Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Clomi & Co.
Benutzeravatar
Zelandonii
Beiträge: 2239
Registriert: Montag 4. August 2014, 11:09

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von Zelandonii » Mittwoch 16. November 2016, 07:35

Bei mir steigt die Temperatur nach dem Auslösen nicht an. Meine Temperatur steigt erfahrungsgemäß auch erst einen Tag nach dem wirklichen ES an und so ist es auch unter der Spritze. Oft sogar noch ein wenig später. Aber ich denke, dass jeder Körper da anders reagiert. Ich würde vor der IUI auf einen Ultraschall bestehen. Dann sieht man ja, ob es sich noch lohnt.
Liebe Grüße, Zelandonii | 32 Jahre | Mann 37 Jahre | Pillenfreit seit 01.08.2014
Hibbelstart 09/14 | 1. ICIS 02/2017 - Negativ | 1. Kryo 04/2017 - Positiv | Unser Novemberwunder 2021
Bild

Benutzeravatar
Nici_79
Beiträge: 2414
Registriert: Montag 7. September 2015, 18:33

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von Nici_79 » Mittwoch 16. November 2016, 08:34

Hi Zelandoni, danke für Deine Antwort! Dann mache ich das so. Ist jetzt natürlich doof, dass mein Freund am Donnerstag zw. 7 und 10 Uhr in die KiWu kommen soll zur Abgabe und ich erst 11:10 Uhr den Termin hab... Hmh... Im Zweifel gibt er umsonst ab, wenn der ES jetzt doch schon war... Ach menno, das wäre ja jetzt total doof... :(
Ich 38, 1 Tochter (2011), Er 39, Pillenfrei seit 06/2015, *06/17 (5+3)

Benutzeravatar
Nici_79
Beiträge: 2414
Registriert: Montag 7. September 2015, 18:33

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von Nici_79 » Donnerstag 17. November 2016, 11:10

Huhu,
ich hab jetzt meine Werte von Dienstag:
LH: 10,14 mU/ml (0-77)
E2: 287 pg/ml (0-400)
Prog.: 0,08 ng/ml (0-21)
Damit hieß es ES ist noch nicht, abends auslösen. Habt ihr Erfahrungswerte mit den Blutwerten den ES?
Ich 38, 1 Tochter (2011), Er 39, Pillenfrei seit 06/2015, *06/17 (5+3)

Benutzeravatar
flyingsue
Beiträge: 1225
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2015, 15:48

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von flyingsue » Donnerstag 17. November 2016, 12:10

Das E2 deutet doch auf ES hin? Meine Ärztin sagt immer E2 ab 300 passiert der Eisprung. Vorm Auslösen habe ich immer so Werte von um die 200.
Wie ist die IUI gelaufen?
21mm war schon sehr groß, wie groß war er heute?
Schwanger bin ich bei 16-18mm geworden, ist aber von Frau zu Frau anders.
Ich: 34, Er: 33 seit 03/18 glücklich zu Dritt und seit 05/20 sind wir nun komplett! :love:

Benutzeravatar
Nici_79
Beiträge: 2414
Registriert: Montag 7. September 2015, 18:33

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von Nici_79 » Donnerstag 17. November 2016, 12:41

Hallo flyingsue, komme gerade aus der KiWu und bin nur mässig optimistisch. Das Kontroll-SG was die mitgemacht haben, war deutlich schlechter als das erste was im August bei einem Urologen gemacht wurde. Für eine IUI reicht es aber locker aus meinte die Ärztin. Das Ei war schon gesprungen. Die Ärztin meinte beim US dass die Schleimhaut aber sehr frisch aussieht so das sie auf den ES gestern Abend oder gestern Nacht tippen würde und damit konnte die IUI stattfinden. Ich bin ja sehr skeptisch, ob das nicht alles zu spät war aber nun hilft mir eh nur noch warten... Sollte es nix werden meinte die Ärztin, dass ich beim nächsten Mal ab ZT 10 täglich zur BE kommen, da mein LH dann wohl sprunghaft anzusteigen scheint statt langsam und stetig... Tja, also warten wir jetzt...

Außer Zeli macht ihr hier alle ICSI oder IVF, oder? Hattet ihr vorher IUI oder seid ihr direkt mit den anderen beiden Varianten gestartet?
Ich 38, 1 Tochter (2011), Er 39, Pillenfrei seit 06/2015, *06/17 (5+3)

Benutzeravatar
flyingsue
Beiträge: 1225
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2015, 15:48

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von flyingsue » Donnerstag 17. November 2016, 15:48

Nici, bei mir wird immer nur Estradiol (E2) und Progesteron gemessen. Aber dein E2 Wert von Dienstag und die Größe des Follikels passt ja zu dem Eisprung, der schon stattgefunden hat. Ich weiß jetzt nicht wieso die sich auf das LH verlassen haben aber da scheint wohl echt jede KiWu anders zu arbeiten. Bei mir wird das in Abhängigkeit von E2 und US-Größe des Follikels entschieden mit dem Auslösen. Immerhin von 4 Versuchen 2 Treffer (leider FG).
Daumen sind für dich aber gedrückt :flower:

Ich mache noch GvnP, da es ja bei uns funktioniert. Haben aber ne 50% Genehmigung für IVF bekommen und starten die, wenn wir nicht mehr können. IUI wurde bei mir abgelehnt, evtl machen wir spontan einen Versuch als Selbstzahler.

Zeli, habe in anderen Threads gelesen wie es dir mit allem geht. Ich wünsche dir so sehr, dass es endlich klappt. Du hast es einfach verdient :flower: Ist denn eigentlich keine BS bei dir mehr angedacht? Vielleicht wird dadurch ja doch der Fehler gefunden wieso es bei euch nicht klappt. Bevor du dir das ganze IVF/ICSI-Prozedere antust würde ich das doch angehen wollen, damit man weiß, dass es auch Sinn macht das zu machen und man ne physische Blockade ausschließen kann.
Ich: 34, Er: 33 seit 03/18 glücklich zu Dritt und seit 05/20 sind wir nun komplett! :love:

Benutzeravatar
Nici_79
Beiträge: 2414
Registriert: Montag 7. September 2015, 18:33

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von Nici_79 » Donnerstag 17. November 2016, 19:23

flyingsue, IUI geht ja als Selbstzahler wenigstens noch, daher kommt bei uns als Unverheiratete auch nur das in Frage und nur wegen der Kostenübernahme zu heiraten kommt für mich nicht in Frage. Also warten wir mal ab...
Wenn es bei Dir schon 2x geklappt hat, wisst ihr wenigstens, dass es grundsätzlich möglich ist ss zu werden. Auch wenn die beiden FG's natürlich alles andere als schön sind. Ich hoffe beim 3. Mal geht alles gut (getreu dem Motto "Aller guten Dinge sind 3") :flower:

Zeli, Du hast ja schon 2 IUI's hinter Dir und die 3. vor Dir. Läuft es immer gleich ab oder ändern die im Ablauf was? Ich drücke auf jeden Fall die Daumen (und auch hier hoffe ich auf das zutreffen des "Alle guten Dinge sind 3"-Motto's) Ansonsten würde ich auch mal Richtung BS schauen. Vielleicht liegt da ja was im Argen?!
Ich 38, 1 Tochter (2011), Er 39, Pillenfrei seit 06/2015, *06/17 (5+3)

Benutzeravatar
Zelandonii
Beiträge: 2239
Registriert: Montag 4. August 2014, 11:09

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von Zelandonii » Freitag 18. November 2016, 11:06

Nici, der Ablauf bleibt eigentlich relativ gleich. BE und US am Zyklusanfang. Dann erfahre ich, wie viel Puregon ich spritzen soll. Dann nach ca. 1 Woche Kontroll US und BE. Dann wird weiter geschaut. Evtl. Dosis erhöhen, gleich bleiben, auslösen, nochmal vorbei kommen zur Kontrolle, etc.
Aber grundsätzlich ist es schon immer ähnlich, je nach Verlauf und Wirkung der Medikamente.
Liebe Grüße, Zelandonii | 32 Jahre | Mann 37 Jahre | Pillenfreit seit 01.08.2014
Hibbelstart 09/14 | 1. ICIS 02/2017 - Negativ | 1. Kryo 04/2017 - Positiv | Unser Novemberwunder 2021
Bild

Benutzeravatar
Zelandonii
Beiträge: 2239
Registriert: Montag 4. August 2014, 11:09

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von Zelandonii » Freitag 18. November 2016, 15:49

Ach ja, wegen BS. Eileiter sind ja durchgängig, aber ich weiß, dass diese Überprüfung auch oft fehlerhaft sein kann. Ich bin ehrlich, ich habe tierische Angst vor einer BS... Und deshalb habe ich bislang auch nach keiner gefragt... Ist ja alles in Ordnung :shamebag: Aber natürlich weiß ich, dass das ein Trugschluss sein kann. Ich werde es nächste Woche ansprechen.
Liebe Grüße, Zelandonii | 32 Jahre | Mann 37 Jahre | Pillenfreit seit 01.08.2014
Hibbelstart 09/14 | 1. ICIS 02/2017 - Negativ | 1. Kryo 04/2017 - Positiv | Unser Novemberwunder 2021
Bild

Benutzeravatar
flyingsue
Beiträge: 1225
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2015, 15:48

Re: Clomi- und KiWu-Zentrum-Austausch bzw. -Erfahrungen

Beitrag von flyingsue » Freitag 18. November 2016, 17:13

Ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich hatte auch viel Angst vor der BS. Aber im Nachhinein war es halb so wild und man weiß endlich Bescheid, dass alles in Ordnung ist. Es gibt ja viel essentiellere Dinge als freie Eileiter. Es wird in die Gebärmutter geschaut, ob da alles in Ordnung ist und ein genereller Blick in den Bauchraum, um zu sehen, ob es Verwachsungen gibt. Das alles kann ja sogar bei einer IVF/ICSI auch stören. Drücke dir die Daumen, dass es Montag gut aussieht :flower:

Nici, übrigens waren meine Leberwerte voll in Ordnung bei der letzten Blutkontrolle. Ich mache also weiter mit 2x850mg Metformin.
Ich: 34, Er: 33 seit 03/18 glücklich zu Dritt und seit 05/20 sind wir nun komplett! :love:

Antworten