schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Lisa28
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 12:52

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Lisa28 » Montag 12. August 2019, 09:06

Dubibble, PU+10 ist vielleicht einfach noch zu früh. Abwarten, auch wenn es schwer ist! Ich drücke dir die Daumen!
31(ich), 32(er)
Kinderwunsch seit 08/2015
Bisher kein Befund, außer kleine Endozyste und aktives Immunsystem
06/2018: 1.IVF: 1xBlasto: negativ
07/2018: 1.Kryo: 2xBlastos, negativ
08/2018: 2.Kryo: 2x Blastos, positiv! Missed Abortion (8. und 10.Woche)

lilalie
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 17:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von lilalie » Montag 12. August 2019, 09:37

Betty Ach mensch, ich kann deinen Frust total nachvollziehen!
Echt krass mit der Zulassung. Da würde ich mich wirklich schlau machen, sowas geht ja eigentlich gar nicht.
Ich schick Dir ein Umarmung, das wird schon alles irgendwie 🍀

dubible Genau, warte erst nochmal ab! Ich drück Dir die Daumen 🍀

Lisa28
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 12:52

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Lisa28 » Montag 12. August 2019, 09:39

lilalie, wie gehts dir? hast du dich ein bisschen erholen können und das negativ halbwegs verkraftet?
31(ich), 32(er)
Kinderwunsch seit 08/2015
Bisher kein Befund, außer kleine Endozyste und aktives Immunsystem
06/2018: 1.IVF: 1xBlasto: negativ
07/2018: 1.Kryo: 2xBlastos, negativ
08/2018: 2.Kryo: 2x Blastos, positiv! Missed Abortion (8. und 10.Woche)

lilalie
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 17:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von lilalie » Montag 12. August 2019, 11:08

Lisa Danke der Nachfrage. Mir gehts soweit eigentlich gut. Hab seit Samstagabend meine Tage und dementsprechend bisschen Unterleibsschmerzen.
Ich hatte nochmal telefonisch mit meiner Ärztin gesprochen, sie wollte nicht, dass ich mit dem Progesteron meinen Zyklus bisschen rausschiebe. Sie möchte die Kryo im natürlichen Zyklus versuchen und ich soll mich zwischen ZT 10-12 melden. Leider komm ich erst an ZT 14 aus dem Urlaub zurück, aber da meine Zyklen normalerweise etwas länger sind (oft 33-35 Tage), versuche ich für ZT 15 einen Termin zu vereinbaren. Vielleicht passt es zeitlich noch und ansonsten gibts eben einen Pausenzyklus.

Lisa Wann geht es nochmal bei Dir weiter??

Lisa28
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 12:52

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Lisa28 » Montag 12. August 2019, 11:29

ich stimuliere seit gestern mit 150 Menopur. Mittwoch ist Ultraschall und vermutlich dann nächste Woche Punktion, wenn alles gut läuft.
Bin ganz entspannt, irgendwie kenne ich das jetzt alles schon und bin nicht mehr so angespannt. Unsere Ärztin hat uns Mut gemacht und auch die biochemische SS als etwas positives angesehen, nun ja...Ich vertraue ihr und hoffe, dass jetzt alles gut läuft, da es ja ein neues Medikament ist.

Wie gehts euch anderen so?
31(ich), 32(er)
Kinderwunsch seit 08/2015
Bisher kein Befund, außer kleine Endozyste und aktives Immunsystem
06/2018: 1.IVF: 1xBlasto: negativ
07/2018: 1.Kryo: 2xBlastos, negativ
08/2018: 2.Kryo: 2x Blastos, positiv! Missed Abortion (8. und 10.Woche)

Benutzeravatar
Klapperstorch84
Beiträge: 292
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:55

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Klapperstorch84 » Montag 12. August 2019, 11:47

Ich bin vor ein paar Tagen auch in den neuen Zyklus gestartet, nehm fleißig meine Medikamente und Montag ist US. Denke dann nächste Woche auch TF und dann wieder warten, warten, warten... wenns dann nicht klappt werden wir wahrscheinlich den Rest des Jahres pausieren. Wir haben ja Urlaub geplant und wenns jetzt nicht klappt will ich mich da voll und ganz drauf einstellen und nicht mehr so ein "vielleicht" im Kopf haben :-)
Ich 35 / Er 31, Kiwu seit 10/2016, keine Ursache für Sterilität gefunden...
2018:
2 x VZO: negativ
3 x IUI: negativ
2019:
1. ICSI: 06/2019: negativ
1. Kryo: 08/2019

Benutzeravatar
Anngscheid
Beiträge: 2009
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 18:40

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Anngscheid » Montag 12. August 2019, 12:05

SEit ich meine Mens hatte, hab ich so Schmerzen im Lendenwirbelbereich- nun war ich weil ichs nimmer ausgehalten hab heute beim Hausarzt- die Kiwu hab ich heute auch schon angerufen- die meinten aber dass es nicht mehr von der Mens oder den MEdis kommen kann.
Nun meint meine Hausärztin, dass es das Iliosakralgelenk wohl ist- und hat mir "nur" Schmerzmittel aufgeschrieben.
Von meinem Mann weiß ich n guten Osteopathen der ihm schon sehr geholfen hat- und da würde ich so gern hingehen, sie meinte, dass sie da nur n Privatrezept ausstellen kann weil sie nicht glaubt, dass es die Krankenkasse übernimmt- hab nun bei der Frau vom Osteopathen angerufen- tja, die meinte sie hätte wohl nicht mehr so viel Budget- dass sie mir das nicht gibt.
Jetzt muss ich nachher wieder bei der Hausärztin anrufen und das mit ihr klären, was man mir verschreibt- damit ich dann dort n Termin bekomme, die machen nämlich auch manuelle Therapie.... mal sehen, hoffe die Osteopathie.
50€ würde nämlich meine KK bezahlen :angel:

Wünsche allen einen schönen Wochenstart!

Betty, bei dir bin ich gespannt, was nun wegen der KK und Zulassung rauskommt....
Ich: 32, mit PCO Syndrom, ER: 37 hibbelig seit 03/2015, ab März 2019 Kiwuklinik im
Bild
1. ICSI Juli 2019 negativ

Betty182002
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 6. April 2016, 16:26

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Betty182002 » Montag 12. August 2019, 13:32

Hallo Ihr Lieben,

heute hatte ich meinen Termin zum US in der Kiwu. Leider habe ich keine richtige Antwort auf meine Frage erhalten wieso sie die Kassenzulassung nicht erhalten haben. Es hängt wohl mit einem bestimmten Arzt zusammen. Anscheinend ist irgendwas schief gelaufen bzw. wurde nicht rechtzeitig eingereicht :problem: ...Ab Oktober erhalten sie Zulassung aber wieder. Es wäre anscheinend nichts schlimmes. Ich bin daher zum ersten mal richtig froh, dass ich im Kryo-Zyklus stecke. Wegen dem Fragmin Rezept war mein Arzt mega sauer und hat bei meinem Frauenarzt angerufen. Der Frauenarzt wollte nicht mit ihm sprechen und hat mir ausrichten lassen, dass wenn ein Gespräch geführt wird, dann nur mit mir, aber das würde im Augenblick wg. der Sprechstunde nicht gehen :crazy: 2 Stunden später hat mein Frauenarzt angerufen. Dieser wusste bis dato nichts dass ich von der Barmer zu DAK gewechselt bin (war seit der Kiwu-Behandlung nicht mehr beim Frauenarzt). Da ich ihm das mitgeteilt habe, sieht die Sachlage nun wieder ganz anders aus und ich bekomme ein Kassenrezept. Puuuhhh...dieses ganze Kassengedöns geht mir echt auf die Nerven. Zum Glück ist der Spuk vorbei und ich bekomme nun das Rezept und darf mir meine 120 € wieder aus der Apotheke zurückholen.

Nun gut, der Ultraschall hat ergeben, dass sich bis jetzt noch gar nichts getan hat. Ich bin an ZT 12. Meine Gebärmutterschleimhaut ist auch erst bei 4,4 mm. Also erhöhen wir die Stimulation und hoffen das sich bis kommenden Freitag etwas tut - was ich aber nicht glaube! Also weiterhin abwarten ist angesagt...

Anngscheid, ich drücke die Daumen das Du Dein Rezept bekommst und Du ganz schnell zum Osteopathen flitzen kannst. Osteopathie ist schon was ganz tolles. Hat mir damals Linderung bei meiner Migräne verschafft. Wenn´s doch nicht immer so teuer wäre...drücke Dir die Daumen das es Dir ganz schnell wieder besser geht!

lilalie, ich habe auch immer so lange Zyklen. Da ist es wirklich sinnvoller wenn man erst bisschen später zum Termin geht. Mich ärgert es jedes Mal wenn mein Arzt mich immer so früh sehen möchte. Ich muss jedes Mal nen halben Tag Urlaub einreichen...

dubibble, Oh Mensch, du Arme! Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut, aber warte noch ein wenig. Wie die anderen schon gesagt haben, kann es für einen Test noch zu früh sein. Einige haben erst bei T+12 ein positives Ergebnis gehabt. Auch wenn´s schwer fällt, warte noch ein wenig ab und versuche Dich bis dahin ein wenig abzulenken. Tu Dir was gutes! :flower:
Ich, 35 - PCO und Endometriose
Er, 35 - alles in Ordnung
ELSS links *05/17* und ELSS rechts *11/17*
1. IVF - Feb. 19: Abbruch wg. Überstimulation
1. Kryo - Mai 19: negativ
2. Kryo - August 19

lilalie
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 17:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von lilalie » Dienstag 13. August 2019, 16:51

Lisa Es wirkt sich bestimmt positiv aus, dass Du so entspannt bist 👍 Ich drück Dir die Daumen für viele tolle Eizellen 🍀

Klapperstorch Halte uns auf dem Laufenden wies beim US aussieht 😊

Anngscheid Gute Besserung für deine Schmerzen und dem Kassenzuschuss bei der Osteopathie!!
Wurde Euch eigentlich ein Pausenzyklus vor der Kryo empfohlen oder habt ihr das für Euch entschieden?

Betty Super, dass Du Dir die 120 € anholen konntest!! Wäre ja super ärgerlich gewesen. Also bekommt man zumindestens den Kassenanteil von manchen Medikamten? Ich musste mir ja auch Heparin spritzen...

dubibbel Hast Du nochmal getestet? Ich drücke weiterhin die Daumen...🍀

dubibble
Beiträge: 573
Registriert: Freitag 3. Januar 2014, 07:17

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von dubibble » Dienstag 13. August 2019, 22:34

Hihi, ja ich hab nochmal getestet und weiß grad gar nicht was ich davon halten soll: Sonntag (pu+10) habe ich mir das letzte Mal Brevactid 1500 nachgespritzt. Montag früh war der test ganz schwach positiv, heute, (pu +12) also Dienstag nachts um halb 5, (länger konnte ich meinen Pipi nicht zurück halten) war nichts mehr zu sehen..Heute Abend (leicht konzentrierter Urin) war der test wieder so wie am Montag mit Morgenurin. Bin sooo verwirrt. Ist saß brevactid wirklich schon an Tag 2 abgebaut? So seltsam, ich hatte eig auch an Spritze plus 1 mit einem viel deutlicherem Strich gerechnet.... Aber der war einfach ganz leicht. Ich teste mit 10ern one step mit der Frau drauf
Verwachsungen durch viele OPs -> operative Sterilisation 2015, Endometriose

1. IVF 10/2015 - positiv, Geburt 07/16

Geschwisterprojekt:
1.IVF 03/19 - negativ
1.Kryo 05/19 - negativ
2.IVF 07/19 - negativ

Antworten