schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Nindscha33
Beiträge: 841
Registriert: Dienstag 7. Januar 2014, 18:07

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Nindscha33 » Freitag 8. Februar 2019, 11:35

Betty, das ist ja heftig!! ich hatte beim ersten Mal "nur" 13 reife EZ und fand das schon viel... Ruh dich aus, schon dich und freue dich auf Montag. Ich drücke dir die Daumen für eine gute Befruchtung, damit ihr ganz viel einfrieren könnt. :thumbup:

Katzendame, schön ist das alles ohnehin nicht. Aber versuche einfach, mit einem guten Gefühl ranzugehen. Auch wenn es schwerfällt...

Lisa28
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 12:52

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Lisa28 » Freitag 8. Februar 2019, 12:00

´liebe betty, ich kann dich gut verstehen. bei mir waren es auch knapp 30 eizellen, davon 21 reife und 12 befruchtet. und ich hatte riesige angst vor punktion und überstimlation. es war auch etwas anstrengend, aber nicht so wild wie gedacht. schonen klingt gut. und viel trinken! ich drücke dir die daumen, dass montag alles gut läuft!
ich habe jetzt wieder mit dem künstlichen zyklus angefangen und ende nächster woche bzw. anfang übernächster hole ich mir zwei kryos zurück. mal sehen, wie alles so wird. bin ziemlich ruhig und abgeklärt und gehe schon eher davon aus, dass ich dann im märz auch wieder stimulieren muss. aber wer weiß, vielleicht ist ja bei den beiden eines dabei, das bleiben will?

ich wünsche euch allen ein schönes wochenende!
31(ich), 32(er)
Kinderwunsch seit 08/2015
Bisher kein Befund, außer kleine Endozyste und aktives Immunsystem
06/2018: 1.IVF: 1xBlasto: negativ
07/2018: 1.Kryo: 2xBlastos, negativ
08/2018: 2.Kryo: 2x Blastos, positiv! Missed Abortion (8. und 10.Woche)

Katzendame
Beiträge: 303
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 12:15

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Katzendame » Freitag 8. Februar 2019, 12:01

Boah Betty - das ist echt megakrass :? .
Und es drückt jetzt sehr doll?
Wann haben die schmerzen bzw das Drücken denn angefangen?
Bild

Betty182002
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 16:26

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Betty182002 » Freitag 8. Februar 2019, 13:42

Lisa28 hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 12:00
´liebe betty, ich kann dich gut verstehen. bei mir waren es auch knapp 30 eizellen, davon 21 reife und 12 befruchtet. und ich hatte riesige angst vor punktion und überstimlation. es war auch etwas anstrengend, aber nicht so wild wie gedacht. schonen klingt gut. und viel trinken! ich drücke dir die daumen, dass montag alles gut läuft!
ich habe jetzt wieder mit dem künstlichen zyklus angefangen und ende nächster woche bzw. anfang übernächster hole ich mir zwei kryos zurück. mal sehen, wie alles so wird. bin ziemlich ruhig und abgeklärt und gehe schon eher davon aus, dass ich dann im märz auch wieder stimulieren muss. aber wer weiß, vielleicht ist ja bei den beiden eines dabei, das bleiben will?

ich wünsche euch allen ein schönes wochenende!
Liebe Lisa28, danke für Deine Antwort. Das beruhigt mich dann doch ein wenig, dass es gar nicht so schlimm kommen muss. Es tut mir sehr leid was Euch passiert ist. Es ist echt unfair! Ich drücke Dir von Herzen die Daumen das nun alles gut wird :flower: Wie ich aus Deiner Signatur erkennen kann hast Du ein recht aktives Immunsystem. Wie wurde das herausgefunden? Bekommst Du hierfür bestimmte Medis? Wieviel habt ihr denn einfrieren können? Und: Muss man im Kryo-Zyklus auch wieder spritzen? :think:

Katzendame: Ja, es drückt schon echt arg. Ich liege fast in meinen Bürostuhl und wäre froh wenn ich meine Hose aufmachen könnte, aber das geht jetzt noch nicht. Eigentlich hat es Vorgestern schon damit angefangen, aber noch nicht so arg. Ich wusste ja das es bissl ziepen kann, aber das ich Probleme beim Treppen steigen bekommen werde; an das habe ich nicht gedacht.
Ich, 35 - PCO und Endometriose
Er, 35 - alles in Ordnung
ELSS links *05/17* und ELSS rechts *11/17*
1. IVF - Feb. 19: Abbruch wg. Überstimulation
1. Kryo - Mai 19: negativ
2. Kryo - August 19

Lisa28
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 12:52

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Lisa28 » Freitag 8. Februar 2019, 14:18

liebe betty,
wir haben aus 21 reifen eizellen 12 befruchtete eizellen rausbekommen. in der ersten runde haben wir vier in die blastokultur geschickt, zwei blastos sind dabei rausgekommen. eine haben wir transferiert, eine eingefroren. beim zweiten mal haben wir drei befruchtete kryos in die blastokultur geschickt, dabei sind zwei blastos rausgekommen. diese haben wir transferieren lassen und in diesem prozess beim immunologen meine blutwerte checken lassen. er konnte an meiner immunreaktion sehen, dass mein immunsystem sehr stark auf die embryonen "reagiert" hat. als auch dieser transfer nicht geklappt hat, haben wir beim dritten transfer zwei befruchtete kryos in die blastokultur geschickt, dabei kam eine blasto raus. die eingefrorene blasto aus dem frischversuch haben wir dann auftauen lassen und somit wieder zwei blastos transferiert. dazu habe ich cortison genommen (prednisolon, ab zyklustag 1, 15mg) und omegaven-infusionen bekommen. und da haben sich beide eingenistet. jetzt lassen wir wieder zwei einsetzen und ich nehme wieder presnisolon und werde mit dein infusionen anfangen. vielleicht hilft es auch dieses mal. schreib mir gerne auch eine PN, wenn du mehr infos haben möchtest!
in jedem fall ist es gut, dass dich dein arzt nach transfer krank schreiben wird. und wenn du die überstimulation zu krass merkst, dann würde ich überlegen, ob ihr keinen frischetransfer macht, sondern eben einfriert und dann im natürlichen zyklus die kryos einsetzt. das ist viel entspannter, auch für deinen körper. in den kryo-zyklen kann man man entweder einfach ganz den natürlichen zyklus abwarten und eventuell für das bessere timing den eisprung auslösen. oder man macht einen künstlichen zyklus, dann nimmst du östrogene und verhinderst den eisprung. dann kommt progesteron dazu und dann findet der transfer statt. das macht alles ziemlich gut planbar und man kann auch um ein paar tage schieben. nachteil ist, dass man beim eintreten einer schwangerschaft die medis bis zur 12.woche weiternehmen muss.
liebe grüße
31(ich), 32(er)
Kinderwunsch seit 08/2015
Bisher kein Befund, außer kleine Endozyste und aktives Immunsystem
06/2018: 1.IVF: 1xBlasto: negativ
07/2018: 1.Kryo: 2xBlastos, negativ
08/2018: 2.Kryo: 2x Blastos, positiv! Missed Abortion (8. und 10.Woche)

Nindscha33
Beiträge: 841
Registriert: Dienstag 7. Januar 2014, 18:07

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Nindscha33 » Freitag 8. Februar 2019, 16:50

Betty, ich habe ja nun zwei Kryozyklen hinter mir: Einen künstlichen und einen natürlichen. Beide waren völlig problemlos. Im Künstlichen Zyklus musste ich nur oral Hormone einnehmen und den ES auslösen und später dann Progesteron nehmen. Jetzt war es ein ganz natürlicher Zyklus, in dem durch Blutwerte und US festgestellt wurde, wann der ES ansteht und in dem ich vor Transfer gar keine Hormone nehmen musste. Ich musste noch nicht mal Ausösen, weil auch so klar ersichtlich war, dass das Eilein zeitnah springen wird.

Bei mir wurde übrigens auch festgestellt, dass mein Immunsystem nicht optimal ist. Ich nehme daher auch Prednisolon ein, aber nur 7,5 mg.

Lisa, habt ihr die Eizellen irgendwie selektieren lassen? Ich bin gerade darüber gestolpert, dass deine Befruchtungsrate ja gar nicht so toll war, aber ihr super viele Blastos bekommen habt. Bei uns war es genau andersrum - gute Befruchtungsraten, aber danach schlechte Entwicklung...

Lisa28
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 12:52

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Lisa28 » Freitag 8. Februar 2019, 17:42

hallo nindscha,
nein, da wurde nichts selektiert, es war eine ganz normale ivf. die berfruchtungsrate war laut meiner ärztin ok, scheinbar ist es so, dass wenn sehr viele eizellen gewonnen werden, eben einige überreif oder unreif sind und sich dann nicht befruchten lassen. so hat sie uns das erklärt. unsere blastorate scheint in der tat gut zu sein, das hat sie auch hervorgehoben. ich schätze mal, dass das u.a. auch daran liegt, dass es bei uns keine probleme mit dem spermiogramm gibt. vielleicht aber auch einfach, weil wir noch recht jung sind? keine ahnung..
die beiden blastos, die mir beim 3.transfer transferiert wurden, waren beide keine super blastos, sondern eine gute und eine eher beginnende blasto. beide haben sich ja eingenistet. das hat mich dann schon auch gewundert....wie auch immer, ich hoffe, dass unsere kryos aufwachen und dass mir vielleicht die stimu sogar erspart bleibt und eines vielleicht sogar diesemal auch für länger bleiben will!
31(ich), 32(er)
Kinderwunsch seit 08/2015
Bisher kein Befund, außer kleine Endozyste und aktives Immunsystem
06/2018: 1.IVF: 1xBlasto: negativ
07/2018: 1.Kryo: 2xBlastos, negativ
08/2018: 2.Kryo: 2x Blastos, positiv! Missed Abortion (8. und 10.Woche)

dubibble
Beiträge: 573
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 07:17

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von dubibble » Sonntag 10. Februar 2019, 10:52

Hallo ihr lieben, nun ist es soweit und ich geselle mich nun zu euch. Wir haben bereits 1 Tochter die 2016 zur Welt kam. Wir hatten unglaubliches Glück: es klappte damals beim ersten IVF Versuch. Damals reagierte ich nicht wie erhofft auf die Medikamente und es konnten nur 3 Eizellen punktiert werden. Nur 1 lies sich befruchten. Und diese kleine Maus rennt gerade durchs Haus. Nun wünschen uns nun ein Geschwisterchen und eigentlich würde ich gerne im kommenden Zyklus starten. Donnerstag hatten ich meinen ES. Wenn ich mit 10 tagen für die 2. Zyklus Hälfte rechne. Müsste meine Periode am 18.2 kommen. Jetzt wurde mein Mann allerdings spontan als Betreuung fürs skilager eingeteilt. (24. bis 1.3.) an welchen zyklustagen hattet ihr immer Punktion? Habe nun etwas Angst, dass es zeitlich dann nicht klappt und er nicht da ist.
Euch alles gute und ein erfolgreiche Behandlung
Verwachsungen durch viele OPs -> operative Sterilisation 2015, Endometriose

1. IVF 10/2015 - positiv, Geburt 07/16

Geschwisterprojekt:
1.IVF 03/19 - negativ
1.Kryo 05/19 - negativ
2.IVF 07/19 - negativ

Julia171181
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2016, 09:15

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Julia171181 » Sonntag 10. Februar 2019, 12:19

Hallo dubibble, ich schreibe hier eigentlich nicht mehr so viel da es bei uns endlich geklappt hat und ich grad mehr bei den September-Mamis aktiv bin. Ich lese hier aber immer noch mal mit, weil ich bei den anderen noch so mitfiebere. Habe gerade deinen Beitrag gelesen und kann dir aus meiner Erfahrung heraus nur sagen, dass die Punktionen bei meinen vier IVF zwischen dem 13. und 16. Zyklustag lagen, je nachdem, wie ich auf die Stimu angesprungen bin und sie die Lage per Ultraschall eingeschätzt haben. Somit wurde auch einmal sogar samstags punktiert, weil es gut passte. Ich weiß, wie doof das ist, wenn andere unaufschiebbare Termine dazwischen gelegt werden und für den Mann ist es wohl fast noch unmöglicher, auf der Arbeit zu sagen: "Sorry, das geht nicht, da muss ich evtl. eine Probe frisch abzapfen." Ich hoffe, es kommt alles gut hin für euch.
Ich 37, Er 44
4. IVF (8. Transfer) positiv
Bild

Betty182002
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 16:26

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Betty182002 » Sonntag 10. Februar 2019, 16:34

Hallo dubibble :wave:

ich habe Morgen Punktion. An Zyklustag 14. Ich musste mehrmals zum US bis dann das „Go“ kam. Ich denke das kommt immer drauf an wie man auf die Stimulation reagiert :think:

Toll das es bei Euch damals gleich funktioniert hat! Drücke Dir die Daumen das es beim zweiten Mal auch so gut läuft! :)
Ich, 35 - PCO und Endometriose
Er, 35 - alles in Ordnung
ELSS links *05/17* und ELSS rechts *11/17*
1. IVF - Feb. 19: Abbruch wg. Überstimulation
1. Kryo - Mai 19: negativ
2. Kryo - August 19

Antworten