Pille & Menopause

Wenn die fruchtbare Zeit sich dem Ende zuneigt
bigmamanbg
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 09:14
Wohnort: Nürnberg

Re: Pille & Menopause

Beitrag von bigmamanbg » Mittwoch 2. Mai 2018, 05:39

Ich bekam von meinem FA mit 38 die Pille wegen der PMS (zuerst dachten alle es wäre PCO ) aber mein jetziger FA meinte kein PCO da nichts darauf hindeutet, sondern pre menopause und verschrieb mir die Maxim... Nach 3 Monaten hab ich die wieder abgesetzt und sofort kamen die Symptome wieder. Ich kann verstehen warum viele diese Symptome unterdrücken wollen, aber ich will nicht fremd Hormon gesteuert sein. Auch wenn das für alle Beteiligten ziemlich anstrengend ist, zumindest vor der Mens.
Meine Freundin nimmt mit 36 noch die Pille... Durchgehen... Ich hab sie mal drauf angesprochen, Vorallem da sie Thrombose gefährdet ist.... Anders verhüten ist nicht ihr Ding sagt sie. Sie merkt nichts, hat aber auch die typischen Pillen Nebenwirkungen wie keine Lust und Kopfschmerzen...
Mama von 5 wunderbaren Kindern :love:

Benutzeravatar
Libby
Beiträge: 7745
Registriert: Montag 11. März 2013, 15:32
Wohnort: Hessen

Re: Pille & Menopause

Beitrag von Libby » Mittwoch 2. Mai 2018, 11:12

Ich glaube, wenn viele die Pille lange Zeit (durchgehend) einnehmen, empfinden sie manche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Libidoverlust als ganz normal und schreiben sie nicht der Pille zu. Man vergisst nach einer gewissen Zeit sicher auch, wie man sich "normal" und ohne alles fühlt und kennt den Unterschied nicht mehr.

Antworten