Austausch IUI/ITI

Krankheiten und ungünstige Umstände, die euch belasten
Benutzeravatar
FridaK
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 17. April 2018, 21:43

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von FridaK »

Oh toll PiNkeRose 😍 herzlichen Glückwunsch zum Pupo sein, was ein Meilenstein!!

Oh nein Damiana, das hört sich ja nicht so gut an 😕 Hoffentlich geht die Infektion schnell weg! Wo hast die denn her?

Wir werden den Zyklus jetzt auch einfach "normal" nutzen, wahrscheinlich ist es gar nicht schlecht mal das Kiwu Karussell etwas langsamer drehen zu lassen 🙈 das ist bestimmt das Ziel meines Arztes gewesen 😅

Liebe Grüße
ICSI No. 2 - positiv :love:
Finally Preggo
Damiana
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 18. April 2021, 13:16

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von Damiana »

Das klingt echt gut PinkeRose :clap: wenigstens ein kleines Erfolgserlebnis in dieser Runde

Frida genau, einfach mal ein bisschen abschalten.
Wir fahren nach Weihnachten auch nochmal in die Sonne ☀️ da freue ich mich auch sehr drauf

Ach, ich bin für sowas irgendwie anfällig. Diese Bakterien sind ja immer da aber wenn es zuviele werden, ist das Gleichgewicht irgendwie gestört. Ist nix schlimmes aber nervig …
36 & 36
KiWu seit 05/21
KiWu -Klinik seit 09/22

1. - 5. IUI X
1. IVF + 3 Kryos X
2. IVF kein Transfer wegen OHSS
…warten auf Kryo
Damiana
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 18. April 2021, 13:16

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von Damiana »

Mädels, wie geht es Euch? Lange nichts gehört!

Ich dachte, ich gebe mal ein Update: Ich war heute zur Besprechung in der Klinik und wir haben den Fahrplan etwas geändert. Ich nehme jetzt 5 Tage lang Clomifen und Donnerstag machen wir eine HyFosy (Eileiterdurchlässigkeitsprüfung - wäre ein gutes Wort für Hangman :lol: ) und dann schauen wir mal, was dabei rumkommt. Wenn sie durchlässig sind und frisch gespült, machen wir nächste Woche die 3. IUI. Die Spülung erhöht die Chancen wohl noch ein kleines bisschen.

Lasst mal was von Euch hören! :flower: Meine Daumen sind natürlich für Euch gedrückt!
36 & 36
KiWu seit 05/21
KiWu -Klinik seit 09/22

1. - 5. IUI X
1. IVF + 3 Kryos X
2. IVF kein Transfer wegen OHSS
…warten auf Kryo
Benutzeravatar
FridaK
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 17. April 2018, 21:43

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von FridaK »

Hi Damiana,
schön von dir zu hören! Spannend, wie gehts dir damit? Macht man das dann mit Betäubung oder komplett wach?

Wir waren Anfang Januar auch in der KiWu Klinik zum besprechen, haben ja nun 3 negative IUI´s hinter uns. Der Arzt meint, wenn wir wollen können wir zum nächsten Verfahren wechseln, also IVF dann. Wir sind aber irgendwie noch nicht so weit, wollen also noch mindestens 2 Versuche mit IUI machen. Die Krankenkasse hat uns ja 8 Versuche genehmigt. Hab dazu auch einige Studien gewälzt und da kann man doch schon immer wieder lesen, dass man bei der IUI einfach auch Geduld haben muss und nach 3 Versuchen es noch nicht hoffnungslos ist. Weitere Diagnostik sieht er für nicht angezeigt, haben auch eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung (echt ein super langes Wort :lol: ) angesprochen. Da ich aber keine Chlamydien Antikörper im Blut habe, sieht er darin keinen Sinn, auch Gerinnung will er nicht testen. Ich versuche mich nun einfach in mehr Geduld. Dafür war aber das letzte Spermiogramm meines Mannes besser geworden. Er nimmt ja seit 3 Monaten regelmäßig Zink ein. Der Kiwu-Arzt hat noch L-Carnitin empfohlen, das habe ich noch bestellt.
Sonst bin ich seit Ende letzten Jahres nun in Osteopathischer Behandlung, um die Kiwu-Geschichte noch etwas zu unterstützen, meine KK übernimmt da ein Teil der kosten. Wir starten dann sobald meine Periode da ist mit dem 4. IUI Zyklus.
Das mal zu mir.

PiNkeRose wie gehts dir so?

Vielleicht mag sich hier ja auch noch jemand anschließen? :flower:

Liebe Grüße
ICSI No. 2 - positiv :love:
Finally Preggo
Damiana
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 18. April 2021, 13:16

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von Damiana »

Man macht das komplett wach. Eine Freundin von mir hat das schon mal gemacht und sie meinte, es tut nicht weh. Man bekommt wie bei der IUI einen Katheter in die Gebärmutter und dann wird eine Lösung reingespritzt, die man dann im Idealfall durch die Eileiter fließen sieht.

Ja, interessant, wie unterschiedlich da die Herangehensweisen sind. Ich habe auch keine Chlamydien - Antikörper, die Ärztin hatte die HyFosy trotzdem empfohlen. Bauchspiegelung bzw. Gebärmutterspiegelung wäre unter Narkose und somit dann auch etwas krasser. Da bin ich auch nicht scharf drauf.

Ich denke trotzdem, dass du Recht hast und es beim 4. oder 5. Versuch noch klappen kann. Vor allem, wenn man etwas älter ist. Interessant, dass das Zink hilft. Ich verabreiche meinem Mann bisher nur Vitamin D ;)

Ja echt ... wo seid ihr alle? :think: :)

Liebe Grüße
36 & 36
KiWu seit 05/21
KiWu -Klinik seit 09/22

1. - 5. IUI X
1. IVF + 3 Kryos X
2. IVF kein Transfer wegen OHSS
…warten auf Kryo
Damiana
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 18. April 2021, 13:16

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von Damiana »

Ladies, ich brauche mal Euren Rat. Vielleicht liest ja jemand mit :)

War heute beim Ultraschall, gab 2 Follikel, einmal 20,5 und einmal 16 cm. Ich soll nun morgen früh auslösen und Mittwoch früh IUI. Die Schleimhaut hat leider unter dem Clomifen etwas gelitten und ist nur bei 6,7mm :( Naja, das nur am Rande.

Jetzt sagt man ja, Karenz idealerweise 3/4 Tage ... leider war ich nach der HyFosy, die echt unangenehm war (er hat da voll lang rumgeporkelt, bis dieser Katheter drin war ...), gar nicht motiviert und gestern war mein Mann zu müde :silent: Unser letztes Herz ist daher leider schon 7 Tage her. Also was tun? 9 Tage Karenz in Kauf nehmen oder heut Abend nochmal ran und dann nur 36 Std Karenz??
Hab auch bisl Sorge, dass das Ei schon früher springt. Es zieht schon ordentlich im UL.

Bin überfragt. Help!

:flower:
36 & 36
KiWu seit 05/21
KiWu -Klinik seit 09/22

1. - 5. IUI X
1. IVF + 3 Kryos X
2. IVF kein Transfer wegen OHSS
…warten auf Kryo
Benutzeravatar
Tavi
Beiträge: 923
Registriert: Freitag 23. Februar 2018, 09:29

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von Tavi »

Ich hüpfe kurz rein ;)

Ich würde eher die 36h Karenz versuchen, aber so oder so wird das Thema denke ich zu heiss gekocht... Soooooo wichtig ist es denke ich nicht.
für einen nächsten Zyklus würde ich deinem Partner aber den Auftrag geben alle 2-3 Tage seine "Röhre selber zu putzen" wenn ihr kein Herz macht. Das kurbelt die Produktion der Spermien etwas an und verhindert so einen Zwiespalt wie du ihn gerade erlebst ;)

Viel Erfolg!!
6.ÜZ --> *03/19 L. ❤️
💫10/20 (5.SSW)
ICSI 02/22 freeze all | R.I.P. linker Eierstock 🍇
1.Kryo 05/22: ✖ // 2.Kryo 06/22: 💫 7.SSW // 3.Kryo 10/22: ✖ // 4.Kryo 11/22: 💫

5. Kryo --> *10/23 F. ❤️
Damiana
Beiträge: 263
Registriert: Sonntag 18. April 2021, 13:16

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von Damiana »

:lol: Danke! Mache ich.

Dir auch viel Erfolg 🍀
36 & 36
KiWu seit 05/21
KiWu -Klinik seit 09/22

1. - 5. IUI X
1. IVF + 3 Kryos X
2. IVF kein Transfer wegen OHSS
…warten auf Kryo
Benutzeravatar
FridaK
Beiträge: 218
Registriert: Dienstag 17. April 2018, 21:43

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von FridaK »

Huhu Damiana,würde so wie Tavi geraten hatt eine 36h Karenz anstreben. Sonst soll er halt alleine 😅
Vielleicht nimmt die Gebärmutterschleimhaut noch etwas zu? Granatapfelsaft soll da helfen, also vor allem der Muttersaft, den gibt's glaub bei Dm.

Ich bin heute an ZT 4 und beginne heute mit Letrozol, am Freitag ist dann US.

Grad bin ich wieder etwas hoffnungsloser als sonst, frag mich dann warum es genau jetzt klappen soll 😞 Aber die Arbeit nervt mich auch aktuell mal wieder sehr, da bin ich oft noch frustrierter von der Kinderwunsch-Thematik als sonst 🙈
ICSI No. 2 - positiv :love:
Finally Preggo
TTC2022
Beiträge: 253
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2022, 14:46

Re: Austausch IUI/ITI

Beitrag von TTC2022 »

Ich bin eigentlich nicht bei euch im Thread sondern im IVF/ICSI Thread, hab aber kurz reingelesen und wollte euch was bezgl. HyCoSy sagen. Ich hatte am Dienstag eine und es ist absolut null schmerzhaft. Leider sind meine beiden Eileiter komplett dicht. Ich habe scheinbar aber auch keine Chlamydien Antikörper! Man kann von einer früheren unerkannten Infektion mit egal welchem Erreger und symptomlos Infekten Verschlüsse haben.
Auch von Blasenentzündungen etc.
Also wenn mehrere IUIs erfolglos bleiben, unbedingt diese Prüfung machen und darauf bestehen! Muss natürlich nicht sein, das sie verschlossen sind aber eine IUI ist bei dichten Eileitern nämlich Zeit-&Geldverschwendung. Und die Prüfing selber ist ein Klacks und kostet auch nicht so extrem viel. :flower:
Sie (26) - Eileiterverschluss, SD-Unterfunktion, Geringer AMH. Er (30). KiWu seit 08/2022.
… 1.ICSI Mai 2023 - Schwanger! :love:

Bild
Antworten