AVA Armband

Rund um die Verhütung nach der Schwangerschaft und in der Stillzeit
Antworten
Kanzona
Beiträge: 639
Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 14:49

AVA Armband

Beitrag von Kanzona » Freitag 7. Dezember 2018, 11:52

Hey hat jemand Erfahrung mit dem AVA Armband ? Es ist ja nicht zur Verhütung misst aber jeden Tag die Temperatur und somit könnte ich die werte doch zur Verhütung nehmen oder ?

Ich stille voll hab meine Regel noch nicht und wir stillen nachts sehr viel zwar im Halbschlaf aber wir schlafen keine 2 std am Stück und stehen um 4:30 auf 🙈 ist der Wert dann überhaupt akzeptabel ?
Seit 28.5.18 verliebt in unsere Prinzessin💞💑

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3183
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: AVA Armband

Beitrag von Krachbum » Freitag 7. Dezember 2018, 12:51

Ich habe zwar keine Erfahrung mit dem AVA, aber ich würde auf keinen Fall das Gerät zur Verhütung nutzen, schlicht, weil es nicht regelkonform misst. Das Geld kannst Du besser in den iButton investieren.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus Hauke *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App

Tarita
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 10:44

Re: AVA Armband

Beitrag von Tarita » Donnerstag 13. Dezember 2018, 13:57

Ich finde es hier im Verhütungsbereich wichtig nochmal darauf hinzuweisen, dass laut Herstellerseite das AVA Armband nicht als Verhütungsmittel geeignet ist. Auch wenn ich Deine Grundidee dahinter verstehen kann, schließe ich mich dem oberen Beitrag von KRachbum an.
Bild

neka
Beiträge: 173
Registriert: Montag 27. Juni 2011, 11:19

Re: AVA Armband

Beitrag von neka » Sonntag 16. Dezember 2018, 13:37

Ich hatte mal die Gelegenheit, das Armband zu testen. Allerdings wollte ich schwanger werden, was ja der eigentliche Ava-Zweck ist ;) da ich dem Gerät aber nur wenig vertraute, hab ich noch normal gemessen. In den 2 Monaten lagen die Ergebnisse von Ava und NFP aber sowas von auseinander. Hab es dann dankend zurückgegeben.
Also wenn es schon so ungenau ist für gewünschte Schwangerschaft, würde ich mich fürs Verhüten sicher nicht drauf verlassen. Da kannst du auch vermutlich mit einer Armbanduhr ähnlich gut verhüten :lol:

kabo3141
Beiträge: 579
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 10:35

Re: AVA Armband

Beitrag von kabo3141 » Sonntag 16. Dezember 2018, 16:29

Das Ava misst die Hauttemperatur und ist somit alles andere als regelkonform.
Ich schließe mich Krachbums Tipp mit dem iButton an, den hatte ich mir auch vorsorglich für die Stillzeit geholt. Werde es mal die nächsten Tage testen, wie die Werte mit regelmäßigen nächtlichen Unterbrechungen so sind, wenn du magst kann ich hier berichten ;)
*83+*88, glücklich zu dritt seit 09/2018
Mein Geburtsbericht: hier lang

Kanzona
Beiträge: 639
Registriert: Sonntag 11. Juni 2017, 14:49

Re: AVA Armband

Beitrag von Kanzona » Sonntag 23. Dezember 2018, 20:20

Hey Kabo Berichte mal bitte wenn du Erfahrungen hast würde mich echt interessieren. Was kostet der Spaß den ?

Möchte nur ein Jahr jetzt noch Verhüten
Seit 28.5.18 verliebt in unsere Prinzessin💞💑

kabo3141
Beiträge: 579
Registriert: Montag 26. Juni 2017, 10:35

Re: AVA Armband

Beitrag von kabo3141 » Mittwoch 9. Januar 2019, 07:58

So, ich habe mal einige Nächte gemessen und die Temperaturen sind genauso wie die in der Tieflage vor der Schwangerschaft ;)

Ich stillen aktuell zwischen 23-7 Uhr etwa 2-3 mal (z.B. 2:00, 5:00 und 7:00 oder 4:00 und 6:00, ganz grob natürlich).
Gemessen habe ich halbstündlich (bzw der iButton, ich habe geschlafen und gestillt).
Eine Nacht habe ich nur stündlich gemessen, aber das reichte nicht. Mindestens halbstündlich muss schon sein, um das Temperaturminimum zu treffen.

Aufgefallen ist mir, dass die BT (Basaltemperatur) schon recht früh war. Früher war die niedrigste Messung zwischen 4-6 Uhr, jetzt zwischen 0-1 Uhr.
Die Temperatur geht nach dem einschlafen rasant in den Keller, ist eine halbe Stunde später auf dem niedrigsten Niveau und steigt dann langsam wieder. Dann wird gestillt, danach sinkt die Temperatur zwar wieder, aber nicht mehr auf das Niveau von der ersten Schlafphase.

Man sieht übrigens auch schön, wie sich die Schlafphasen von Kind und Mutter angleichen. Die Temperatur steigt schon an, bevor das Kind einen zum stillen weckt, d.h. der Körper fährt langsam hoch, daher ist man im Regelfall auch nicht so gerädert, wenn man nachts zum stillen geweckt wird. Fand ich sehr spannend, das so zu sehen ;)

Zu Auswertung etc kann ich noch nichts sagen, da ich noch keinen Eisprung hatte. Aber da die Temperatur in klassischer TL ist, denke ich, sollte das ganz normal funktionieren.
*83+*88, glücklich zu dritt seit 09/2018
Mein Geburtsbericht: hier lang

Antworten