Abfall Hochlage Trotz Progesteron bei Abgang?

Clomi & Co.
Antworten
NeuHier567f4e2
Beiträge: 1
Registriert: Montag 14. Dezember 2020, 14:51

Abfall Hochlage Trotz Progesteron bei Abgang?

Beitrag von NeuHier567f4e2 »

Hallo zusammen,

Vielleicht weiss das jemand hier aus dem Forum.

Ich beobachte den Zyklus, Basaltemperatur, Schleim, LH. Eisprung, 2 Tage später begonnen, 200mg Famenita Progesteron täglich vaginal zu nehmen auf Verdacht. Meine Frauenärztin hat mir das nach meiner Fehlgeburt vor 3 Monaten in der rechnerisch 10 Woche verschrieben, weil ich einen Störung aufgrund meiner vorherigen kurzen Hochlagentage vermutete. Wie auch immer, ich bin heute schwanger bei ES+14.

Weiss jemand von euch, ob ich trotz Progesteron z.B. an der Kurve erkennen kann, wenn es nicht klappt? Ich nehme an, Progesteron verhindert den Temperaturabfall und mit der Periode geht es dann auxh nicht direkt mit ab. Im Fall der Fälle.
Es dauert noch so lange bis zum Termin beim FA und so könnte ich meine Freude noch ein bisschen drosseln bzw. wäre schon direkt vorbereitet.

Danke und LG
Benutzeravatar
FrauLehrerin
Beiträge: 631
Registriert: Montag 21. Oktober 2019, 06:38

Re: Abfall Hochlage Trotz Progesteron bei Abgang?

Beitrag von FrauLehrerin »

Hallo du,

bei mir wirkt sich das Progesteron kaum bis gar nicht auf die Temperatur aus, die Mens kommt eigentlich auch recht pünktlich trotz Progesteron.
Ich drück die Daumen, dass alles gut ist :flower:
Langzeit-Hibbeln im 25. ÜZ
SG o.B., Biopsie o.B. - Gelbkörperschwäche in der GMSH -> 1. ZH Ovaleap 37,5 IE / Ovitrelle / 2. ZH Progesteron + Femoston conti
Sie (33) und Er (38)
Verliebt 2011 - verlobt 2018 - verheiratet 2019
Antworten