ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: -Susi-, Papiertigerin

green_fairy
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:18

ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von green_fairy » Sonntag 9. September 2018, 18:06

Hallo ihr Lieben

Ich wollte mal fragen, ob jemand Erfahrung mit meinem "Problem" hat. Und zwar haben meinen Partner und ich einen Kinderwunsch, lassen es aber eher darauf ankommen, als wirklich planmässig und regelmässig Sex zu haben. Ich habe mich zwar hier wieder angemeldet, habe aber lediglich die Temperatur gemessen und war nicht wirklich konsequent in der Ausübung, weil ich aber merke, dass es mich wahnsinnig stresst, am ende des Zyklus darauf zu warten, ob's nun geklappt hat oder nicht. Aber eigentlich ist das auch nicht so wichtig :lol:

Nun ist es so, dass ich bereits bei Zyklustag 42 bin und bereits drei Mal getestet habe, das letzte Mal heute Morgen und die Tests immer negativ anzeigen. Ich habe weder psychischen noch physischen Stress, noch habe ich sonst in meinem Leben etwas umgestellt. Es kann sehr gut sein, dass ich schwanger bin (wie oben beschrieben, konnte meinen Zyklus wegen fehlenden Angaben nicht ausgewertet werden), es kann aber auch gut sein, dass der Zeitpunkt nicht getroffen wurde.

Hat jemand Erfahrung mit dem ausbleiben der Periode und doch negativen Tests? Ich werde morgen mal dem FA anrufen, um einen Bluttest zu machen aber irgendwie habe ich Angst davor, dass er auch da negativ ist... Also irgendwie weiss ich nicht so recht vor was ich Angst habe, aber irgendwie möchte ich nicht in so eine medizinische Mühle kommen, da ich sonst tatsächlich sehr alternativ eingestellt bin.

Von Herzen Danke für eure Antworten :love:

Benutzeravatar
Ohne
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 20:56

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von Ohne » Sonntag 9. September 2018, 18:56

Huhu,
habe ich das jetzt richtig verstanden, dass deine Temperaturkurve nicht auswertbar war, du aber regelmäßig gemessen hast? Oder hast du gar nicht genug Werte?
Ich habe es in der Kiwu-Zeit auch so gemacht, dass ich nur gemessen habe. Das hat mir trotzdem sehr geholfen und zwar genau aufgrund des Problems, das du schilderst - ich hatte einfach keine Lust, nach 28 Tagen plus auf meine Regel zu warten und einen Test nach dem anderen zu machen. Meine Zyklen waren zum Teil recht lang, so wusste ich aber zumindest, dass ich noch keinen Eisprung gehabt habe, testen darum also sowieso noch keinen Sinn macht. Hundertprozentig regelmäßig habe ich auch nicht gemessen, aber es hat gereicht um zu sehen, dass ich einen Eisprung hatte - also die Temperatur war auswertbar, ZS hab ich ignoriert, was zur Verhütung zwar zu unsicher gewesen wäre, mir aber vollkommen ausgereicht hat, um das Ende des Zyklus abzuschätzen. Es hat auch dahingehend funktoniert, dass immer eine knappe Woche nach dem vermeintlichen Eisprung meine Periode kam bzw. dann irgendwann auch der positive Test... ;)
Dahingehend kann ich für den Kinderwunsch (!) die abgeschwächte Methode, nur die Temperatur zu messen, total empfehlen. Wie gesagt, hast du eine halbwegs regelmäßige (wenn hier und da ein Tag fehlt, ist das ja nicht schlimm) Kurve? Wenn ja und sie ist nicht auswertbar, dann hattest du sehr wahrscheinlich noch keinen Eisprung. Wenn du gerade keine Temperatur misst bzw. nur sehr unregelmäßig, kann ich dir sehr empfehlen, das wieder zu machen - ich hatte nämlich auch keine Lust auf medizinische Mühle und meine regelmäßigen Temperaturhochlagen haben mich da schon beruhigt und mich optimistisch sein lassen, dass vermutlich alles ok ist bei mir. Das war für mich persönlich viel weniger Stress als nicht zu messen und dann gar nicht zu wissen, wann der Zyklus ans Ende kommt. :)

Benutzeravatar
Kamikajane
Beiträge: 1147
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 19:23

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von Kamikajane » Sonntag 9. September 2018, 20:03

Hallo green-fairy,
also wenn du normalerweise Zyklen so um die 30 Tage rum hast und an Tag 42 noch immer keinen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hältst, dann ist es recht unwahrscheinlich, dass du schwanger bist. Hast du denn vorab mal deine Zyklen beobachtet in der Länge und ob Eisprünge stattfinden?
Mit unserem Mäuschen an der Hand (04.06.2015) und der kleinen Raupe im Arm (12.05.2019) :love:

Wieder kurvend unterwegs: Bild

MaiMami 2015
MaiMami 2019

green_fairy
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:18

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von green_fairy » Mittwoch 12. September 2018, 21:57

Hallo ihr Lieben :flower: und vielen herzlichen Dank, für eure Antworten. Ich dachte, dass ich informiert werden würde, wenn Leute antworten, was leider nicht der Fall war, deshalb schreibe ich erst jetzt zurück :lol: :flower:

@ohne: Also es ist eben so, dass ich mich erst ab ZT 21 hier wieder angemeldet habe und begonnen habe zu messen. Ich dachte dann, der Zyklus sei jetzt eh schon gelaufen, deshalb habe ich zwar bis ZT 30 konsequent zur gleichen Zeit gemessen, dann aber aufgehört, weil ich dachte, der Zyklus sei ja jetzt eh zu Ende. Deshalb kann man natürlich jetzt in diesem Zyklus keine wirkliche Kurve fest stellen.

Ich kann ausschliesslich auf Erfahrungswerte zurückgreifen die aber bereits ca. 1 1/2 Jahre und mehr zurück liegen, wo ich noch mit NFP verhütet habe und da sehr konsequent war. Deshalb weiss ich, dass ich Eisprünge habe und bin da auch in guter Alternativmedizinischer Behandlung gewesen.

Ich finde das alles etwas komisch, ich bin jetzt doch schon bei ZT 44 und habe immer noch Ausfluss und keine Periode in Sicht. Meine Brüste spannen, manchmal erwache ich deswegen in der Nacht. Was ich mir allenfalls erklären könnte ist, dass die Befruchtung erst viel später statt gefunden hat, also dass mein Eisprung eher später als gedacht ist. Ich habe jetzt mal meinem Ayurvedaarzt geschrieben, der meinen Körper in und auswendig kennt und er meinte, ich solle noch eine Woche warten.

Was mir eingefallen ist und mir jetzt natürlich etwas Sorgen bereitet ist, dass ich an ZT 1 meine Menstasse vergessen habe rauszunehmen und sie 24h drin hatte :crazy: :roll: Vielleicht ist da was durcheinander gekommen...

Also weiter warten und Tee trinken.

-V-
Beiträge: 6246
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von -V- » Mittwoch 12. September 2018, 22:04

Verlink doch Mal deine Kurve, vielleicht kann man trotzdem was sagen. Eine länger getragene Tasse bringt hormonell sicher nichts durcheinander.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

green_fairy
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:18

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von green_fairy » Mittwoch 12. September 2018, 22:15

Bild

Benutzeravatar
Kamikajane
Beiträge: 1147
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 19:23

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von Kamikajane » Donnerstag 13. September 2018, 07:04

Also die tiefe Temperatur spricht nicht dafür, dass du vor dem 30. Zyklustag einen Eisprung hattest. Was danach passiert ist, kann man natürlich nicht sagen, da du nicht weiter gemessen hast. Evtl. Ist der Anstieg an Tag 30 ein Anzeichen für einen Eisprung, aber das ist jetzt nur Spekulation von mir. Demnach könntest du jetzt bei HL+15 sein, aber wie gesagt, das ist fischen im Dunkeln.
Mit unserem Mäuschen an der Hand (04.06.2015) und der kleinen Raupe im Arm (12.05.2019) :love:

Wieder kurvend unterwegs: Bild

MaiMami 2015
MaiMami 2019

green_fairy
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:18

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von green_fairy » Donnerstag 13. September 2018, 09:00

Liebe Kamikajane :flower:

Vielen herzlichen Dank für Deine Antwort. Fand Deine Ausführung sehr spannend, so habe ich das noch gar nicht angeschaut, weil ich immer davon ausgegangen bin, dass mein ES irgendwann zwischen dem 14 und dem 20 ZT sein muss.

Ja gut, es bleibt weiterhin spannend :angel: Irgendwie wärs jetzt auch voll Zufall, hätte es grad sofort geklappt, ohne wirkliche Planung... :lol:

-V-
Beiträge: 6246
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von -V- » Donnerstag 13. September 2018, 18:16

Du könntest die nächsten Tage auch mal stichprobenartig messen, um zu sehen, wo die Temperatur jetzt liegt.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

green_fairy
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 13:18

Re: ZT 42: Ausbleibende Periode und doch negative SS-Tests...

Beitrag von green_fairy » Montag 17. September 2018, 07:01

Ihr Lieben :flower:

Ich bin also tatsächlich schwanger :love: :love: :love:
Ich habe dann auf den Hinweis von -V- wieder gemessen (ich wäre gar nicht drauf gekommen) und nach dem zweiten Mal wieder messen also hab HL +18 hat's dann den Zyklus ausgemessen und bereits angezeigt, wann der vET sein wird. Also eine ziemlich verrückte Geschichte irgendwie und ich bin sehr dankbar, für eure Hilfe und Hinweise gewesen. Ich war so verwirrt und versteift auf eine Zykluslänge von 28-33 Tage, dass ich nie damit gerechnet hätte, am 30 Tag noch meinen Eisprung zu haben..

Von Herzen DANKE und alles Liebe!! :flower:

Antworten