Ernährung während ÜZ

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: Papiertigerin, -Susi-

Antworten
Benutzeravatar
Banani
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 6. September 2016, 10:00

Ernährung während ÜZ

Beitrag von Banani » Donnerstag 25. Oktober 2018, 08:35

Guten Morgen ihr Lieben,

ich bin zwar aktuell in einem Pausenmonat, aber darf es bald wieder probieren und ich habe mir aktuell Gedanken über die Ernährung gemacht.
Wollte mal nachfragen, ob ihr schon Erfahrungen damit gemacht habt oder wie ihr es handhabt..

Ich achte eigentlich schon immer auf meine Ernährung, klar gönnt man sich mal was usw.
Aber aktuell gibts ja den Low Carb Trend, den auch ich befolge mit dem man auch sehr gut "abnehmen" bzw. das Gewicht halten kann.
Jetzt habe ich mir überlegt, wie sieht das während dem ÜZ bzw. in der Frühschwangerschaft aus?
Fehlen einem dann Nährstoffe?

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen,
LG Banani
Bild
Der Richtige für mich ~30~ & Ich ~31~ arbeiten an unserem 1. Wunschkind seit 07/2018
Sternchen 10/2018 (5.Ssw)
Bild

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3122
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Ernährung während ÜZ

Beitrag von Krachbum » Donnerstag 25. Oktober 2018, 09:06

Hallo liebe Banani,

in der Zeit als ich schwanger wurde, habe ich gerade mit W*Watchers abgenommen. Auch hier habe ich viel auf Kohlenhydrate verzichtet und gleichzeitig auch auf "gute" Kohlenhydrate geachtet, sprich ich habe fast ausschließlich Vollkornprodukte zu mir genommen. Im späteren Verlauf der Schwangerschaft habe ich dann eine leichte Gesationsdiabetes entwickelt und musste nochmal sehr auf die Kohlenhydratzufuhr achten. Da habe ich erstmal gesehen wie viele unnötige Kohlenhydrate man so zu sich nimmt :lol:

Wie sehr man jetzt bei low carb auf KHs verzichtet weiß ich nun nicht :think: Ich würde auf keinen Fall den Verzehr extremst einschrenken, denn Kohlenhydrate sind wichtig für den Körper (egal ob schwanger oder nicht). Aber eine bewusste Ernährung mit vieeeeeel Gemüse und wenigen guten Kohlenhydraten und Fetten kann man immer empfehlen.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus Hauke *09.06.2018

Benutzeravatar
Banani
Beiträge: 115
Registriert: Dienstag 6. September 2016, 10:00

Re: Ernährung während ÜZ

Beitrag von Banani » Donnerstag 25. Oktober 2018, 09:14

Hallo Krachbum,

joa also Low Carb zielt eben auch drauf ab, so gut wie keine KH's zu verzehren..
Bspw. gehts beim Frühstück halt schon los.. Nur Obst wie Beeren, keine Äpfel mit Joghurt
Mittags dann bspw. ne Kürbissuppe, als Snack Nüsse und zum Abendessen Ofengemüse mit Feta und Hähnchenbrust :clap: Megaaaa lecker..

Aber letztendlich sehe ich das Problem schon.. dass dabei eben so gut wie gar keine KH's vorhanden sind.
Wird wohl nicht schaden wieder mal Roggenbrot und Kartoffeln mit dazu einzubauen ;)

Liebe Grüße
Banani
Bild
Der Richtige für mich ~30~ & Ich ~31~ arbeiten an unserem 1. Wunschkind seit 07/2018
Sternchen 10/2018 (5.Ssw)
Bild

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3122
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Ernährung während ÜZ

Beitrag von Krachbum » Donnerstag 25. Oktober 2018, 09:31

Das finde ich schon sehr extrem. Ein schönes Roggenvollkorn und ein paar Kartoffeln schaden nicht und tun Dir bestimmt gut :flower:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus Hauke *09.06.2018

Benutzeravatar
CandyCandy
Beiträge: 280
Registriert: Montag 28. Mai 2018, 12:54
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ernährung während ÜZ

Beitrag von CandyCandy » Donnerstag 25. Oktober 2018, 10:51

Stimmt, wenn man Low Carb macht kann es schnell in einen Mangel übergehen weswegen ich diese Ernährungsform auch recht kritisch betrachte.

Wenn du dir unsicher bist lass es lieber ganz bleiben oder betreibe das ganze nicht allzu streng und achte darauf, regelmäßig die guten (langkettigen) Kohlenhydrate in deine Ernährung einzubauen!

Benutzeravatar
Sabanja
Beiträge: 1188
Registriert: Montag 6. November 2017, 15:13
Wohnort: NRW

Re: Ernährung während ÜZ

Beitrag von Sabanja » Donnerstag 25. Oktober 2018, 12:46

Ich sehe das ja anders..

Auch wenn viele glauben, dass Kohlenhydrate wichtig sind, sagt die Wissenschaft ganz klar, dass Kohlenhydrate für den menschlichen Körper nicht essentiell sind.

Ganz anders sieht es bei Fett und Protein aus, die braucht jeder und würde ohne einen Mangel erleiden und zuletzt sogar sterben.

Der Körper kann sich Kohlenhydrate selbst herstellen, macht er gerne aus Proteinen, vor allem wenn man zu viel davon isst.

Die für mich sinnvollste Ernährungsweise ist LCHF (LowCarbHighFat), die ich aktuell jedoch nicht betreibe, da ich zu sehr in der Kohlenhydrate-Sucht stecke.. Wenn man genug gesundes Fett zu sich nimmt und moderat Proteine und dazu jede Menge kohlenhydratarmes Gemüse isst, dann hat der Körper alles, was man braucht. Die Kohlenhydrate sind schnelle Energielieferanten, die man bei einer Schwangerschaft und in der Stillzeit jedoch nicht vergessen sollte. Da braucht der Körper auch mal mehr davon und wenn es schnell gehen soll, sind Kohlenhydrate ganz praktisch.

Letztendlich kommt es am Ende immer auf das Maß an. Wenn ich schwanger werde, möchte ich auf jeden Fall versuchen auf Kohlenhydrate zu verzichten, aber nicht komplett.
'84+'87=2019?
Bild

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3122
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Ernährung während ÜZ

Beitrag von Krachbum » Donnerstag 25. Oktober 2018, 13:38

Sabanja hat geschrieben:
Donnerstag 25. Oktober 2018, 12:46
Auch wenn viele glauben, dass Kohlenhydrate wichtig sind, sagt die Wissenschaft ganz klar, dass Kohlenhydrate für den menschlichen Körper nicht essentiell
So weit ich weiß, liegt die Studienlage gerade so, dass "gute" Kohlenhydrate in Maßen eben doch wichtig sind. Die Verstoffwechselung von Proteinen ist nur in Notsitustionen vom Körper vorgesehen und nicht gesund. Soweit meine Erinnerung aus einer Fortbildung.
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus Hauke *09.06.2018

Benutzeravatar
Vica
Beiträge: 239
Registriert: Mittwoch 22. Juli 2015, 14:48

Re: Ernährung während ÜZ

Beitrag von Vica » Donnerstag 20. Dezember 2018, 11:25

Krachbum hat geschrieben:
Donnerstag 25. Oktober 2018, 13:38
Sabanja hat geschrieben:
Donnerstag 25. Oktober 2018, 12:46
Auch wenn viele glauben, dass Kohlenhydrate wichtig sind, sagt die Wissenschaft ganz klar, dass Kohlenhydrate für den menschlichen Körper nicht essentiell
So weit ich weiß, liegt die Studienlage gerade so, dass "gute" Kohlenhydrate in Maßen eben doch wichtig sind. Die Verstoffwechselung von Proteinen ist nur in Notsitustionen vom Körper vorgesehen und nicht gesund. Soweit meine Erinnerung aus einer Fortbildung.
Auch wenn der Post schon etwas her ist, möchte ich nur kurz hier etwas ergänzen :-)

Die Aussage ist z.T. richtig, Verstoffwechselung von Proteinen ist auf Dauer unerwünscht - weil schädigend für Niere und Leber. Für die Verstoffwechselung von Fett zu Kohlenhydraten "Ketose" gilt dies allerdings nicht. Außerdem und das ist ein häufiges Missverständnis – auch Gemüse besteht aus Kohlenhydraten. Und bei LCHF ist Gemüse auch erlaubt ;-) Die Auslegung wieviel und in welcher Form Carbs beim eigenen Stoffwechsel nicht zu einer Gewichtzunahme führt, ist eh individuell zu sehen. Bei mir gehts z.B. wieder hoch auf der Waage, wenn ich mehr als 70 KH/Tag zu mir nehme.

*undwiederweg* :wave:
Vica (31) mit Mann (35) im 4. Frauenjahr und Hashimoto

Projekt Löwenbaby irgendwann in 2019 Bild
Bild

Antworten