Mit myNFP beginnen nach Totgeburt

Diskussionen über die symptothermale Methode selbst, Hintergründe, Fachwissen
Antworten
NeuHier1612212
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 30. Mai 2020, 22:55

Mit myNFP beginnen nach Totgeburt

Beitrag von NeuHier1612212 » Samstag 30. Mai 2020, 23:19

Hallo zusammen

Ich hatte leider vor 4 Wochen eine Totgeburt. Ich war 24+6. Ich bin noch nicht bereit für eine weitere Schwangerschaft und mein Mann zieht kein Sex dem Kondom vor, doch ich brauche seine Nähe und der Sex umso mehr nach unserem Schiksalsschlag.

Kann mir jemand sagen, wie ich das jetzt am besten handhabe mit myNFP? Ausser dem Wochenfluss hatte ich noch keine Menstruation. Ich habe bis jetzt auch noch keine Temparatur gemessen aber mein Muttermund ist weich, offen und der Schleim S+. Was nehme ich als 1. Zyklustag? Kann ich überhaupt schon starten? Oder ist es besser abzuwarten bis zur ersten Mens? Ich gehe davon aus, dass die Mens in etwa 2 Wochen eintreffen wird, oder könnte sie auch ausbleiben? Auch wenn ich möglicherweise den Eisprung habe?

Danke bereits für eure Antworten
Liebe Grüsse

Hexe_Clari
Beiträge: 1087
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 08:30

Re: Mit myNFP beginnen nach Totgeburt

Beitrag von Hexe_Clari » Sonntag 21. Juni 2020, 22:04

Die Geburt wäre ZT 1.

Mit einem ES bekommst du such deine Periode.
Du kannst aber deine Periode auch ohne ES bekommen (anovulatorischer Zyklus)

Ich würde einfach mal regelmäßig messen. Freigeben kannst du ja eh erst nach einem ES.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft.
1.+3.ICSI Frühjahr'17 + '18 negativ - 2.ICSI Sommer'17 *7+1
Immunologie + Gebärmutterspiegelung - kein Befund
Mama eines Pflegesohnes April'19
4.ICSI Juni '20 - gut festhalten du kleine Blubberblase!

Benutzeravatar
Polynomtier
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2020, 11:05

Re: Mit myNFP beginnen nach Totgeburt

Beitrag von Polynomtier » Freitag 26. Juni 2020, 15:09

Mein Beileid erstmal.

Ich weiss nicht, ob es noch relevant ist, aber eine Fehlgeburt ist ähnlich wie eine Schwangerschaft und kann den Zyklus aus dem Takt bringen.
Würde auf jeden Fall die erste Blutung abwarten (keine Freigabe am Anfang) und dann hast du damit den ersten Zyklustag und kannst dann beobachten ob du schon einen ES bekommst.

Und auch wenns OffTopic ist: Kannst du mit deinem Mann nicht reden? Nähe und vielleicht auch Sex mit Kondom sind ja nun nicht so schlimm und wenns dir doch hilft, kann er da doch vielleicht mal eine Ausnahme machen.
Ich wollte mich wirklich benehmen, aber es gab so viele andere Optionen.

Nenakru
Beiträge: 714
Registriert: Montag 4. September 2017, 16:41

Re: Mit myNFP beginnen nach Totgeburt

Beitrag von Nenakru » Freitag 26. Juni 2020, 23:12

Auch von mir mein herzlichstes Beileid.
Ich habe vor 2 Jahren in der 34. ssw meinen Sohn Tod geboren. Ich hab damals schon sehr zeitig wieder angefangen die Temperatur zu messen um einfach wieder in diese Routine rein zu kommen. Die Kurve war damals recht zackig und erst als ich an Tag 26 wieder richtig heftig Blutungen bekommen habe hab ich mir die Kurve nochmal genauer angeschaut und eine mögliche ehm an Tag 21 ausgemacht. War wohl eine sehr kurze hochlege in der such auch nichts einnisten hätte können. Ich war zu dem Zeitpunkt noch im Wochenfluss und sex war bei uns damals noch kein Thema. Die nächsten Zyklen waren bei mir schon wieder sehr regelmäßig und nur etwas länger als vor der Schwangerschaft.
Kondome waren für uns auch kein Thema mehr, da wir vor der Schwangerschaft mehrere Pannen hatten, ich hab mir dann ein Caya Diaphragma besorgt und bin bis jetzt super zufrieden damit

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter. Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit. Wenn du magst fühl dich gedrückt und wenn du jemand zum Austausch brauchst darfst du dich gerne bei mir meiden
⭐️7.7.18⭐️
Milad du wirst immer bei uns sein

20.1.20 👨‍👩‍👦🤱💕

Antworten