Frage zu meiner Kurve - NFP in der Stillzeit

Rund um die Verhütung nach der Schwangerschaft und in der Stillzeit
Antworten
Romina14
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 14:32

Frage zu meiner Kurve - NFP in der Stillzeit

Beitrag von Romina14 » Sonntag 26. Mai 2019, 08:50

Hallo erstmal ihr lieben,

Ich habe vorletztes Jahr bis letztes Jahr ein halbes Jahr lang NFP für unseren Kinderwunsch genutzt.
Jetzt möchte ich aktuell damit verhüten.
Ich hätte meine erste Periode 5 Wochen! nach der Entbindung. Da ich nicht sicher war ob das noch zu Wochenfluss gehörte habe ich abgewartet und da dann 25 Tage später wieder eine Periode kam bin ich mir ziemlich sicher das das die erste war :thumbdown: trotz vollem stillen wohl gemerkt! Im zweiten Zyklus habe ich dann angefangen zu messen dieser war jedoch dann nur 13 Tage lang und anovulatorisch.
Zyklus Nummer 3 war dann fast schon gefühlt eine musterkurve. Schön stabile und ruhige tieflage, dann 1. höhenmessung und Auswertung nach Ausnahmeregel 2.
(Dauer 26. Tage)
Zyklus Nummer 4 war sehr unruhig hat auch wieder 26. Tage gedauert und auch wieder ohne Eisprung.
Jetzt bin ich in Zyklus 5 und dieser verwirrt mich etwas.
Die Kurve ist nicht so unruhig wie im Zyklus 4 aber auch lange nicht so ruhig wie im 3ten. Ich frage mich halt ob die Auswertung jetzt zufällig zu Stande gekommen ist da nach der Auswertung meine tempi gestern nochmal unter die Hilfslinie abgefallen ist. Und wundert euch nicht ich habe diesen Zyklus mal meinen Mumu mit beobachtet weil ich mal schauen möchte was mir besser liegt.
Kurz zum messen ich achte immer darauf das zwischen dem letzten stillen mindestens 1 Stunde liegt um eben nichts zu verfälschen und schlafe meist auch nochmal in dieser Zeit! Messe mindestens 5 Minuten manchmal auch etwas länger wenn ich nochmal eindöse aber das sollte doch kein Problem sein oder?

Zyklus #5

Ganz ganz liebe Grüße und schon mal vielen Dank 🙏🏼
Jessy
Bild

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3301
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Frage zu meiner Kurve - NFP in der Stillzeit

Beitrag von Krachbum » Sonntag 26. Mai 2019, 08:59

Guten morgen :flower:

Generell hast Du recht, dass man kritisch sein sollte, wenn die Temperatur nach der Auswertung nochmal arg sinkt. Ich persönlich würde jetzt nochmal 2 Messwerte abwarten, ob die Hochlage stabil bleibt und wäre dann zufrieden, solange wirklich keine Störfaktoren vorlagen. Ausreißer können immer mal auftreten. Sollten die Werte jetzt aber alle niedrig sein, ist die Auswertung wohl zufällig.
Übrigens solidarische postpartum Grüße mit extra-kurzen Hochlagen :roll:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App

Romina14
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 15. Dezember 2017, 14:32

Re: Frage zu meiner Kurve - NFP in der Stillzeit

Beitrag von Romina14 » Sonntag 26. Mai 2019, 09:04

Ok dann hat mich meine Intuition nicht getäuscht das warten war eben auch mein Gedanke und da die tempi heute wieder hoch gegangen ist dachte ich frag mal bei euch. Dann warte ich mal noch zweit Tage und dann bin ich schlauer.
In der stillzeit ist ja auch vieles möglich da spiel eh alles verrückt 😂von kurzer hochlage bis keine Hochlage 🙈
Vielen lieben Dank für deinen Rat und ich wünsche noch einen wunderschönen Sonntag. :flower:
Bild

Antworten