Zervixschleim bei vaginaler Medikation

Diskussionen über die symptothermale Methode selbst, Hintergründe, Fachwissen

Zervixschleim bei vaginaler Medikation

Beitragvon Lisa58 » Donnerstag 7. September 2017, 21:07

Hallo!

Zu meiner Pillenzeit hatte mich der Scheidenpilz zwei mal ein halbes Jahr auf dem Kicker, nun nach dem Absetzen und Gynatren war erstmal wieder Ruhe. Jetzt merke ich leider wieder ein leichtes Jucken und ahne Schlimmes. Kann das auch von meinem Hormonhaushalt kommen? Hatte letztens eine Zwischenblutung aber keinen ES. Jedenfalls frage ich mich jetzt, wie ich den zervixschleim beobachten soll, wenn ich vaginal behandle. Wollte erstmal Flora Plus benutzen und wenns noch schlimmer wird ein Antimyotikum.
Waren immerhin 4 schöne Monate ohne Pilz :(
Lisa58
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 08:27

Re: Zervixschleim bei vaginaler Medikation

Beitragvon Cyanistes » Freitag 8. September 2017, 12:23

Oh je, hast mein totales Mitleid! Ich hatte neulich mal drei Tage lang einen Pilz und hab mich schrecklich gefühlt...
Ich befürchte, wenn Du Vaginalzäpchen nehmen musst, kannst Du den ZS einfach nicht beurteilen. Wobei ich denke, dass das wohl auch nicht so wichtig ist, weil...Naja, also ich hatte in der Zeit keinerlei Lust auf Sex...
Bild Ich 8/82, Er 7/70, Mopsmausbär 2/16, gegen künstliche Hormone entschieden 3/14
Benutzeravatar
Cyanistes
 
Beiträge: 963
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 07:59
Wohnort: M-V

Re: Zervixschleim bei vaginaler Medikation

Beitragvon iSprung » Freitag 8. September 2017, 13:28

Ist doch trotzdem blöd, wenn man dann ggf. nicht sauber auswerten und so halt auch nicht freigeben kann, wenn's wieder weg ist.

Vielleicht hast Du ja Glück und die nächste Auswertung kommt zeitlich so, dass sie sich nicht mit der Behandlung überschneidet. Ansonsten hat das FloraPlus bei mir eigentlich gar nicht sooo gestört, man benutzt es doch eh abends? - zumindest meine ich, mich so daran zu erinnern. Aber es kann natürlich sein, dass das bei verschiedenen Frauen mit der ZS-Beobachtung und FloraPlus gleichzeitig unterschiedlich gut funktioniert, da müssten noch andere etwas zu schreiben. Zu Zäpfchen kann ich leider keine Erfahrungen beisteuern.
iSprung
 
Beiträge: 2602
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 17:03

Re: Zervixschleim bei vaginaler Medikation

Beitragvon Lisa58 » Freitag 8. September 2017, 14:42

Danke für euer Mitleid! Das Floraplus hat tatsächlich etwas geholfen. Ich habe unter der Pille wirklich ein Pilztrauma erlitten, weswegen ich jetzt einfach mega übevorsichtig bin. So ein Jucken kann ja auch hormonell bedingt sein, ich hoffe es ist es, aber es ist halt so ungewoht. Früher hieß das immer: ein pilz ist im anmarsch. Ich versuche es also erstmal ohne zäpfchen und nehme weiterhin floraplus. Ich schau mir den schleim mal an, habe heute morgen auch versucht den rest vom mittel "rauszudrücken". Mal gucken...
Lisa58
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 08:27


Zurück zu Die symptothermale Methode

Wer ist online?