Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Erfahrungen, Umfragen

Moderatoren: -Susi-, Papiertigerin

Benutzeravatar
PrincessSunFlower
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 15. September 2015, 19:40

Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von PrincessSunFlower » Sonntag 7. April 2019, 17:55

Hallo ihr Lieben,

ich beschäftige mich gerade etwas mit der "Hibbel-Vorbereitung" :D
Da ich beruflich im medizinischen Bereich tätig bin, liegt es mir quasi in den Genen mich dahingehend möglichst perfekt vorzubereiten :lol:

Laut den Handlungsempfehlungen des bundesweiten Netzwerks Gesund ins Leben sollten ab KiWu folgende Supplemente täglich eingenommen werden:
- Folsäure 400 - 800 mikrogramm
- Jod 100 - 150 mikrogramm
- bei Bedarf, z.B. Vegetarierinnen, zusätzlich 200 mg DHA
Soweit so gut.

Nun habe ich eine Weile nach passenden Präparaten gegoogelt, aber so gut wie keine Produkte gefunden, die lediglich die drei genannten Nährstoffe enthalten! :shock:

Lediglich von innonature gibt es Kapseln für Folsäure + Jod und extra DHA (mir ist wichtig, dass kein Fischöl enthalten ist, da ich vegetarisch lebe). Die Produkte machen mir einen sehr "natürlichen", biologischen, nachhaltigen Eindruck. Hört sich nicht nach klassischer Tablette mit Wirkstoff an - daher die Frage: Kennt jemand die Produkte? Sind diese, obwohl so "natürlich", genauso wirksam wie übliche Tabletten?

Oder habt ihr andere Empfehlungen?
Es haben sich ja bestimmt auch schon andere durch den Nahrungsergänzungsdschungel gewühlt... Ich würde mich freuen, wenn ihr mich an euren Entdeckungen/ Produkten/ Umsetzungen teilhaben lasst :flower:
Bild

Benutzeravatar
Kiwikatze
Beiträge: 431
Registriert: Montag 13. Februar 2017, 13:29

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von Kiwikatze » Sonntag 7. April 2019, 18:44

Hallo Princess :wave:

Ich habe mir so wie du meine Gedanken dazu gemacht. Die üblichen "empfohlenen" Tabletten enthalten für mich zu viel unnötige Zusatzstoffe. Darauf wollte ich verzichten. Ich bin dann bei Sunday Natural fündig geworden.
Als Jod nehme ich Kelp, irgendwie war mir die natürliche Vorkommensweise viel sympathischer.
DHA Kapseln habe ich von Vitality.
Ich nehme lieber einzeln die Dinge, die ich brauche in einer guten Qualität ein.

Was für Kiwu und Schwangerschaft auch wesentlich ist, ist Vitamin D. Das vorab testen lassen und dann richtig informieren wie man auffüllt. Die 1.000IE, die Ärzte gerne verschreiben, holen einen nicht aus einem Mangel ;)

Generell kann ich dir nur raten, vorab einen Bluttest machen zu lassen und Vitamin D, B12 sowie einen Eisenstatus anzufordern. Dann siehst du ob du Mängel hast und kannst gezielt auffüllen. Und ein Wert knapp über dem unteren Referenzbereich ist vor einer Schwangerschaft durchaus auffüllfähig. Also die Werte unbedingt selbst anschauen ;)
Glückszyklus: 3.ÜZ :love:
Bild

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3491
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von Krachbum » Sonntag 7. April 2019, 19:47

Bei Jod-Präparaten, die sich als "natürlich" anpreisen (z.B. Algentabletten) wäre ich vorsichtig, da dort der Jodgehalt sehr schwanken kann. Eine ausreichende Jodversorgung in Schwangerschaft und Stillzeit ist sehr wichtig für die Gehirnentwicklung des Babys. Es gab vor ein paar Tagen einen Artikel in der Zeit, der sich u.a. mit dem Thema befasste. Da würde ich doch eher den Gang zur Apotheke machen.

Folsäure: es gibt ein Monopräparat im Reformhaus.

LG
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #31

Benutzeravatar
Tinkaloo
Beiträge: 275
Registriert: Mittwoch 17. Januar 2018, 21:07

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von Tinkaloo » Sonntag 7. April 2019, 20:42

Huhu,
such mal nach "Sunday Natural", da findest du Nahrungsergänzungsmittel ohne Zusatzstoffe. Von denen habe ich auch meine Folsäure-Kapseln. :flower:
🌟Luna 01.08.'18 (22. SSW)
💕Sommermädchen 07.07.'19💕

Benutzeravatar
quadrat
Beiträge: 543
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 18:03

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von quadrat » Sonntag 7. April 2019, 21:22

Vor/in meiner ersten SS habe ich Femibion genommen. Das war auf Dauer aber auch einfach meeeega teuer (6. ÜZ vor der SS, dann die SS selbst und Stillzeit 10 Monate noch danach). Jetzt als Vorbereitung für eine zweite SS nehme ich Folio Forte. Das ist für mich vom Preis-Leistungsverhältnis einfach das beste (7€ für 3 Monate). Außerdem ist nicht so extrem viel Zeug drin. Da ich auch Vegetarierin bin und mein Eisenwert bei der letzten BE so am unteren Rand war, nehme ich die ersten Tage nach der Mens immer noch Eisen dazu. Sonst noch Zink und VitD (aber nicht jeden Tag).
👧🏼 12/2016
Wir freuen uns auf das Geschwisterchen :love: / Glückskurve
Bild

Benutzeravatar
PrincessSunFlower
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 15. September 2015, 19:40

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von PrincessSunFlower » Dienstag 9. April 2019, 06:34

Hallo,

vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Schön, dass sich auch andere so viele Gedanken machen...

Die Produkte von Sunday Natural gefallen mir super, die werde ich mir auf jeden Fall mal genauer ansehen.

@Kiwikatze: Guter Tipp mit dem Vitamin D, das habe ich gleich mal meiner Liste der Bluttests hinzugefügt :thumbup: Bin eh nächsten Monat beim Frauenarzt.

@Krachbum: Hast du zufällig einen Link zu dem Artikel? Die gleichen Gedanken hatte ich auch schon... ob das eben "zu" natürlich ist und entweder ungleichmäßig drin vorkommt oder vom Körper nicht so gut verstoffwechselt werden kann... Wir wollen ja schließlich alle, dass die Folsäure usw. auch da im Körper ankommen, wo sie hin sollen.

@quadrat: Meinen Eisenwert lasse ich auch auf jeden Fall nochmal testen. Hab erst letztes Jahr Infusionen bekommen, weil er so niedrig war und ich die Tabletten nicht vertragen hab :( Hab mir auch schon überlegt, ob ich zwischendurch einfach mal ein bisschen Eisen einnehme... Was nimmst du denn ein? Tabletten oder so einen Saft?

Vielen lieben Dank euch :flower:
Bild

bergfex81
Beiträge: 655
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 18:47

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von bergfex81 » Dienstag 9. April 2019, 08:31

Hallo Princess,

Wegen DHA kann ich dir leider nicht helfen. In meinen Kapseln ist Fischöl drin. Für Folsäure und Jod nehme ich Folio Forte. Am Anfang jeden Tag (bis zur 13. Woche), jetzt nur noch alle zwei oder drei Tage. Die anderen Tage nehme ich ein Magnesiumpräparat, dass auch Folsäure enthält.
Wegen des Eisens: Dafür nehme ich keine Tabletten, sondern trinke Rooibuschtee. Er enthält von Natur aus Eisen. Solange meine Eisenwerte bei der Kontrolle gut sind, bleibe ich auch dabei. In der Kinderwunschzeit habe ich eine Weile Tabletten genommen, die Eisen enthielten. Das war gar nicht gut für meinen Darm. Den Tee vertrage ich aber super. :)
Wir (38 + 36) erwarten unser erstes Wunder :love:

Bild

Benutzeravatar
SunnyFrani
Beiträge: 1924
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 18:34
Wohnort: München

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von SunnyFrani » Dienstag 9. April 2019, 09:35

Bzgl. Artikel in der Zeit: ich nehme an, krachbum meint den über den sinkenden Intelligenzquotienten in der "westlichen Welt" in der Ausgabe No. 14 von Ende März. Der ist online allerdings hinter einer Paywall.
Ich hab den in der Druckausgabe gelesen, allerdings ist das schon futsch im Altpaperrecycling. An was ich mich noch grob erinnere: es ging u.a. darum, dass Europa teilweise Jodmangelgebiet ist, also frische Nahrungsmittel wenig Jod enthalten (und bspw. Seefisch in Binnenregionen kein gewohnter, regelmäßiger Teil des Speiseplans ist), es aber gleichzeitig keine einheitlichen u/o konsequenteren Richtlinien über Jod-Zusätze gibt, wie z.B. bei Salz. Und hier wiederum der Trend in der Küche zu Meer- statt Jodsalz, der schon seit langem anhält.
Ein anderer Faktor sind endokrine Disruptoren ( in Lebensmitteln, Haushaltsgeräten, /-materialien und in Baumaterialien, die selbst auf einen an und für sich funktonierenden Hormonhaushalt störend einwirken können.
Siehe z.B.
https://www.bfr.bund.de/de/presseinform ... 50488.html
http://euthyroid.eu/?lang=de
https://www.kinderaerzte-im-netz.de/new ... i-kindern/
☆ im Juni '18. Nach ü50 Verhütungszyklen auf dem Weg zu einer Familie.
Klammerregeln | Kurve freischalten | Natürlich & sicher, das Buch für Sensiplan-Anwenderinnen

Benutzeravatar
Kiwikatze
Beiträge: 431
Registriert: Montag 13. Februar 2017, 13:29

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von Kiwikatze » Dienstag 9. April 2019, 13:02

Dann kamen Jod-Präparate aus Algen in dem Artikel gar nicht vor? Das wiederspricht aber doch dem, was krachbum schrieb? :think:

Ich denke jedenfalls, dass die Kelp-Presslinge oder Kapseln getestet sein müssen. Sonst dürften sie keinen Jodgehalt drauf schreiben. Anders sieht es natürlich aus wenn man jodhaltige Lebensmittel zu sich nimmt. Die unterliegen sowieso Schwankungen.

Das Thema Jod ist recht komplex, ich habe vor einiger Zeit versucht mich einzulesen. Dadurch, dass ich Hashimoto habe, hörte ich immer wieder die Empfehlung auf künstlich zugesetztes Jod (wie z.b. jodiertes Salz) zu verzichten. In der Schwangerschaft muss man jedenfalls Jod zuführen, auch mit Schilddrüsenerkrankungen. Für mich habe ich jedenfalls entschieden, dass Jod in Form von Kelp besser geeignet ist als die Tabletten mit künstlich zugesetztem Jod.
Glückszyklus: 3.ÜZ :love:
Bild

Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 3491
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Welche Nahrungsergänzung während KiWu und SS?

Beitrag von Krachbum » Dienstag 9. April 2019, 13:34

Doch den Artikel meinte ich :thumbup:
Habe mich doof ausgedrückt. Mir ging es um die Wichtigkeit der Jodsupplimation. Die Info, dass in diesen "Natur-Jod-Kapseln", die man so kaufen kann, der Jodgehalt stark schwankt, stammt glaube ich von einem Flyer der BZfgA. Das ist aber schon länger her :think:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. Übungszyklus H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
nun stillend und verhütend #31

Antworten