schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1364
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 »

Ihr Lieben, heute nur ganz kurz von mir:
Ich habe heute Morgen einen 10er Presense gemacht, der leider absolut und ohne Zweifel negativ war 😭 Dieses Mal trifft es mich wirklich sehr hart, es sah alles (zu) gut aus und die Immunwerte sind auch beim zweiten Mal weiter gestiegen - aber es hat trotzdem nicht geklappt. Gestern dann noch eine Schwangerschaftsverkündung von einer Freundin, der ich zuvor noch geschrieben habe, dass ich heute BT habe. Alles in allem bin ich echt durch :( Ich fahre gleich zum BT, aber der wird mir das Ergebnis nur bestätigen. Aber ich brauche es nochmal schwarz auf weiß zum Abhaken.
Ich werde mich nun erstmal ne Weile zurückziehen und Kraft tanken. Passt auf euch auf! :flower:
♀️ (88) & ♂️ (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 32.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | ✖
2.ICSI 01/21 + 1.+2. Kryo ✖💔
3.Kryo loading 🥑🐻‍❄️
Kiya
Beiträge: 323
Registriert: Sonntag 29. Juli 2012, 12:15

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Kiya »

Schneeflocke

Lass dich mal ganz fest drücken. Es tut mir so Leid.
KiWu seit 2016
Azoospermie, 1.ICSI negativ, 1.Kyro positiv *6 SSW, 2.Kryo negativ
Domi2015
Beiträge: 143
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 12:02

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Domi2015 »

Schneeflocke
mir fehlen die Worte, ich weiß gar nicht was ich schreiben soll. Ich wünsche es dir so sehr (so wie allen hier) :( ich drücke dich ganz fest!! Auch wenn du jetzt gerade wahrscheinlich nicht dafür empfänglich bist: ich glaube fest daran, dass du irgendwann an Ziel kommen wirst. Ihr habe so viele Frostis auf Eis, d.h. viele Chancen. Irgendwann werden alle Rahmenbedingungen stimmen, so dass es klappt. Vielleicht ist das Medi, das Klapperstorch auf dem Schirm hat, auch etwas für dich, weil es ja die Killerzellen reduzieren soll?
Viel Kraft und ich freue mich, wenn du dich irgendwann wieder meldest :flower:

Fredi
Willkommen! :flower: Der "Beratungstermin" lief bei mir auch ganz problemlos ab. Eigentlich war es nur ein 5-Minuten Gespräch, da meine Gyn ja eh wusste, dass wir es schon seit Jahren versuchen. Wegen Tipps: Ich würde einfach mal zum Beratungstermin in der Kiwu, danach wirst du bestimmt genug Fragen haben :)

Kiya
ah nächste woche ist Transfer, ist aber ja auch schon bald :love:
Maia
Beiträge: 42
Registriert: Freitag 6. April 2018, 07:47

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Maia »

Flocke
Es tut mir so so Leid! Das ist doch einfach nicht fair. Hab dir ganz fest beide Daumen gedrückt und dir so sehr gewünscht, dass es klappt. Ich wünsche dir viel Kraft und nimm dir die Zeit, die du brauchst :flower:

Fredi
Auch von mir herzlich Willkommen, wobei ich natürlich hoffe, dass es vor der IVF noch klappt ;) Denke auch, dass einige Fragen sicherlich direkt im Gespräch aufkommen und geklärt werden können, oder im Nachgang. Was ich vorher nicht auf dem Schirm hatte: zur Vorbereitung der Anästhesie (für die Punktion) musste ich zum Hausarzt, auch nochmal mit Blut abnehmen, EKG, Lungenfunktionstest usw. Weiß nicht, ob das überall so ist? Die verpflichtende Beratung beim normalen Gyn zur IVF war bei mir ähnlich, Zettel abstempeln, ein paar Sätze in Richtung der Belastung der IVF für den Körper und für die Partnerschaft. Ich fand das ehrlich gesagt eher unnötig und etwas frech, dass ich mir sowas anhören muss, aber mein Mann nicht.

Finja
Schön von dir zu hören! Wie geht es dir?

Ansonsten hatte ich eben den Kontrolltermin vor Start der ICSI. Es sieht alles soweit gut aus, ab ZT2 (iwann nächste Woche) geht es los mit 125 IE Pergoveris. PICSI wird in unserer Kiwu gar nicht mehr angeboten, sie sagen das bringt nichts. Calcium-Ionophor wird aber gemacht, denke das machen wir dann auch.
06/2021: 1. IVF - 17 EZ, totales Fertilitätsversagen
08/2021: 1. ICSI - positiv 🍀
Benutzeravatar
Sumsimitpo
Beiträge: 1264
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Sumsimitpo »

Schneeflocke

ohne Worte...mir fehlen sie echt...
86+86=2? - Hibbeln seit 10/18 - PCOS + Hashi + IR
⭐️ bioch.SS - 04/20 (18.ÜZ-5.SSW)
⭐️ MA Windei - 01/21 (26.ÜZ-8.SSW)
🏹 28.ÜZ (+7.ZwPZ)
Benutzeravatar
Mila8
Beiträge: 481
Registriert: Freitag 1. März 2019, 15:11

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Mila8 »

Kurz reinhüpf

Ach Flöckchen das ist doch echt nicht fair😭 ich hab jeden Tag ins Forum geschaut und verfolgt, ob es positive Neuigkeiten von dir gibt. Ich verstehe, dass du dich wieder etwas zurückziehst. Ich denke ganz fest an dich 😘
15 ÜZ. Glückstreffer trotz PCO-Syndrom und Oligozoospermie 🍀
31 und 37, ❤️seit 2014, 💍seit 2020
👨‍👩‍👦 Seit 04/2021

Bild
Feuerkopf
Beiträge: 37
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 10:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Feuerkopf »

Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Ich brauchte etwas Zeit für mich.

Schneeflocke, das tut mir so leid für dich :( Ich kann gut nachvollziehen, dass du dich erst mal zurückziehst.

Sumsimitpo wie ist denn die Periodenunterwäsche so? Ich muss gestehen, an sowas traue ich mich kaum ran. Wenn ich blute, dann, wie ein abgestochenes Schwein... Ich brauche 1 Packung der superextradicken Tampons (also ca. 30 Stück!) während EINER Menstruation. Ich hatte jetzt noch eine Packung, normalerweise nutze ich die MenstruationsCups, aber auch die immer nur mit Backup-Binden, da ich auf Grund meiner körperlichen Abmessung nur eine relativ kleine Cup nutzen kann, die aber dann schnell voll ist und auch überläuft :o Das nervt total... Statt Backup-Binden wäre da natürlich Periodenunterwäsche gut, aber da finde ich auch kaum was in meiner Größe (48/50)

Wetter-hex ewige SB sind ja wirklich Mist. Ich drück dir die Daumen, dass es bald weg geht.

Kiya, viel Erfolg für deinen TF nächste Woche!

Klapperstorch das mit den Genen kling spannend, allerdings in dem Fall nicht positiv spannend, was für ein Mist. Aber: Wenn es ein Medikament dafür gibt, würde ich das definitiv auch nehmen. Bei all dem, was wir anstellen um Babys zu bekommen, finde ich das dann auch nicht mehr dramatisch. Aber da hängt es natürlich auch von Studien etc. ab. Ich würd mir auch nicht ungeprüft jedes Mittel reinwürgen, weil irgendwer meint, das könnte helfen, dafür bin ich zu "akademisiert"^^

Domi vermutlich gibt es diverse Mittel gegen Blähungen, die du schon ausprobiert hast. Nach meiner PU habe ich Fenchel-Kümmel-Anis-Tee getrunken und Saab Simplex genommen. Das gibt man wohl auch Babys und Kleinkindern und ist auch in der SS unproblematisch. Das kannst du ja aber auch deine FÄ/FA fragen, falls man dir das nicht ohnehin empfohlen hat.

Fredi herzlich Willkommen hier =) Bei mir war die psychosoziale Beratung auch "nur" ein Stück Papier, das die FÄ unterschrieben hat. Allerdings habe ich im Vorhinein mit ihr natürlich ohnehin schon über KiWu Behandlung gesprochen, sie hat mich ja auch an die Klinik überwiesen.

Maia ich musste vor der PU nicht zum Hausarzt. Alle Blutuntersuchungen, die nötig waren, hat die Klinik gemacht. Lungenfunktionstest hatte ich glaub ich noch nie. Am Abend vorher gab es ein Telefonat mit dem Anästhesisten und am nächsten Nachmittag war alles durch.

Bei mir so Wir hatten gestern das Abschluss- und Neustartgespräch mit einer neuen Ärztin (die uns zuvor behandelt hat ist im Mutterschutz :lol: ) Aber da die Ärzt:innen dort ohnehin im Team arbeiten, war sie bestens informiert. Meine Eizellqualität sei sehr gut, ich habe eine überdurchschnittliche Befruchtungsrate gehabt (100%, also 4 von 4), ich brauche also jetzt keine 3 Monate Pimp my eggs machen, vor dem Neustart. Wir würden auch sofort anfangen, aaaaaaber: Ich habe vergessen, dass man die Förderung vom Land (NRW in meinem Fall) ja bei jedem Versuch neu beantragen muss und das kann jetzt theoretisch 6 Wochen dauern, bis die Bewilligung für den 2. Versuch da ist....

Beim nächsten Versuch würden wir auch mit dem Menogon die Höchstdosis zur Stimulation nutzen, damit mehr Eizellen reifen und wir ggf. einfrieren können.

Wenn ich das richtig sehe ist der Kryozyklus ja deutlich günstiger als die "normale" Behandlung. Ich hatte mir vorgstellt, dass ich drei (oder vier) normale IVF machen würde (Land NRW zahlt beim 4. Versuch auch noch mit) und danach halt die eingefrorenen Eizellen privat zahlen könnte. Wie macht ihr das so?

Jedenfalls ist die IVF jetzt beantragt, Ende August hat mein Mann noch Urlaub und bis dahin werde ich mich auf Jobsuche machen. Den Urlaub möchte ich noch mit ihm zusammen machen, die letzten Urlaube waren was fürn Ar..., das brauchen wir einfach. Und dann halt einen Job suchen, bei dem ich im September anfangen kann. Und dann sehen wir weiter, wann die 2. IVF stattfindet und wie ich das mit dem Job und so dann geregelt bekomme. Mein Mann hat ja schon immer Probleme, mal nen Tag oder halben Tag Urlaub zu bekommen, so dass er diesmal auch nur zur PU mitkommen konnte, weil er da ja mit hin musste. Mal sehen, was das dann bei mir gibt. Zumal wir das beide im Job auch nicht sagen möchten...
🧑(82), alles i.O.
👩(84), Endometriose, ELSS 11/2020 Verlust d. r.EL
KiWu seit 07/2019
26. ÜZ
KiWu Klinik seit 12/2020
1. IVF, Blastotransfer am 12.07. (2 Blastos) - negativ
Benutzeravatar
Sumsimitpo
Beiträge: 1264
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 12:04

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Sumsimitpo »

Feuerkopf hat geschrieben: Freitag 30. Juli 2021, 11:30
Sumsimitpo wie ist denn die Periodenunterwäsche so? Ich muss gestehen, an sowas traue ich mich kaum ran. Wenn ich blute, dann, wie ein abgestochenes Schwein... Ich brauche 1 Packung der superextradicken Tampons (also ca. 30 Stück!) während EINER Menstruation. Ich hatte jetzt noch eine Packung, normalerweise nutze ich die MenstruationsCups, aber auch die immer nur mit Backup-Binden, da ich auf Grund meiner körperlichen Abmessung nur eine relativ kleine Cup nutzen kann, die aber dann schnell voll ist und auch überläuft :o Das nervt total... Statt Backup-Binden wäre da natürlich Periodenunterwäsche gut, aber da finde ich auch kaum was in meiner Größe (48/50)
Ich bin super klar gekommen mit den Taynie's :) Meine Periode ist auch schon rum :crazy: nur noch ganz leichte SB aber kein frishces Blut mehr...
Ich werde mir noch 2 oder 3 bestellen (habe mir erst mal nur 3 bestellt). Dadurch das ich einen Büro-Job habe hatte ich keine große sorge....falls was schief gehen sollte hatte ich nen ersatz Höschen dabei und auch OBs ;)...Was ich interessant fand war das ich zwischendurch gemekert habe das es seinen weg nach draußen findet. Bin dann aufs WC und somit ging das meiste tatsächlich glaub ins WC :D

Taynie hat Größen bis 62 :D da ist also bestimmt was für dich dabei. Welche gut sitzen ist aber glaub echt Modell abhängig....habe mir 3 verschiene modelle bestellt (Lady, Woman und Deluxe) alle in der Größe in der ich meine normale Wäsche habe und am besten saß das Modell Woman bei mir, gefolgt von Deluxe und Lady als Schlusslicht...da hatte ich am Anfang das gefühl es würde mir ständig vom Hintern rutschen. hatte daher diese über nacht an aber es saß alles noch am rechten fleck am nächsten morgen :D

Ich hoffe ja die nächsten Monate die Slips in der Schublade liegen lassen zu können aber wenn nicht werden Sie wieder zum Einsatz kommen. Hatte tatsächlich auch den eindruck geringere bis keine ULS zu haben :clap:
86+86=2? - Hibbeln seit 10/18 - PCOS + Hashi + IR
⭐️ bioch.SS - 04/20 (18.ÜZ-5.SSW)
⭐️ MA Windei - 01/21 (26.ÜZ-8.SSW)
🏹 28.ÜZ (+7.ZwPZ)
Kiya
Beiträge: 323
Registriert: Sonntag 29. Juli 2012, 12:15

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Kiya »

Feuerkopf

Ich mache die Kryos zwischendurch. Erst 3 mal ICSI und erst dann die Kryos wäre mir zu viel Geld auf einmal. So kann es halt sein, dass es auch schon zwischendurch klappt, da kommt man doch günstiger. Was ich allerdings noch nicht wirklich rausgefunden habe: Wenn man Schwanger durch eine Kryo wird, ob die Krankenkassen einem dann wieder für ein Geschwisterkind 3 ICSI genehmigen oder nicht, weil man ja nicht durch die ICSI schwanger geworden ist.
KiWu seit 2016
Azoospermie, 1.ICSI negativ, 1.Kyro positiv *6 SSW, 2.Kryo negativ
Kiliki
Beiträge: 954
Registriert: Montag 10. September 2018, 19:30

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Kiliki »

Schneeflocke, ich spring mal rein - es tut mir so leid! Ich hatte so sehr mit dir gehofft :( Ich kann dir leider kein Trost sein, aber ich schicke dir eine feste Umarmung!
Nach langer Hibbelzeit und 4 ICSIs endlich schwanger :love:

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/Gw ... 9WBLPj6Nak
Antworten