Eisprung Blutung

Diskussionen über die symptothermale Methode selbst, Hintergründe, Fachwissen

Eisprung Blutung

Beitragvon Lisa58 » Sonntag 3. September 2017, 14:30

Hallo zusammen!

Ich habe nach diesem Thema in der Suchfunktion gesucht, wurde aber leider nicht fündig. Und zwar habe ich auf meinen Eisprung gewartet, Schleim habe ich größtenteils immer S+, auch meine Haut sah gut aus, daher war ich optimistisch. Allerdings war ich am Anfgang des Zyklusses krank und hatte einen grippalen Infekt mit Fieber. Dann kamen vorgestern Schmierblutungen und dann einen Tag auch so, als würde ich meine Mens bekommen. Heute war schon deutlich weniger Blut bis gar keins mehr in der Tasse. Nun weiß ich nicht so recht, ich wollte den Zyklus erst als ohne Eisprung beendet ansehen, allerdings habe ich heute eine Temperhöhung gemessen. Kann das also eine Eisprung Blutung sein? Durch die Blutung konnte ich nicht mehr wirklich einen Zervixschleim erkennen, da ich ja auch eine Tasse verwende. Hat da jemand einen Rat? Bin jetzt so ziemlich verwirrt.

Hier meine Kurve: Bild
Lisa58
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 08:27

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon SunnyFrani » Sonntag 3. September 2017, 18:56

Du darfst allein schon deshalb keinen neuen Zyklus beginnen, weil die sogenannte gewohnte Stärke nicht erreicht war (= Grundregel für den Beginn eines neuen Zyklus, unabhängig ob mit oder ohne vorangegangene Auswertung).

Du musst, weil ohne vorangegangene Auswertung, nun weiterhin bzw. jetzt erst recht von Fruchtbarkeit ausgehen. Solltest daher ebenso weiterhin Tempi messen und auch ZS wieder beobachten, was ja jetzt nach dem Stopp der Zwischenblutung wieder möglich sein müsste.

Und, wenn ich mich an das Buch gerade richtig erinnere, soll man auch an den Tagen mit Zwischenblutung S+ als ZS-Kürzel setzen (Attribut: rötlich), denn wie gesagt, eine echte Mens war es nicht und nun einen unüblichen bzw. künstlichen ZS-Umschwung durch leere ZS-Einträge im Zyklusblatt zu generiereb, wäre ja in dem o.g. Kontext der wie gesagt anzunehmenden Fruchtbarkeit das genaue Gegenteil, und somit denkbar ungünstig.
Benutzeravatar
SunnyFrani
 
Beiträge: 1627
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 17:34
Wohnort: München

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon Krachbum » Sonntag 3. September 2017, 18:57

Hallo Lisa,

ich würde vorsichtshalber diese Blutung erstmal als Eisprungblutung werten (also S+ ZS) und die Temperatur weiter beobachten, also ob eine regelkonforme Auswertung zustande kommt.
Es klang für mich jetzt auch so, als wäre diese Blutung deutlich geringer als Deine Regelblutung. Von daher würde ich von höchster Fruchtbarkeit ausgehen.
Bild Klammerregeln
Bild Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, Bild überraschend schwanger im 21. Übungszyklus
Bild
Benutzeravatar
Krachbum
 
Beiträge: 1893
Registriert: Freitag 15. April 2016, 11:05

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon Cyanistes » Montag 4. September 2017, 20:22

Krass, genau das hab ich auch grad, auch wenn meine Blutung (bisher) nur ganz ganz schwach ist! Ich hatte schon den ganzen Tag so ein Ziehen im UL und von der Zeit her passt es auch, dass es der ES sein könnte. Und dann hatte ich grad mega viel ZS, der wirklich aussah wie rohes Eiweiß und von rotbraunen Fäden durchsetzt war. Ich war total erschrocken, aber es gibt tatsächlich eine Eisprungblutung? Ich kannte bisher nur die Einnistungsblutung, die ich bei meiner ersten Schwangerschaft hatte. Da wir vorgestern geherzelt haben, meint Ihr, das könnte wieder was werden? Heute kommen wir wohl nicht mehr dazu...
Bild Ich 8/82, Er 7/70, Mopsmausbär 2/16, gegen künstliche Hormone entschieden 3/14
Benutzeravatar
Cyanistes
 
Beiträge: 963
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 07:59
Wohnort: M-V

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon -V- » Montag 4. September 2017, 20:35

Da du an ZT 17 auch guten ZS gehabt hast, sind die Überlebensbedingungen für Spermien schon mal nicht schlecht, falls jetzt wirklich ein Eisprung stattfindet. Den Rest muss man abwarten.
-V-
 
Beiträge: 5572
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 10:31

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon Lisa58 » Montag 4. September 2017, 20:55

Also erstmal Danke für die Hilfe!
Aber macht mir bitte keine Angst mit dieser Einnistungsblutung :shock: . Also die blutung war am ersten Tag bei mir schon ziemlich stark, von daher hoffe ich einfach, dass es die Eisprungsblutung bei mir ist. Cyanistes deücke ich natürlich die Däumchen :thumbup: .

Einmal ein update: meine temp ist zwar etwas abgestiegen, aber trotzdem noch im oberen Bereich. Heute hatte ich noch sowas wie eine Schmierblutung, gestern so gut wie gar nichts :problem: . Habe das Gefühl bei mir ist es etwas durcheinander diesen Zyklus.
Lisa58
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 08:27

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon SunnyFrani » Montag 4. September 2017, 21:51

Lisa: eine Einnistungsblutung ist das bei Dir nicht! Wir haben ja noch nicht mal einen ES ausgewertet, also was soll sich einnisten? :) Warte einfach ab. Da du krank warst, ist es ja denkbar, dass die Eizellreifung verzögert wurde. Deswegen beobachten wir ja symptothermal und rechnen nicht nach Kalender. :)

Cyanistes: siehe im Praxisbuch S. 62
Benutzeravatar
SunnyFrani
 
Beiträge: 1627
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 17:34
Wohnort: München

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon Cyanistes » Dienstag 5. September 2017, 07:37

Auch ein kleines Update von mir: haben gestern doch noch geherzelt und heute ist meine Tempi 0,2 °C höher als die letzten 6 Tage - ich habe Hoffnung, mal sehen, ob sie wirklich oben bleibt :D

@Sunny: Meinst Du das Buch "Natürlich und sicher"? Hab ich nicht da, magst kurz zitieren, was dort steht :angel:

@Lisa: Du bist verhütend unterwegs, ja? Dann kann ich Sunny nur zustimmen, da Du bisher offenbar noch keinen ausgewerteten ES hast, kann sich auch nichts einnisten ;)
Bild Ich 8/82, Er 7/70, Mopsmausbär 2/16, gegen künstliche Hormone entschieden 3/14
Benutzeravatar
Cyanistes
 
Beiträge: 963
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 07:59
Wohnort: M-V

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon SunnyFrani » Dienstag 5. September 2017, 07:55

Ja, das Natürlich und Sicher, hab's aber grad auch nicht da zum Abschreiben.
Benutzeravatar
SunnyFrani
 
Beiträge: 1627
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 17:34
Wohnort: München

Re: Eisprung Blutung

Beitragvon Lisa58 » Dienstag 5. September 2017, 09:08

@cyanistes: Ja genau, aber ich schiebe öfter leichte Panik weil eine Schwangerschaft jetzt mitten im Studium und noch zu Hause wohnend gar nicht passen würde :thumbdown: . Aber das hört sich doch super an bei dir, viel Glück!

Ich weiß ich stelle blöde Fragen, aber ich bin etwas überfordert, weil bis jetzt meine Zyklen super liefen und einfach auszuwerten waren. Nun habe ich heute wieder eine niedrigere Temperatur gemessen... ggf. Es bleibt so niedrig, schließe ich dann den Zyklus ab oder werte ich das als Zwischenblutung? Der erste Blutungstag ähnelte ja einer normalen Mens nur dann war sie schlagartig nicht mehr so stark bis fast weg. :eh:
Lisa58
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 08:27

Nächste

Zurück zu Die symptothermale Methode

Wer ist online?