Krankenkassen Kombi er-privat und sie-gesetzlich - gibt es Tips?

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: Papiertigerin, -Susi-

Antworten
Benutzeravatar
Jale
Beiträge: 528
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 08:46

Krankenkassen Kombi er-privat und sie-gesetzlich - gibt es Tips?

Beitrag von Jale » Montag 3. Dezember 2018, 14:21

Hallo ihr Lieben,
wir sind jetzt im 18. ÜZ angelangt, die ersten Untersuchungen haben laut KiWu keine gravierenden Missstände aufgezeigt und trotzdem will es nicht klappen. Nach unserer Hochzeit Anfang Februar '19 werden wir mit der KiWu weitere Schritte absprechen wollen. Dazu werde ich sicher auch die Krankenkasse wechseln. Zur Zeit bin ich noch bei der Techniker und kann eigentlich nicht klagen. Allerdings habe ich schon von vielen Seiten gehört, dass sie nicht so die super Leistungen haben sollen, wenn es ums Schwanger werden bzw. Schwanger sein geht. :roll:

Mein Zukünftiger ist privat versichert und seine Schwimmer sind wohl OK.
Soweit ich das bis jetzt rausgefunden habe, arbeitet die private Krankenversicheurng nach dem Verursacherprinzip, so dass wir da wohl auf keine Übernahme hoffen brauchen.

Gibt es hier Erfahrungen bei der selben Kombi er privat - sie gesetzlich/er ohne Diagnose - sie ohne konkrete Diagnose?
Könnt ihr mir eine Krankenkasse empfehlen, bei der wir mit dieser Kombi das "meiste raus holen" können, also wo wir die geringeste Eigenleistung haben?

Viele (jetzt schon leicht verzweifelte) Grüße :flower:
Es gibt keine Zufälle...
Es fällt einem zu, was fällig ist <3
Alles zu seiner Zeit

Er ('91) & ich ('90) - verliebt seit 01/11 - Pillenfrei seit 04/16 ~ hibbeln seit 07/17 auf unser erstes Wunder

Benutzeravatar
Zitronenfrau
Beiträge: 413
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 10:55

Re: Krankenkassen Kombi er-privat und sie-gesetzlich - gibt es Tips?

Beitrag von Zitronenfrau » Dienstag 25. Dezember 2018, 20:21

Hi Jale,

schau mal in dem Video wird gesagt, dass wenn der Mann z. B. privat versichtert ist und er der "Verursacher" ist, dass dann private Kassen die Kosten für Mann UND Frau übernehmen würden. Ob es wirklich so ist, weiß ich nicht, aber vielleicht hilft es dir weiter. :flower:
https://www.youtube.com/watch?v=NkxGfkan4QI

PS: Sorry ich hatte nur in Erinnerung dass du mal gefragt hattest, aber habs mir grad nicht nochmal durchgelesen! :shamebag: Wenn bei euch beide nichts gefunden wird, dann hilft dir der Link natürlich nicht wirklich! Oder konntest du inzwischen vielleicht noch mehr herausfinden?

Benutzeravatar
Zitronenfrau
Beiträge: 413
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 10:55

Re: Krankenkassen Kombi er-privat und sie-gesetzlich - gibt es Tips?

Beitrag von Zitronenfrau » Dienstag 25. Dezember 2018, 20:44

Über Katherina von dem Youtube-Kanal habe ich gerade noch gesehen, dass es einen Rechtanwalt gibt, der sich aufs Thema spezialisiert hat. Vielleicht helfen die Hinweise seiner Website auch noch etwas! :) Drücke dir ganz fest die Daumen, dass du/ihr einen Weg findest/findet um möglichst viel Kosten übernommen zu bekommen.
http://ra-kinderwunschrecht.de/leistungsvoraussetzung/

Benutzeravatar
-Lotta-
Beiträge: 1121
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 16:15

Re: Krankenkassen Kombi er-privat und sie-gesetzlich - gibt es Tips?

Beitrag von -Lotta- » Samstag 29. Dezember 2018, 21:49

Wir hatten die selbe Kombi. Er privat, ich gesetzlich (tkk). Allerdings war er bei uns Verursacher (allein das Wort schon).
Ich kann über die Techniker nichts Negatives sagen. Sie haben alle Untersuchungen gezahlt, von meinem Anteil der ICSI 50%. Es lief alles reibungslos. Auch die Leistungen in der SS fand ich gut.
Die private KK von meinem Mann hat von meinem restlichen Anteil nochmal 50% übernommen und 50% von seinen Kosten.
Unser Bundesland hat auch einen Zuschuß gezahlt.

Es soll einige KK geben die 100% übernehmen. Da müssen dann aber vermutlich beide Partner dort versichert sein.
KiWu seit 09/11; ICSI 11/13 negativ; Kryo 01/14 positiv. 10/14: endlich Mama!
02/16: Spontane Schwangerschaft. 10/16: Doppelmama!

Benutzeravatar
Jale
Beiträge: 528
Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 08:46

Re: Krankenkassen Kombi er-privat und sie-gesetzlich - gibt es Tips?

Beitrag von Jale » Dienstag 15. Januar 2019, 19:51

Danke Zitronenfrau für die beiden Links. Ich werde da mal rein schauen 🙂

Lotta auch dir vielen Dank für deinen Bericht. :flower:
Ich werde mich wohl in der KiWu darüber konkret beraten lassen, wenn es soweit ist.
Das 100% übernommen werden ist mit der Kombi privat/gesetzlich sicherlich utopisch. Ich wollt aber halt mal sehen, ob es das nicht vielleicht doch gibt 😂🤷🏻‍♀️

Du hast Recht! Das Worte Verursacher ist beim Thema KiWu zum abgewöhnen 🤬
Es gibt keine Zufälle...
Es fällt einem zu, was fällig ist <3
Alles zu seiner Zeit

Er ('91) & ich ('90) - verliebt seit 01/11 - Pillenfrei seit 04/16 ~ hibbeln seit 07/17 auf unser erstes Wunder

bergfex81
Beiträge: 488
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 18:47

Re: Krankenkassen Kombi er-privat und sie-gesetzlich - gibt es Tips?

Beitrag von bergfex81 » Dienstag 15. Januar 2019, 23:54

Hallo Jale,

Leider kenne ich auch keine Möglichkeit, wie ihr 100% bekommt. Die Private würde das eben nur machen, wenn das SG schlecht ist. Es gibt bestimmte gesetzliche Kassen, die 100% (oder das was sie so bezeichnen) übernehmen. Dann müssen aber meines Wissens immer beide Partner dort versichert sein.
Allerdings zahlt die Gesetzliche 50% der Kosten desjenigen, der bei ihr versichert ist. Bei KB entfallen die meisten Kosten auf die Frau (weil diese viel mehr behandelt wird, speziell Medikamente). Das heißt deine Kasse wird wohl fast genauso viel übernehmen wie für zwei gesetzlich Versicherte, die in unterschiedlichen Kassen sind. Ich hoffe, das ist ein kleiner Lichtblick...
Und viel mehr hoffe ich natürlich, dass es trotzdem noch vorher plötzlich klappt. :flower:
Wir (37 + 35) hibbeln auf unser erstes Wunder
*10/2018
Positiv getestet im 20. ÜZ - bitte bleib diesmal bei uns :love:

Bild

Antworten