ruhe.

:lol:


Im Moment warte ich auf meine Mens. Bin zwar erst an HL-Tag 15, aber mache mir total Sorgen, was wahrscheinlich einfach Quatsch ist. Aber ich hab derzeit einfach so viel um die Ohren, dass mich das total verrückt macht. In der letzten Nacht konnte ich kaum schlafen. :wtf: :crazy:
Benutzeravatar
D_
Beiträge: 1841
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 09:34

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von D_ »

Die_Nachteule hat geschrieben: Das Lustigste zu dem Thema, was ich bisher gelesen habe war:
"Warum habt ihr keine Kinder?"
"Wir sind Geschwister."

Zack. Ruhe.

:lol:
Eine Freundin von mir sagte immer mit völlig unbewegtem Gesicht: "Kinder sind für mich so wahrscheinlich wie eine Geschlechtsumwandlung" - dann sagt auch keiner mehr was. :mrgreen:

Alles Gute, Nachteule! Keine Sorge, Blut wird fließen! :D
D_ hat über 25 Jahre durchgehend erfolgreich mit nfp verhütet :thumbup:
Benutzeravatar
Die_Nachteule
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 16. Dezember 2017, 18:06

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von Die_Nachteule »

D_ hat geschrieben:
Eine Freundin von mir sagte immer mit völlig unbewegtem Gesicht: "Kinder sind für mich so wahrscheinlich wie eine Geschlechtsumwandlung" - dann sagt auch keiner mehr was. :mrgreen:

Alles Gute, Nachteule! Keine Sorge, Blut wird fließen! :D
:mrgreen: :mrgreen: Das muss ich mir merken!


Danke, du hast wahrscheinlich Recht. Bevor ich krank war, war ich mir meiner Auswertung auch zu 100 Prozent sicher; das hat mich wahrscheinlich einfach aus der Bahn geworfen. Ich habe mich heute Abend entspannt und siehe da: Seit einer halben Stunde hab ich die typischen ULS. :shamebag:
SouthernStar11
Beiträge: 2559
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 08:51

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von SouthernStar11 »

Das muss ich mir auch merken ??bei der Frage nach Kind Nummer 2,3,4,...

Ach ich glaube die Leute fühlen sich vom kompletten Gegenteil der eigenen Lebenseinstellung und Lebensentwurf angegriffen und gerade Mütter sind eine ganz furchtbare Truppe wenn’s um Meinungen geht. Mütter zerfleischen sich untereinander bei den traditionellen Kinderthemen also wundert es mich nicht das sie andere zerfleischen wollen die sich das halt gar nicht erst antun wollen. Lasst es an euch abprallen ?
34 Jahre jung mit 12/12🎀
Benutzeravatar
Die_Nachteule
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 16. Dezember 2017, 18:06

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von Die_Nachteule »

@Sunshinequeen: Du bist ja wunderbar entspannt. :clap: Kannst du den Müttern in meinem Bekanntenkreis vielleicht einen Kurs geben? :mrgreen:

Von meiner Stelle gibts "Entwarnung". Ich bin seit gestern Abend in Zyklus Nummer 4 :thumbup: :oops:
SouthernStar11
Beiträge: 2559
Registriert: Mittwoch 8. November 2017, 08:51

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von SouthernStar11 »

@Nachteule: Dankeschön! Das liegt dran das ich mich nicht über das Mutter sein definiere. Ich definiere nicht meine komplette Person über das Kind und alles was so dranhängt. Deswegen meide ich diese typischen Mütterveranstaltungen. Meine Freundinnen sind auch mit Kindern cool aber bei fremden Müttern muss man sich rantasten und ich lass dann gern was los und bin die Rabenmutter der Nation dann ?Ich bin noch ein eigener Mensch der sehr gerne ohne Kind vor die Tür geht , sich nicht gehen lässt und gerne arbeitet . Gibt den Typ Mutter dem sieht man schon auf 3km Entfernung an das sie verbissen sind und eigentlich keine Freude am Leben haben das aber ebenso von anderen erwarten.
34 Jahre jung mit 12/12🎀
Benutzeravatar
MissRainbow
Beiträge: 1590
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:26

Re: "Hardcore"-Verhüterinnen unter sich

Beitrag von MissRainbow »

Huhu ihr Lieben
Ich lese hier ab und an mal rein und würde mich nicht als Hardcore Verhüterin bezeichnen, denn ein KiWu ist schon vorhanden aber erst in ein paar Jahren. Deswegen hüpf ich auch nur mal kurz rein. Trotzdem möchte ich auch niemals so eine Frau sein die sich nur übers Mutter sein definiert und kein eigenständiger Mensch mehr ist. Genauso bescheuert finde ich es übrigens auch sich über den Partner zu definieren oder grundsätzlich mein Glück von einem anderen Menschen abhängig zu machen. Ich wollte euch gern die Bücher von Kerstin Gier „die Mütter Mafia“ zu dem Thema empfehlen. Die sind sehr lustig und beschreiben auf urkomische Art und Weise genau diese Frauen :lol: *wiederraushüpf*
Antworten