schwanger durch IVF/ICSI?

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 950
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 » Montag 18. Januar 2021, 19:56

Domi voll blöd. Erst bildet sich ein Leitfollikel, was ja scheinbar so nicht hätte sein sollen und dann kann man den nichtmal gebrauchen. Wie ärgerlich. Aber ich bin zuversichtlich dass das auch mit 4 Eizellen was wird. Die Daumen sind gedrückt :thumbup:
Also bei dir ist dann Mittwoch dann PU und auch bei dir Anngscheid und Klapperstorch hat auch am Mittwoch nochmal US wenn ich das richtig gelesen hab? Dann ist Mittwoch ja der große Tag für einige :D

Domi bei meinem Termin am Donnerstag gehts glaub ich erstmal um das weitere Vorgehen, ich vermute mal dass sie die Optionen mit uns bespricht denn dann muss ja ein Behandlungsplan gemacht werden und ich muss dann ja auch nochmal durchgecheckt werden, auch wegen der Stimu Medikamente und so. Ich hoffe dass das vllt gleich am Donnerstag mit gemacht wird.
Hab heute auch mit der neuen KK gesprochen. Wir könnten auch erst über die alte KK abrechnen und dann nochmal bei der neuen beantragen. Aber so wie es hier schonmal jemand gesagt hat, ist das für alle Beteiligten der übelste Aufwand. Nervt etwas
(31) + (29) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18
Diagnose OAT-Syndrom
21.12.2020 👰🏻♀️🤵🏻♂️💍
Start 1. ICSI Mitte März 21 :flower:

15. ÜZ mit NFP

Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1108
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 » Montag 18. Januar 2021, 21:18

Wow...Mädels wart ihr fleißig heute :wtf: :lol:

Domi Hey vom "Fast-Abbruch" zur PU am Mi ist doch eine tolle, positive Wendung. Das ist dich erstmal Grund zur Freude. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass bei den vieren DEINE Glückseizelle dabei ist. Ja, die Ovitrelle spritze ich auch immer in den Bauch. Mein US ist am mittwochfrüh und so langsam meine ich auch etwas zu merken, zumindest habe ich schon super duper S+++ :lol:
Ui toll, dass bei dir jetzt direkt auch noch die Immunologie gecheckt wurde und man so kurzfristig mit Omegaven und Cortison unterstützen kann :thumbup:

Klapperstorch Ich trinke den Himbeerblätter- und Frauemmantelkrauttee der Fa. Bombastus. Gibt es in der Apotheke. Den Himbitee finde ich ich nicht so prickelnd von Geschmack her, da ist der Frauenmantel angenehmer. Aber sind beide jetzt nicht so der Brüller geschmacklich :lol: Mir haben sie aber auf jeden Fall geholfen.

Nini Beibuns müssen wir für die Spermienaufbereitung nichts extra zahlen, das ust alles bei der ICSI Pauschale mit drin.
D.h. 50 Prozent übernimmt die KK. Puh 2.000 Euro Selbstbeteiligung ist natprlich ein Wort :wtf: Erinnerst ihn halt, dass du dafür auch 14 Proben haben willst ;) Habt ihr vielleicht eine Zusatzversicherung, der ohr das zuschicken könntet? Meine Apotheke sagt das beim Abholen der Medis immer - wobei ich nicht weiß, welche Art von Versicherung sowas anbieten würde!
Auf jeden Fall könnte das Thema "außerordentliche Belastungen" bei der Steuer ein Thema für euch sein?!
Wegen dem Spritzen: Meine KiWu hat mir gesagt, dass es egal sei. Es ist wohl nur wichtig, dass der Unterdrücker vormittags gespritzt wird. Aber sonst ist es wumpe...der Vorteil am abends spritzen (Stimu) ist halt noch, dass du beim Termin tagsüber für abends noch die Dosis anpassen könntest. Aber deshalb spritze ich jetzt um 08:45 Uhr, da hab ich meine Termine vorher und es passt auch mit einer möglichen Anpassung ;) Frag da einfach vorher nochmal nach.
Spannend mit dem Medi von deinem Mann - ich drücke fest die Daumen, dass es gute Wirkung zeigt und weiterhin keine Nebenwirkungen aufweist :flower:
Ne den ERA Test haben wir nicht gemacht, muss erstmal noch googlen was das genau ist :shamebag:
Ich stimuliere ja gerade mit Pergovergis und bin gespannt wie es wirkt ;)

Anngscheid Super, dass mit Fahrt und Grenzübertritt alles reibungslos geklappt hat!! Und das Ergebnis vom US klingt auch super, da wird sich die Tage jetzt bestimmt noch gut was entwickeln :clap:

Mittwoch ist hier echt ein spannender Tag :clap: Bin auch sehr gespannt was du am Do berichtest finja

Schlaft später gut :flower:
Sie (88) & Er (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 26.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | neg.
2.ICSI 01/21 | neg.
🍀 Pause bis zur nächsten Kryo 🍀

Benutzeravatar
Nini_101
Beiträge: 308
Registriert: Dienstag 6. August 2019, 07:39

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Nini_101 » Dienstag 19. Januar 2021, 10:53

Guten Morgen ihr Lieben :)

Klapperstorch Oh Mann, das hört sich echt nicht toll an mit Deiner FÄ! Meine ehemalige war genauso, deswegen hab ich gewechselt. War auch überhaupt nicht einfach. Eigentlich wollte ich eine de näher bei mir daheim ist, jetzt hab ich doch wieder eine in Stuttgart. Aber die ist auch echt toll. Hab ich tatsächlich sogar aus der Liste der nfp Frauenärzte.
Sie hat mich auch sofort unterstützt, als es nach 6 Monaten noch nocht geklappt hatte mit dem KiWu.

Domi ja da hast Du wohl recht! Echt ein Armutszeugnis, dass im ach so kinderfreundlichen Dtl. die Unfruchtbarkeit nicht mal als Krankheit zählt. Kennt Ihr die Petition dazu?
https://www.change.org/p/jensspahn-lebe ... grundrecht

Wir sind übrigens auch bei der BahnBKK mit 100% Übernahme... aber vieles zahlt die KK einfach nicht.
Ist ja schon fies, dass bei Euch allen mit der normalen ICSI die Auswertung der Spermaproben übernommen wird, bei der Auswertung der KryoProben aber 0,0 😤😤 klar, ist schon aufwendige, aber wenigstens einen Teil könnten Sie übernehmen.

Ich drücke fest die Daumen für mindestens 4 schöne reife Eizellen!
Ist ja auch krass, dass das bei Dir gleich so eingehend untersucht wird. Mega gut! Bei mir wurde da kein großes Aufheben gemacht und ich hatte auch "nur" 5 Eizellen.
Macht auch jeder anders :crazy:
Aber nun gehen wir einfach mal davon aus, dass es beim 1. Versuch bleibt und jetzt einfach schon ein Teil Eures kleines Wunders dabei ist! 🍀
Ovitrelle hab ich auch ganz normal in den Bauch gespritzt.

Anngscheid Ui das hört sich super an! Auch super, dass trotz Corona Chaos alles so reibungslos abläuft! Den Stress braucht man dann ja wahrlich nicht auch noch. Drücke die Daumen, dass alles planmäßig verläuft 🍀

Ja Blastokultur, Assisted Hatching usw. wird ja glaube ich generell nie von einer KK übernommen... genau wie die gesamten KryoVersuche und Kryo Kosten.

finja jetzt wirds bei Euch auch langsam spannend 🤩 glaub mir, sobald Du drin bist geht es echt Schlag auf Schlag.
Ich nehme an, da bei Dir ja grundsätzlich alles iO ist, wird Dir Blut genommen (sollte glaube ich am Zyklus an Anfang sein), hier werden die Hormone & AMH gecheckt, der Behandlungsplan ausgestellt, der dann an die KK zur Genehmigung geht. Wenn ihr beide gesetzlich versichtert seit, geht das recht fix. So 1-2 Wochen max. Danach bekommst Du die Rezepte und den Stimuplan.
Dann wird gewartet bis Du am ZT 1 bist, Anruf und dann gehts auch schon los. Und ca. 2-2,5 Wochen später bist Du schon pupo (pregnant until proven otherwise) mit 1-2 wundervollen Embryos.

Bin gespannt, was Du von 1.Gespräch erzählst und ich hoffe Ihr fühlt Euch dort gut aufgehoben und beraten 🍀

Flocke Also von einer Versicherung hab ich jetzt noch nie was gehört?! Wäre aber in unserem Fall wahrscheinlich sowieso schon um die Ecke... die Diagnosen usw. stehen ja schon ne Weile 😅
Aber ja, die außergewöhnlichen Belastungen haben wir schon auf dem Schirm. Da wird wohl doch einiges zusammenkommen.

Der ERA Test soll das Einnistungsfenster der GMSH bestimmen, das kann nämlich tatsächlich verschoben sein und dann kann sich garnichts einnisten, da die Schleimhaut evtl. noch nicht oder garnicht mehr aufnahmefähig ist.

Ach ist ja toll, uns hatte man garnichts zu Zeitpunkten gesagt 😑 das werde ich definitiv alles im FCH nochmal nachfragen, wenn es dann iiiirgendwann soweit ist 😅😂
So toll, dass es bei Euch schon wieder weiter geht! Wie verträgst Du das Pergoveris bisher? Hoffe Ihr bekommt auch damt eine so gute "Ausbeute" 🍀☺️
Ich ('82) ♥️ Er ('81) ‣ Hibbeln seit 7/19 auf unser 1. Wieselchen
02/20: Diagnose Azoospermie
05/20: KiWu
08/20: TESE positiv ✔️
10/20: 1. ICSI ❌ 2 von 3 Proben verbraucht
04/21: Wechsel ins FCH - ♂: 2.TESE | ♀: Einmal alles checken

Benutzeravatar
Anngscheid
Beiträge: 2428
Registriert: Dienstag 17. März 2015, 18:40

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Anngscheid » Dienstag 19. Januar 2021, 14:29

Hallo ihr Lieben!

Schneeflocke also von so einer Zusatzversicherung hab ich noch nie gehört.

Und wegen dem Unterdrücker-hm, also ich hab in meinem Plan genau stehen, wann ich was spritzen soll, z.b. soll ich die Spritzen erst nach 15Uhr bis 22Uhr jeden Tag Spritzen.

Era Test hat man bei mir bisher auch noch nicht gemacht, hab aber davon gehört.

Mittwoch, also morgen is echt spannend- für einige von uns- werde euch dann morgen mittag berichten wie es war:)

Finja und für dich dann Donnerstag. Hoffe du berichtest uns dann ;)
Ich: 33, mit PCO Syndrom, ER: 38 hibbelig seit 03/2015, ab März 2019 Kiwuklinik imBild
1. ICSI 07/19 negativ, 1.Kryo 10/19 negativ, 03/20 Wechsel in andere Kiwu, 05-07/20 ICSI Nr. 2 negativ 12/20-01/21 3.ICSI mit Samenspende-Warteschleife-positiv

Benutzeravatar
finja0602
Beiträge: 950
Registriert: Samstag 21. Dezember 2019, 22:20

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von finja0602 » Dienstag 19. Januar 2021, 14:35

Ach Nini das klingt zu schön um wahr zu sein :lol: für Schlag auf Schlag bin ich mehr als bereit 8-)

Ich werde euch dann am Donnerstag natürlich ausführlich berichten ;)
(31) + (29) + 🐶🐶
KiWu seit 07/18
Diagnose OAT-Syndrom
21.12.2020 👰🏻♀️🤵🏻♂️💍
Start 1. ICSI Mitte März 21 :flower:

15. ÜZ mit NFP

Benutzeravatar
Psychodoll
Beiträge: 1240
Registriert: Freitag 26. April 2019, 11:38

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Psychodoll » Dienstag 19. Januar 2021, 17:46

Domi, dann sind wir ja gleich auf :love: Alles Gute auch für dich morgen!

Danke für eure lieben Gedanken :flower:
Er *89, Ich *91 seit 18.01.13, verheiratet 18.08.18 hibbeln auf unser erstes Wunschkind im 32. ÜZ :love:

03/2019 ⭐ 7. SSW

2x VZO 2019 - negativ
3x IUI 2020 - negativ

Juli 2020 Endo-OP

Jan 2021 - 1. IVF ⭐ 6.SSW
Kryo loading ...

Benutzeravatar
Klapperstorch84
Beiträge: 611
Registriert: Samstag 1. April 2017, 08:55

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Klapperstorch84 » Dienstag 19. Januar 2021, 20:13

So, ich versuch mal auf soviel wie möglich einzugehen..

Erstmal allen bei denen morgen was ansteht: daumen sind gedrückt. Ich hab übrigens nichts, irgendwer meinte das. Bin ja derzeit in der Pimp-Phase 🙈

Wg unterdrücken hatte ich immer n Nasenspray, hatte das lange Protokoll. Da musste ich 3x täglich sprayen. Spritzen hatte ich dafür nicht.

Era-Test hab ich vor n paar Monaten gemacht, war bei mir unauffällig. Mein Einnistungsfenster ist "normal". 🤷‍♀️

Nini, die Petition schau ich mir mal an. Wenn man bedenkt was Unfruchtbarkeit alles mit sich bringt, auch psychisch und ggf eine Kinderlosigkeit, finde ich das auch nicht richtig.
Warum müsst ihr nochmal extra für die Aufbereitung zahlen? Wir sind bei der DAK und bekommen für den 3. Versuch gott sei dank noch volle Kostenübernahme.

Schneeflocke, bin gespannt wie das Pergoveris anschlägt bei dir, soll bei mir auch eingesetzt werden. Hab n bisschen was dazu gelesen und klang recht vielversprechend. Ich hab für mich jetzt nochmal n bisschen mehr Hoffnung geschöpft und hab die Hoffnung dass es meinen eizellen hilft.

Anngscheid, was ein Krimi bei dir 😣 aber gut dass es doch gut geklappt hat. US klingt auch gut. Wie ist das mit der Spende, bekommst du die befruchteten Embryos frisch eingesetzt oder in ner Kryo?

Zu mir: hab 2 Tees bestellt, bin gespannt. Die Bewertungen bei Amazon sind dazu total "interessant". Wieviele Plötzlich schwanger geworden sind, als wäre der Tee n Wundermittel 😅 ich bleibe realistisch, bin aber trotzdem motiviert was neues zu probieren und etwas Hoffnung daraus zu ziehen. Und wenns nicht hilft hab ichs aber probiert und kanns abhaken.
Hab übrigens letztens n Film bei Netflix gesehen, da ist n Paar in den 40igern und versucht schwanger zu werden. Kein Drama oder so, eher Richtung Komödie. Als Betroffene fand ich es interessant, war natürlich teilweise überspitzt dargestellt (oder in den USA läuft es tatsächlich so, keine Ahnung). Der heißt "Private Life", also wenn mal jmd Zeit und Lust hat 😉

Ich hab garantiert welche vergessen, es war einfach zu viel, sorry!
Ich 36 / Er 32, Kiwu seit 10/2016

Benutzeravatar
Schneeflocke88
Beiträge: 1108
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:57

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Schneeflocke88 » Dienstag 19. Januar 2021, 20:52

Psychodoll und Domi Euch drücke ich für die PU morgen ganz fest die Daumen und wünsche euch eine tolle Ausbeute und wenig Schmerzen im Nachhinein. Meldet euch doch gerne mal, damit wir wissen, dass es euch gut geht :flower:

Zusatzversicherung Ha ich weiß auch micht was meine Apotheke da für eine meint. Wenn ich das nächste Mal dort mein und dran denke, frage ich nach.

Klapperstorch Na dann viel Erfolg mit den Tees. Und falls sie je nix bewirken sollten, hast du wenigstens mehr getrunken. Das ist auch doch auch was ;) Ich hoffe, ich kann dir bzgl. Pergovergis morgen noch zusätzlich Hoffnung machen! :flower:

Nini Danke fürs Link teilen - bei der Petition habe ich schon unterzeichnet :thumbup: Habe mal geschaut, auch bei meiner KiWu steht, dass Hodenbiopsien selbst bezahlt werden müssen (ca.250 Euro). Schon teuer dieser ganze Zirkus, als wenn die Diagnose und das Prozedere nicht schon belastend genug wäre.
Wir haben auch nochmal kurz überlegt zur Bahn BKK zu wechseln, aber da die AOK schon 75% bezahlt und die Beiträge bei der Bahn BKK teurer wären, haben smwir es schlussendloch gelassen.
Ah danke für die Info mit dem ERA Test...da habe ich auch unterschiedliches dazu gelesen :crazy: Bisher vertrage ich das Pergovergis echt gut, kann mich nicht beklagen und keine NW feststellen :thumbup: Langsam werde ich etwas nervös wegen des Termins morgen :shamebag:

Schlaft später gut :flower:
Sie (88) & Er (87) warten sehnsüchtig auf das 1. Wunschkind - 26.ÜZ :love:
1.ICSI 08/20 + 2 Kryos | neg.
2.ICSI 01/21 | neg.
🍀 Pause bis zur nächsten Kryo 🍀

Benutzeravatar
cymbeline
Beiträge: 43
Registriert: Montag 7. Oktober 2019, 21:42

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von cymbeline » Dienstag 19. Januar 2021, 21:31

Ihr Lieben, ihr habt so viel geschrieben in den letzten Tagen - Wahnsinn!! Ich lese immer fleißig mit aber sitze jeden Tag neuerdings ununterbrochen vor dem PC und habe Videokonferenzen, das schlaucht echt total. Deshalb bin ich ein bisschen schreibfaul geworden, entschuldigt bitte! Wie sieht’s denn bei euch aus? Seid ihr auch komplett im Home Office?

Ich versuche mal auf alle einzugehen =)

Dubibble ich drück dir so sehr die Daumen. Die Wartezeit bis zum nächsten Termin wird bestimmt doch schneller vorbeigehen als man denkt!

Psychodoll ich drück die Daumen für morgen!!! Zum Thema testen: ich hab’s immer vor dem Bluttest gemacht. Macht das Ergebnis nicht besser, war zwei mal down dadurch. Ich glaub diesmal verzichte ich darauf.

Domi Wahnsinn, dass das Spermiogramm sich so verbessert hat. Wie seid ihr eigtl auf die NEM bzw die Zusammensetzung gekommen?
Ich drücke auch dir fest die Daumen für morgen!!

Anngscheid Dein Termin klingt gut!! Bin gespannt was er morgen sagt. Dann wird es bei dir ja auch bald soweit sein, voll spannend :)

Nini das sind ja happige Kosten. Wenn man diese Beträge (auch generell Kiwu) sieht, wird einem ganz schwindlig.

Klapperstorch Ich bin auch überzeugte Teetrinkerin! Find’s zwar manchmal lästig aber habe schon das Gefühl, dass es was bringt. Und wenn es nur das Gefühl ist was zu tun und selbst aktiv an der GMSH zu basteln.

Schneeflocke Ich wünsche dir einen guten Termin morgen. Zum Thema Era: Hab mich da ein bisschen informiert und es scheiden sich echt die Geister. Im FCH kann man das glaub ich auch machen wenn man keine Patientin dort ist. Daran überlege ich nach dem nächsten negativ (das hoffentlich nicht kommt) :D

Zu mir: Ich hatte am Montag Transfer von einem 6- und einem 8-Zeller! Hätte ich NIE gedacht und hab mich total gefreut. Der natürliche Zyklus war bisher auch sehr entspannt. Hatte 2x US und 1x Blutentnahme und die meinten, dass sie meinen Eisprung sehr genau dadurch bestimmen konnten. Mal sehen ob sich das bewahrheitet:D Aber man muss ja auch vertrauen..Jetzt nehme ich nur 3x Duphaston. Kennt sich damit jm aus? Merke davon noch nichts. Drückt die Daumen!!

Domi2015
Beiträge: 66
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 12:02

Re: schwanger durch IVF/ICSI?

Beitrag von Domi2015 » Mittwoch 20. Januar 2021, 12:52

Hallo Mädels,

nur ganz kurzes Update.

Bei mir konnten 7 Eizellen punktiert werden, es hatten sich wohl 2 versteckt. Das war eine sehr positive Überraschung. Und das Spermiogramm war noch besser, es waren diesmal 50% B-Spermien :thumbup:

Ich melde mich später ausführlicher, da ich irgendeine allergische Reaktion eben bekommen habe. Mein ganzer Körper ist feuerrot, sonst geht es mir gut. Ich warte nur auf den Rückruf der Ärztin.

LG bis später

Antworten