schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Benutzeravatar
Anngscheid
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 18:40

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Anngscheid » Montag 3. Mai 2021, 15:02

Grobi7 hat geschrieben:
Montag 3. Mai 2021, 14:52
Anngscheid; Gerinnung haben wir schon getestet, da ist alles gut. Wollen jetzt Genetik angehen, muss mich da aber nochmal schlau machen.
Machen sie bei uns wohl auch in der Klinik, mit ner Blutabnahme, aber ihr macht es ja immer alle mein Gleichen oder? Ist der so toll? Und kann man das von egal wo machen?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Genetik und Immunologie?

Vielleicht hat ja jemand Lust mich noch ein bisschen aufzuklären :)

Klapperstorch: ich drücke gaaaaanz fest :flower:
Oh je, sorry... hatte ich nimmer auf dem Schirm.
Also ich hab es nicht in der Kiwu machen lassen, weil die das damals bei mir dort nicht gemacht hätten. Erst nach keine ahnung wievielen Fehlschlägen.
Darf ich fragen, aus welcher Ecke du kommst? Eine Praxis die auf Humangenetik spezialisiert ist schaut glaube ich nochmal anderst wie eine KIWu klinik- also noch breiter- weist wie ich meine? Heißt aber nicht, dass eine Kiwu das auch machen kann.
Haben lediglich die Krankenkassenkarte für die Humangenetik gebraucht, Theoretisch kann dir auch der Gyn oder Hausarzt eine Überweisung ausstellen, falls das erforderlich ist, würde dann ganz klar sagen, warum du das haben willst... auch wichtig ist eben bei der Humangenetik dass die Seite des Mannes auch genau unter die Lupe genommen wird. So ist bei uns ja dieser "Geschlechtschromosomenfehler" bei meinem Mann aufgedeckt worden, warum es wohl bisher bei mir nie zu einer Einnistung gekommen war und wir eben den anderen Schritt der Samenspende gegangen sind.

Genetik- ganz einfach: die schauen alles an, was mit DNA, Fehlbidungen und Genen zu tun hat.
Immunologie: ist alles was mit dem Immunsystem zu tun hat, also z.b. Stoffwechselstörung oder ähnliches.
Ich hoffe, das war in der "einfachheit" bissl verständlicher.
Ich: 33, mit PCO Syndrom, ER: 38 hibbelig seit 03/2015, ab März 2019 Kiwuklinik Bild
1. ICSI 07/19 negativ, 1.Kryo 10/19 negativ, 03/20 Wechsel in andere Kiwu, 05-07/20 ICSI Nr. 2 negativ 12/20-01/21 3.ICSI mit Samenspende-Warteschleife-positiv

Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1210
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 » Montag 3. Mai 2021, 18:03

Domi2015 hat geschrieben:
Montag 3. Mai 2021, 12:15
schneeflocke
Du hattest doch letztens etwas zu dem impfthema geschrieben, oder? ich habe dieselben Überlegungen. Ich habe Angst, dass mein Immunsystem durch die Impfung angestachelt werden könnte, meine B-Zellen sind eh schon etwas erhöht. Die europäische Gesellschaft für Reproduktionsmedizin hat einen Abstand von 2 Monaten vorgeschlagen, daran werde ich mich halten, denke ich.
Ja genau, das war ich. Ich bin ehrlich noch unentschlossen (obwohl es momentan noch nicht mal in Aussicht ist, eine Impfung zu bekommen). Aber momentan tendiere ich eher dazu, mich auf jeden Fall impfen zu lassen. Wer weiß wie lange sich das ganze KiWu Thema noch zieht und ohne Impfung ist man doch zukünftig vmtl eingeschränkter als andere (oje - ich will an dieser Stelle keine Diskussion befeuern oder so)
Habe eben auch einen Artikel auf Tagesschau.de gelesen, wo sich nun doch einige Ärzte dafür aussprechen auch Schwangere zu impfen. Also insofern, wenn ich die Chance bekomme, werde ich sie wohl nutzen.
Wie geht es dir denn? Kannst du dich demnächst impfen lassen? :flower:

Grobi oh man. Aber wollten die dir nicht noch den Wert von letzter Woche durchgeben oder hab ich da was falsch verstanden? Ich drücke bis zum Schluss die Daumen für ein kleines Wunder :flower:
Bzgl. Untersuchungen hat Anngscheid ja schon viel geschrieben. Wir haben damals eine Überweisung der KiWu an die Humangenetik bekommen und von ihnen auch ein paar Adressen. Schlussendlich haben wir es in der naheliegenden Uniklinik machen lassen. Google in deiner Nähe mal nach "Klinisches Institut für Genetik" oder so. Hier wird dir und deinem Mann dann Blut abgenommen und es wird nach erblichen Krankheiten innerhalb der Familie gefragt - ist also gut, wenn ihr euch dazu schon mal im Familienkreis Infos einholt. Die Ergebnisse können allerdings zwischen 8-12 Wochen dauern 🙈
Bei der Immunologie gibt es in Foren zwei bekannte Ärzte: Dr. Reichel-Fentz und Dr. Pfeiffer.

finja deine Gedanken / Recherchen klingen in der Tat sehr einleuchtend :think: Ich bin trotzdem gespannt auf morgen - vielleicht hat sich dein Körper jetzt ja doch auf das Östrogen-Experiment eingelassen ✊🏻

Klapperstorch oh wie schön. Glückwunsch zum Einzug deiner Blasto :love: Auf dass es DIE eine wird 🍀 Deine Gedanken kann ich gut verstehen und es ist auch schwer sich davon zu lösen. Trotzdem befindest du dich in den nächsten 9 Tagen erstmal in der schönsten Zeit - du bist pupo!! Versuch das zu genießen, Liebes. Du bist dem Ziel so nahe :flower:
Ich drücke ganz fest die Daumen!!

Anngscheid schön, dass du immer mal wieder vorbeischaust :wave: Ich lese ab und zu mal bei euch mit, um zu schauen wie es dir und seychelly geht. Alles Gute dir weiterhin 🍀✊🏻
Sie (88) & Er (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 28.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | neg.
2.ICSI 01/21 | neg.
🍀 Kryozyklus 🍀

lilalie
Beiträge: 532
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 17:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von lilalie » Montag 3. Mai 2021, 19:14

Klapperstorch ich drück Dir ganz fest die Daumen 🍀🍀🍀
Bild

Kathi
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 7. April 2021, 15:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Kathi » Montag 3. Mai 2021, 19:33

Grobi es tut mir immer noch so leid und so richtig möchte ich es noch gar nicht glauben das es einfach so schon vorbei sein soll.
Doch an sich klingt es doch nach einem sehr schönen Plan, den Sommer zu genießen und neue Kraft zu sammeln.

Klapperstorch hab etwas Vertrauen in deine Blasto. Ich habe mit Absicht nicht nachgefragt welche Qualität es ist. Denn es hätte mich einfach nur sehr verunsichert.
Meine nicht ist aus eine B-Qualität entstanden und das auch am 2 Tag nach Punktion, weil die Gefahr da war das sie sich nicht weiter entwickelt. Also von daher alles gut bei dir. Und nicht immer ist deine EZ für die Qualität der Blasto zuständig. Es kann auch das Spermium sein, was nicht 100% war.
Da du noch dein Wellnesspaket dazu gebucht hast wird bei dir auch hoffentlich auch alles gut gehen. Spritzt du Triptofem zur Unterstützung morgen?

Finja deine Schlussfolgerungen klingen plausibel. Vielleicht bringen euch dann die Spritzen zum Erfolg. Könnte man nicht sonst auch eine Kryro mit Leitfollikel versuchen. 🤔
(89) + (89) + 🐈

👰♀️🤵♂️ 02.09.2019

KiWu seit 02/2019
KiWu-Klinik seit 02/2020

👩🏻- PCOS, chronische Endometritis
🧑🏻- alles in Ordnung

7x GnP mit Letrozol: negativ
2x IUI: negativ
1x ivf: Positiv :love: Kleiner Krümel wir lieben dich jetzt schon 💕

Hexe_Clari
Beiträge: 1115
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 08:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Hexe_Clari » Montag 3. Mai 2021, 21:38

Grobi7 hat geschrieben:
Montag 3. Mai 2021, 09:38
Ich hatte dann gestern echt ein bisschen Freude und Optimismus zugelassen und Zack, alles weg. Kann nicht mehr aufhören zu Weinen.
Hoffnung habe ich nicht mehr Kathi, nur dass es schnell vorbei ist.
Und ich habe so Angst vor dem was kommt. Vor noch mehr solcher Enttäuschungen und wieder so zu fühlen.
Ja, es ist ganz frisch, aber es war ja nach dem letzten Mal schon so. Und ich wollte es diesmal so unbedingt vermeiden. Tja nicht geklappt, blöde Schmierblutungen.
Scheiss Achterbahn die immer nur kurz bergauf geht.
Ich habe Angst, dass irgendwas mit unseren Embryos nicht stimmt, so dass sie sich nie weiter entwickeln werden.
Aber auch davor, zu früh aufzugeben.
Grobi, das tut mir sooo undendlich leid! Ich hatte gehofft, dass ich hier super viele Nachrichten lese, wenn ich wieder mal Zeit habe genauer zu lesen und zu schreiben!


Klapperstorch ich drücke dir gaaaanz arg feste die Daumen!!!
Ich wusste meine Embryo Quali nie. Erst jetzt als ich die ICSI Protokolle wegen der Embryonenspende angefordert habe. Angeblich in ICSI 1,3 und 4 immer AA oder AB Quali. Nur ICSI 2 war BB Quali und siehe da, da hatte ich zumindest eine kurze Schwangerschaft!
Schneeflocke88 hat geschrieben:
Montag 3. Mai 2021, 18:03
Ich bin ehrlich noch unentschlossen (obwohl es momentan noch nicht mal in Aussicht ist, eine Impfung zu bekommen). Aber momentan tendiere ich eher dazu, mich auf jeden Fall impfen zu lassen. Wer weiß wie lange sich das ganze KiWu Thema noch zieht und ohne Impfung ist man doch zukünftig vmtl eingeschränkter als andere (oje - ich will an dieser Stelle keine Diskussion befeuern oder so)
Habe eben auch einen Artikel auf Tagesschau.de gelesen, wo sich nun doch einige Ärzte dafür aussprechen auch Schwangere zu impfen. Also insofern, wenn ich die Chance bekomme, werde ich sie wohl nutzen.
Vor so einer ähnlichen Problematik stehe ich auch. Ich könnte mich als Lehrerin schon seit Anfang März impfen lassen. Wegen der EndoOP musste ich das aber erstmal lassen und generell bin ich da kritisch eingestellt. Der KiWu tut sein überiges dazu... In USA werden schwangere aber bevorzugt geimpft :crazy:


Kathi, einen ganz herzlichen Glückwunsch! Kugel gut!!!


me, wir bekommen morgen die Akte eines 5 Monate alten Jungen vorgestellt. Mal sehen ob das Schicksal uns ein zweites Mal Pflegeeltern werden lässt, oder wir im Sommer die Embryonenspende versuchen...Ich bin hin und her gerissen...
1.+3.+4. ICSI negativ 2.ICSI '17 *7+1
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - egal, wie es ausgeht. (Havel)
Mama eines Pflegesohnes April'19 :love:
Embryonenspende coming soon :mrgreen:

Grobi7
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 21. September 2019, 07:19

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Grobi7 » Dienstag 4. Mai 2021, 06:56

Ich hüpfe Mal wieder schnell rein: 25er komplett weiß, 10er nur noch mit Orakellinie.
Setze heute also Medikamente ab. Bin fast erleichtert, endlich Klarheit.

Was mich halt wirklich nervt ist, dass es ein neues Problem ist: Dichte Eileiter umgangen niedrigen AMH auch ganz gut gehändelt und dann scheitert es wiederholt an der Entwicklung.
Will Donnerstag auf jeden Fall Genetik ansprechen. Und evtl auch nochmal zum Schilddrüsen Doc.
Ne ordentliche Zahnreinigung steht nächste Woche an.
Falls noch jemand ne Idee hat wonach ich schauen könnte immer her damit.
Es wird also doch kein ganz freier Sommer sondern ein Diagnosesommer
Ich und Er und unser Hund, beidseitiger Tubenverschluss und sehr niedriger AMH
1. IVF Ende August 2020 - negativ, 1. Kryo - Negativ.
2. und 3. IVF- Negativ (Tests kurz positiv)

Kathi
Beiträge: 89
Registriert: Mittwoch 7. April 2021, 15:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Kathi » Dienstag 4. Mai 2021, 07:17

Grobi das tut mir leid. Wurde denn bei dir vorher Plasmazellen und Killerzellen in einer Gewebebiopsie kontrolliert? das wärest meine Idee sonst.
Ich wünsch dir viel Glück und das hoffentlich die Ursache gefunden wird.

Hexe Clair das klingt doch sehr schön bei euch. Hätte man eigentlich die Möglichkeit ein Pflegekind zu adoptieren? Ich hatte mich noch nicht mit dem Thema beschäftigt, daher die Frage.🙈
Es klingt bei euch trotzdem nach einem sehr guten Plan und ich drück euch die Daumen, dass alles gut klappt. :flower:
(89) + (89) + 🐈

👰♀️🤵♂️ 02.09.2019

KiWu seit 02/2019
KiWu-Klinik seit 02/2020

👩🏻- PCOS, chronische Endometritis
🧑🏻- alles in Ordnung

7x GnP mit Letrozol: negativ
2x IUI: negativ
1x ivf: Positiv :love: Kleiner Krümel wir lieben dich jetzt schon 💕

Benutzeravatar
wetter-hex
Beiträge: 705
Registriert: Mittwoch 11. Juli 2018, 09:44

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von wetter-hex » Dienstag 4. Mai 2021, 07:44

Grobi7 hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 06:56
Ich hüpfe Mal wieder schnell rein: 25er komplett weiß, 10er nur noch mit Orakellinie.
Setze heute also Medikamente ab. Bin fast erleichtert, endlich Klarheit.

Was mich halt wirklich nervt ist, dass es ein neues Problem ist: Dichte Eileiter umgangen niedrigen AMH auch ganz gut gehändelt und dann scheitert es wiederholt an der Entwicklung.
Will Donnerstag auf jeden Fall Genetik ansprechen. Und evtl auch nochmal zum Schilddrüsen Doc.
Ne ordentliche Zahnreinigung steht nächste Woche an.
Falls noch jemand ne Idee hat wonach ich schauen könnte immer her damit.
Es wird also doch kein ganz freier Sommer sondern ein Diagnosesommer
Das tut mir sehr leid Grobi - hatte sehr mit euch gehofft. Aber wenigstens hast du jetzt schnell Klarheit bekommen.

Zwecks Diagnostik werf ich jetzt einfach mal ein paar Sachen in den Raum die ich an deiner Stelle abklären lassen würde - Gerinnung habt ihr ja schon gemacht - Genetik hast du schon angesprochen:
- Immunologie + evtl. GbmSH Biopsie
- Schilddrüse
- Homa-Index/Insulinresistenz (ich hab "nur" einen Wert von 1.2 - der neue KiWu DOC sagt - das sieht man aber schon an meine LH/FSH Verhältnis)
- Vitamin-D (Wert geben lassen - viele Laboren verwenden veraltete Normwerte) - meine alte kiwu fand den Wert von 29 zB in ordnung :shock: da gibt es unterschiedliche Meinungen (ich versuch zwischen 40 und 50 zu bleiben).
- Qualität der Schwimmer? inwieweit muss dein mann auch seine pillchen schlucken?
- Einnistungsfenster: da gibt es wohl auch Frauen wo das zeitlich etwas außerhalb der Norm ist und man das (glaub auch mit einer Biopsie) testen lassen. Vielleicht weiß das jemand von den anderen genauer?
m(85)+w(86)
Eizellenreifungsstörung, HOMA leicht erhöht, HyFoSy 11/2020 ohne Befund -> direkt nach der Spülung:
⭐️ ELSS rechts 1/21 (24.ÜZ) -> EL entfernt
⭐️ ELSS links 2/21 (25.ÜZ)

Benutzeravatar
wetter-hex
Beiträge: 705
Registriert: Mittwoch 11. Juli 2018, 09:44

Re: Unsere Liste :)

Beitrag von wetter-hex » Dienstag 4. Mai 2021, 07:49

Powerfrauen, die nicht aufgeben :thumbup:
Schneeflocke | 27.ÜZ | W('88) & M('87) | OAT-Syndrom | 3x ICSI naturelle ohne Erfolg (davon 1x TF) | 1. Stimu-ICSI in 08/20 - negativ | Gerinnungstest i.O. | erhöhte uterine Killerzellen (uNK) | 1.Kryo (10/20) + 2.Kryo (11/20) negativ | 2.ICSI 01/21 -> negativ | Warten auf Kryo-Start im Mai (jetzt mit Omegaven-Infusionen)
Nini_101 | Pause | W('82) & M('81) | KiWu seit 07/2019 | W: alles iO, M: Azoospermie - TESE 8/20: positiv | 1. ISCI: 10/2020 ⛔️ | Next: 2. TESE
Realein W82 M86 | NK&Spermien | Jan.21 Kryo 5.ICSI ganz kurz positiv dann HCG-Abfall
Domi2015 | (34) | W: Hashi | M: OAT 3 Syndrom | 1. ICSI neg.
finja0602 |17. ÜZ mit NFP | W(‘91) & M(‘89) | OAT-Syndrom | 1. Kryo 04/21 | Start mit leichter Stimu Voraussicht 11./12.04.
Klapperstorch W36 & M32 | Kiwu seit 10/2016 |Eizellqualität mit Defiziten | 3. ICSI geplant für ca. Mitte April '21 | neue Kiwu, anderes Protokoll, andere Medikamente, angestrebter Blasto-TF: hoffentlich unser Erfolgsrezept 🍀| TF 03.05. Bitte bleib kleine Blasto :love: | BT 12.05.
Kiliki | W ('85) & M ('82) | OAT-Syndrom | Warten auf den ersten kryozyklus der vierten ICSI
Hexe_Clari W30 & M40 | Kiwu seit 2014 |Endometriose|OAT| 1.,3.u 4.ICSI negativ, 2.ICSI 2017 *7+1 | Embryonenspende geplant für Sommer 2021

Erstmal durchatmen: ☕
Minou85 | W35 & M38 | Hibbeln seit Herbst 2018 | OAT-Syndrom | Endlich 1te echte Chance für unser Wunschkind durch 1. Kryo-Zyklus
Sumsimitpo (34), 4.Zwangspausenzyklus (+26.ÜZ),
Erschwertes Hibbeln (seit 10/18) durch Wochenendehe, PCOS (z.Z. ohne Auffälligkeiten) + Hashi (L-Thyroxin 100), Hormonst. 03/20 o.B., SG 03/20 o.B., bioch. SS (18.ÜZ) 5.SSW 04/20, LSK/HSK/chromo 05/2020 o.B., SG 08/20 o.B., IR (09/20) Metformin 2x 500mg tägl., MA (26.ÜZ) 8.SWW 01/21 - Gerinnug + Humangenetik03/21 o.B. - weiter gehts nach Rückkehr Ehemann ca. 09/21
Wetter-Hex (34), 27.ÜZ, Eizellenreifungsstörung, SG ok, Gerinnung ok, HOMA leicht erhöht, HyFoSy 11/20 o.B. danach sofort ELSS rechts 01/21 (EL entfernt), dann ELSS links 02/21 --> Hibbeln mit angezogener Handbremse - Behandlungsplan für IVF eingereicht
Psychodoll | 34. ÜZ | W'91 + M'89 | MA im März 2019 | Endometriose, Spermien nicht ganz top | Nächster Schritt Humangenetik
cymbeline | 2x ELSS | 1. IVF - negativ, 1. & 2. ICSI - negativ | Evtl. Klinikwechsel und weitere Diagnostik
Grobi: IVF 1-3 negativ, 2 und 3 kurz positiv getestet. Weitere Tests, Impfen und Durchatmen

Glücklich positiv getestet 💟
Noch ein bisschen genießen bis wir weiterziehen

Kathi | W (89) ; M (89) | ❤️ 2009 , 💍2019 , KiWu seit 2019 , 🏥 seit 2020 | W: PCOS , Endometritis; M : alles iO | 1. Ivf 04/2021 Positiv🥰 ET: 05.01.2022

Wir haben es geschafft - unsere Hoffnungsträgerinnen Bild
Sabanja | 28.ÜZ | 1.IVF Versuch | vET 09/2020
pestwurz | XX.ÜZ | 1.ICSI Versuch | vET 10/2020
Cornella | 50.ÜZ | 3.Kryo Versuch | vET 10/2020
NaseHase | 62.ÜZ | 1.Kryo Versuch | vET 11/2020
Luishasen | 38.ÜZ | Pausenzyklus | vET 01/2021
allegra | 8.Kryo Versuch | vET 02/2021
Tiffy1983 | 1. Kryo Versuch | vET 03/2021
BB7 | 25. ÜZ | 1.Kryo Versuch | vET 03/2021
blumenkind | 24.ÜZ | Eizellspende | vET 04/2021
Mila8 | 15.ÜZ | Vor-KiWu-Zyklus | vET 04/2021
dubibble | 9.Versuch (2.Kryo der 3.IVF) | vET 08/2021
seychelly | 2.Kryo Versuch (2.ICSI) | vET 10/2021
Anngscheid | 3.ICSI mit Samenspende | vET 10/2021

Vergiss mein nicht 🌸
dubibble | 8.Versuch (1.Kryo der 3.IVF) | vET 02/2020 ⭐
m(85)+w(86)
Eizellenreifungsstörung, HOMA leicht erhöht, HyFoSy 11/2020 ohne Befund -> direkt nach der Spülung:
⭐️ ELSS rechts 1/21 (24.ÜZ) -> EL entfernt
⭐️ ELSS links 2/21 (25.ÜZ)

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 1106
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 » Dienstag 4. Mai 2021, 08:41

Guten Morgen ihr Lieben :wave:
es gibt endlich gute Nachrichten. Meine SH ist heute bei 6,1mm. Das ist zwar die Unterste Grenze aber man sah im US deutlich den 3-schichtigen Aufbau.
Ich vertraue den Ärzten jetzt einfach und bin optimistisch. Mit einer SH an der untersten Grenze ist es irgendwie schwer optimistisch zu sein. Aber vllt hat sich ja am Ende der Kampf um die SH gelohnt.
Am Freitag ist TF :love:
Ich aktualisiere mal gleich noch die Liste
(31) + (29) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18

1. ICSI 03/21: negativ
1. Kryo 04/21 ... loading :flower:

17. ÜZ mit NFP

Antworten