schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Coconut
Beiträge: 144
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 17:46

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Coconut »

Hi in die Runde,

Frepa, es ist sehr schade, wenn du doch noch länger warten musst. Andererseits ist dann die Angst vor OHSS nicht so präsent und dein Körper kann sich gut erholen und später schön "herausputzen" für den neuen Bauchbewohner. Die Größe der ES war ähnlich wie bei mir einer, aber ich hatte nicht so das Wasser-Problem. Von daher ist es durchaus vernünftig nicht auf Risiko uu gehen. Du bist schon so weit gekommen. Fer nächste Schritt zum Transfer ist nicht mehr weit. ;)
Und zum Heparin: bisher ging es immer ganz gut, aber heute hatte ich eine total falsche Stelle erwischt und davon eine Beule mit gr. blauen Fleck :crazy: Du siehst, es ist nicht so einfach. Mit der Übung wurd es jedoch zur Routine. ;)
Wie fühlt dich momentan dein Bauch an? Helfen stilles Wasser und spazieren gehen inzwischen?

Rina, ach herrje, da machst du ein richtiges Drama mit anstatt die nötige Unterstützung der Familie zu bekommen. Das ist echt enttäuschend. Denke, du hast die richtige Einstellung zu, wenn du vorerst auf Distanz gehst. Du brauchst den Fokus auf dich und die hoffentlich erfolgreiche Behandlung. :flower:
Wenig Follikel können den Optimismus dämmen, aber es ist sehr positiv wenn der Arzt sagt, sie reifen gleichmäßig/parallel. Denn wenn du etliche, aber zu unreife punktierst, hast du deswegen keine guten Befruchtungschancen. Von daher darfst du optimistisch bleiben. Ich drück Daumen! :clap:

Schokakola, hast du das Negativ bisher gut weggesteckt. Habt ihr als paar viel darüber geredet? Ist doch immer faszinierend wie unterschiedlich jeder Mensch mit so einer Enttäuschung umgeht.

Tavi, vielleicht gibt der ZS tatsächlich einen guten Hinweis auf das Schwinden des HCGs. :thumbup: Hoffe sehr, dass es jeden Moment gegen 0 geht.

Me Die letzten 2 Tage hatte ich einige Erledigungen und Reisevorbereitungen. Werde erst nach dem Urlaub wieder detaillierter auf alle eingehen. Mitlesen werde ich täglich, da ich refelmäßig mitbekommen muss, wie es euch geht. ;)
Ich möchte mich für eure Worte und die Resthoffnung bedanken. Es ist durchaus möglich, dass es der falsche Test zum falschen Zeitpunkt war. Ganz abgeschrieben hab ich diesen ersten Versuch noch nicht. Evtl teste ich in den nächsten Tagen nochmal und werde hier berichten ;) Symptome merke ich gar keine. Heute ist nur die Haut schlechter und pickeliger (was bei mir ohnehin immer schwankend ist). Genieße es wieder fast alles machen zu können bewegungstechnisch. Da gehts mir emotional gleich vieeeel besser :angel:
So....nun tauche ich etwas unter - zumindest für ein paar Tage. Drücke allen die Daumen für kurze WS, gute Diagnosen bzw. US Kontrollen, und erfolgreiche Behandlungen! :flower:
32 J., Hibbelstart 04/20, Diagnose PCO u. IR, SG AT, KiWuZ seit 02/22
1. ICSI 07/22 ⭐, 1. Kryo 08/22 ⭐, Warten auf 2. Kryo Versuch
Schokakola
Beiträge: 407
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schokakola »

Guten Morgen ihr Lieben,

Nun hab ich endlich ein paar Minuten mehr Zeit.
Rina ich bin fassungslos über das Verhalten deiner Schwester. Es tut mir so sehr leid. Du handelst denke ich absolut richtig indem du auf Abstand gehst. Ich wünsche dir viel Kraft. Kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie es sein muss aus der eigenen Familie so respektlose und erniedrigende Worte zu hören (habe aber auch keine Geschwister). Bleib stark :flower:
Die Anzahl deiner Follikel würde ich jetzt auch noch nicht als negativ abhaken. Wenn sich da alles gut entwickelt, ist es doch gut!

Frepa hast du den ersten Frust verdaut? Ich drücke dir fest die Daumen, dass das Heparin spritzen gut klappt. Man gewöhnt sich ja an vieles.

Lemon wie geht's dir momentan? Ich weiß gerade gar nicht, wodu stehst. Bitte entschuldige. :|

Tavi morgen ist die hcG Kontrolle oder? Das klingt gut, dass dein Körper funktioniert und ich bin zuversichtlich, dass die Biopsie starten kann. :flower:
Ich bin noch ziemlich erschöpft irgendwie. Die große Trauer hat sich am Montag glücklicherweise entleert, aber jetzt fängt der Körper an das Absetzen der Hormone zu verarbeiten: UL Schmerzen die auf eine sehr schmerzhafte Blutung hindeuten, heute ziemliche Kopfschmerzen, insgesamt unfit. Und ich bin im Büro, was gestern früh mal wieder zwei Stunden gedauert hat. Aber ich versuche nebenbei immer ein wenig zu arbeiten und bin dann halt wirklich nur 7-8 Stunden vor Ort.
Bin gespannt, wie sich das jetzt kommende Woche alles entwickelt mit der Besprechung und dem Termin im Krankenhaus. Das wird ja jetzt alles wahrscheinlich noch ewig dauern bis zur OP... Aber gut. Eine positive Sache ist, dass ich dann im neuen Job nicht so ganz schnell weg bin....


Coconut ja wir reden viel. Meinem Mann geht das natürlich auch an dir Nieren. Aber er ist eingestellt auf einen Marathon und ist eine gute Stütze. Am Wochenende fahren wir jetzt erstmal zu meiner Mutter um sie ein bisschen zu unterstützen bzw einfach da zu sein. Ich bin froh, dass er mitkommt. Dann ist es für mich viel leichter, weil er es immer sehr gut schafft sie zum Lachen zu bringen. Das fällt mir deutlich schwerer.
Wie geht's dir jetzt? Wirst du noch mal testen vorm Urlaub? Ich denke der erste Test war wirklich zu früh. Fühl dich gedrückt und hab einen schönen Urlaub :flower:

Allen einen schönen Tag! Ich mach heute wieder Dienst nach Vorschrift :yawn:
Ich (35)&Er (34). KiWu seit 09/20, Hormone & SG o.B., dünne GMSH, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re. (ggf. Entfernung), chron. Endometritis, KWZ seit 02/22 ->1. IVF 07/22 & Kryo 1.1 09/22 negativ
Frepa
Beiträge: 1125
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 02:39

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Frepa »

Wieder ein kurzer Ego (heute Abend wieder mehr): 1 Blasto hat es geschafft (von 4) und wird jetzt eingefroren. Qualität 0BB, laut dem Embryologen eine gute Qualität. Aber da kenn ich mich nicht 0 aus.
Seit 2016 warten auf das große Wunder (w88+m81)... mit Hashimoto, Insulinresistenz und PCO als Begleiter. - 1. IVF nach Punktion wg. OHSS abgebrochen // 1. Kryo 09/2022
Schokakola
Beiträge: 407
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schokakola »

Hallo Frepa, gut dass ihr eine Blasto habt! Bezüglich der Qualität gibt es glaube ich große Diskussionen und wenig Einigkeit. Also würde ich das einfach mal ignorieren. Ich weiß es bei meinen auch gar nicht.
Ich (35)&Er (34). KiWu seit 09/20, Hormone & SG o.B., dünne GMSH, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re. (ggf. Entfernung), chron. Endometritis, KWZ seit 02/22 ->1. IVF 07/22 & Kryo 1.1 09/22 negativ
Schokakola
Beiträge: 407
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schokakola »

Ego Frage an die alten Häsinnen: wie lange hat es bei euch nach dem Absetzen des Progesterons so gedauert, bis die Blutung kam?
Ich bin unendlich emotional heute. Total schrecklich, was rim Büro schon wütend, weil die Tastatur nicht ging, bin total nah am Wasser gebaut, mag überhaupt nicht alleine sein (was heute Abend leider bin) und bin so traurig ohne richtig zu wissen warum. Diese scheiß Hormone.... Konzentration ist natürlich auch mal gar nicht da.
Ich (35)&Er (34). KiWu seit 09/20, Hormone & SG o.B., dünne GMSH, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re. (ggf. Entfernung), chron. Endometritis, KWZ seit 02/22 ->1. IVF 07/22 & Kryo 1.1 09/22 negativ
Frepa
Beiträge: 1125
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 02:39

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Frepa »

Tavi sorry, wenn ich jetzt zu viele Fragen stelle, du kannst mich gerne bremsen. Wie kam es zu dem eingebluteten Eierstock?

Coconut ich wünsche dir einen schönen und erholsamen Urlaub in Hamburg! Ich bin mir recht sicher, dass der Test noch zu früh war. :lol: Mal gespannt, ob es bei dir noch eine Wendung geben wird!

Ja, da hast du Recht. Ich bin mittlerweile sehr froh, dass der TF heute nicht stattgefunden hat, weil ich mich so einfach nicht wohlgefühlt hätte. Hab immer noch einen dicken Bauch und bin links im Unterbauch noch druckempfindlich. Ich glaube, das war auch die Seite, wo die FÄ das Wasser gesehen hatte und wo die meisten EZ punktiert wurden. Jetzt muss ich mich einfach in Geduld üben, das Heparin aushalten und auf den nächsten TF-Termin warten. Passt schon. :lol: Nur die Heparin-Spritzen hasse ich... Mit Rekovelle und Gedöns - alles kein Problem. Aber mit Clexane steh ich ein wenig auf Kriegsfuß. Das Einführen der Nadel ist echt unangenehm. :ugeek: Jetzt ist es ja so warm, dass ich das spazierengehen auf nach 20 Uhr verlegt habe. Muss ich nur dran denken. :shifty:

Schokakola Willkommen im Einzelkind-Club. Hab auch keine Geschwister. Find ich einerseits schade, andererseits hab ich meine eigene gewählte Familie und muss mich zum Glück nicht mit Streitigkeiten beschäftigen. :lol:

Wie geht es dir heute? Haben sich die Kopfschmerzen verstärkt? Ich hoffe, dass sich das schnell wieder gibt!

edit: ok, unsere Beiträge überschneiden sich gerade. Puh, das klingt ja nach einem nicht so schönen Tag heute bei dir! Bin diese Woche aber auch nicht so gut drauf, mein Mann und ich haben uns gestern auch schön in die Wolle gekriegt (heute zum Glück wieder besser). Was machst du denn, um dir Gutes zu tun? Gibt es da etwas, was dich wieder entspannen lässt oder wo du den Frust mal abladen kannst? Es ist ja auch nicht so ganz Ohne einen negativen SST zu haben und eine LSK vor sich zu haben. :|
Seit 2016 warten auf das große Wunder (w88+m81)... mit Hashimoto, Insulinresistenz und PCO als Begleiter. - 1. IVF nach Punktion wg. OHSS abgebrochen // 1. Kryo 09/2022
Schokakola
Beiträge: 407
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:25

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schokakola »

Frepa Hoffentlich geht's dir bald besser. Das klingt echt unangenehm! Zu den Heparin Spritzen kann ich dir leider überhaupt keinen Tipp geben. Aber deinen Frust darüber verstehe ich.

Ja also der Kopfschmerz ist nach wie vor da. Er ist auch so eklig dumpf. Wahrscheinlich von dem Schultern. Noch sitze mit meinem Arbeitslaptop auf der Couch. Aber arbeiten kann man das natürlich nicht nennen. Werde wohl gleich auch erstmal in den Wald gehen. Dann vielleicht in die Hängematte oder einfach zurück auf die Couch und Dokus gucken. Das lenkt mich meistens gut ab.

Guter Punkt mit den nicht vorhandenen Streitigkeiten. Aber irgendwie hätte ich es trotzdem gerne anders gehabt 😅
Ich (35)&Er (34). KiWu seit 09/20, Hormone & SG o.B., dünne GMSH, Tubenverschluss bds., Hydrosalpinx re. (ggf. Entfernung), chron. Endometritis, KWZ seit 02/22 ->1. IVF 07/22 & Kryo 1.1 09/22 negativ
Benutzeravatar
Ms_Trillian
Beiträge: 406
Registriert: Dienstag 17. September 2019, 13:35

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Ms_Trillian »

Ich hüpf mal kurz rein für Schokakola. :flower:
Ist das dein erster Progesteron unterstützter Zyklus? Ich bin auch super emotional wenn der durch die Medikamente gepushte Progesteron Level plötzlich absackt. Und dann noch die Enttäuschung über wieder ein BFN :thumbdown: Absolut verständlich, wie es dir jetzt geht.

Wann die Blutung einsetzt ist tatsächlich von Frau zu Frau unterschiedlich. Mein natürlicher Progesteron Spiegel war immer iO. Die Blutung setzte dann 2-4 Tage nach Absetzen ein. Einmal hat es 5 Tage gedauert und ich bin schier wahnsinnig geworden. :shifty:
Pillenfrei & NfP seit 08/2019
KiWu seit 10/2020
🌟 07/2021 (Windei)
KiWu-Klinik seit 02/2022
23. ÜZ
Frepa
Beiträge: 1125
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 02:39

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Frepa »

Kommt die Blutung echt so schnell nach absetzen von Progesteron? :shock: Oder gilt das jetzt nur bei einem stattgefundenen TF? :?

Und Leute, was heißt denn jetzt BFN? Irgendwas mit negativem SST vermute ich mal. :D Ich versuch ja schon mein Bestes, aber da merk ich doch immer wieder, dass ich da keine Fantasien hab. :lol:

edit: Ja, das mit den Geschwistern kann ich gut verstehen. Es ist einfach nochmal was anderes, wenn man Einzelkind ist oder halt nicht. Und hier hat man halt im Endeffekt echt niemanden, sollte man kein Kind kriegen. Man ist keine Tante von irgendwelchen Nichten/Neffen der Geschwister, man hat keine eigenen Kinder. Mein Mann hat 3 Geschwister und wir werden bald 6 Nichten und Neffen haben. Aber für mich ist das trotzdem nochmal was anderes, zumal mein Mann auch nicht so die enge Bindung zur Familie hat wie die drei untereinander.
Seit 2016 warten auf das große Wunder (w88+m81)... mit Hashimoto, Insulinresistenz und PCO als Begleiter. - 1. IVF nach Punktion wg. OHSS abgebrochen // 1. Kryo 09/2022
Benutzeravatar
Ms_Trillian
Beiträge: 406
Registriert: Dienstag 17. September 2019, 13:35

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Ms_Trillian »

Ich hab Progesteron bisher nur in natürlichen Zyklen und bei stimuliertem GVnP (Geschlechtsverkehr nach Plan, auch bekannt als VZO - Verkehr zum optimalen Zeitpunkt ;) ) genutzt. Da kam meine Blutung nach 2-4 Tagen unabhängig von der Dosis. Ich hatte von 100mg pro Tag bis 600mg alles dabei, aber immer die Vaginalkapseln, keine Injektionen.

BFN = Big Fat Negative

Wenn du Englisch sprichst, kann ich dir sehr den Big Fat Negative Podcast an Herz legen, Frepa. Und wenn wir grad bei Podcasts sind - hab vor Kurzem einen deutschen entdeckt, der in kleinen, knackigen Einheiten die wichtigsten ART (artificial reproductive technology) Themen behandelt: Sprung im Ei heißt der. Ich bin leider ein ganz schöner KiWu Suchti geworden und lese/höre so ziemlich alles, was ich in die Finger bekomme 🙈
Wünsch dir noch gute Besserung mit deinem OHSS, hoffe dein Bauch beruhigt sich schnell wieder. 🍀
Pillenfrei & NfP seit 08/2019
KiWu seit 10/2020
🌟 07/2021 (Windei)
KiWu-Klinik seit 02/2022
23. ÜZ
Antworten