Umfrage 2017: Verhütung, Kinderwunsch oder Beobachtung?

Diskussionen über die symptothermale Methode selbst, Hintergründe, Fachwissen

Wozu nutzt du die STM?

Umfrage endete am Sonntag 31. Dezember 2017, 13:13

Verhütung
229
65%
Kinderwunsch
94
27%
Beobachtung
31
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 354

Benutzeravatar
Annämie
Beiträge: 876
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2017, 16:01

Re: Umfrage 2017: Verhütung, Kinderwunsch oder Beobachtung?

Beitrag von Annämie » Sonntag 27. August 2017, 12:55

Aktuell im 2. PP Zyklus zur Verhütung. Ab nächstem Sommer Wechsel auf KiWu! :love:
Bild
‘89 & ‘88 verliebt seit 2016 - hibbeln seit April 2018 :love:
leicht erhöhtes Testosteron, leichte Insulinresistenz -> seit Feb Metformin
☔️🌈„Geduld ist das Vertrauen, daß alles kommt, wenn die Zeit dafür reif ist.“☀️🍭

Benutzeravatar
EllaUmbrella
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 22:36

Re: Umfrage 2017: Verhütung, Kinderwunsch oder Beobachtung?

Beitrag von EllaUmbrella » Samstag 28. Oktober 2017, 14:02

Ich habe ein Jahr damit erfolgreich verhütet, das war der ursprüngliche Grund damit anzufangen. Ich habe eine Alternative zur Pille gesucht und hier gefunden.
Mittlerweile verfolge ich den Kinderwunsch. Dabei ist das Jahr Verhütung vorher natürlich super hilfreich. Dank NFP hat es auch schon drei Mal geklappt! :)
Bild

*03/2017 Missed Abortion 8. SSW
*07/2017 Missed Abortion 7./8. SSW

Meriona
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 18:56
Wohnort: Regensburg

Re: Umfrage 2017: Verhütung, Kinderwunsch oder Beobachtung?

Beitrag von Meriona » Sonntag 19. November 2017, 22:01

Aktuell post pill noch beobachtend :geek: . Wenn ich mich damit sicher fühle, ist NFP aber auch zur Verhütung geplant :thumbup: .
Seit Absetzen der Pille 10/2017 jetzt Beobachterin in Zyklus Nr. Bild

nicole266
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 25. August 2013, 22:42

Re: Umfrage 2017: Verhütung, Kinderwunsch oder Beobachtung?

Beitrag von nicole266 » Dienstag 21. November 2017, 10:45

Ich habe über 550 Tage lang beobachtet nach der Geburt meines Sohnes. Nun bin ich in der Hochlage. Trotz Stillen :mrgreen:
Sobald ich mir sicher bin, dass meine Zyklen regelmäßig sind (trotz Stillen), geht's in die Geschwisterrunde. Wir haben noch ein bisschen was eingefroren und ich möchte den nächsten Transfer im natürlichen Zyklus versuchen, ohne Einnahme von Medikamenten. Somit wird mich die Zyklusbeobachtung auch 2018 intensiv begleiten :)
37 Jahre, beide Eileiter undurchlässig, Endometriose // 05/2015 1. IVF, aber kein Transfer // 08/2015 1. Kryo
Hausgeburt am *01.05.2016* (bei 39+1) Junge mit 3.170 g, 51 cm, KU 34 cm

Benutzeravatar
Verano90
Beiträge: 278
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:48
Wohnort: NRW

Re: Umfrage 2017: Verhütung, Kinderwunsch oder Beobachtung?

Beitrag von Verano90 » Dienstag 12. Dezember 2017, 07:34

Über Handy kann ich irgendwie nicht abstimmen.

Anyway... Ich nutze NFP auch seit mittlerweile 2 Jahren erfolgreich zur Verhütung. Allerdings steht die Beziehung grade auf der Kippe, sodass demnächst wohl Kondome zusätzlich zum Einsatz kommen werden. :problem:
Pillenfrei seit November '15

Bild

Gesperrt