Umfrage Regelschmerzen

Rund um die Blutung

Wie häufige/starke Regelschmerzen habt ihr (ohne hormonelle Verhütung)?

keine
10
4%
selten und nur leicht-mäßig
41
16%
selten, aber dann stark
17
7%
häufig, aber nur leicht-mäßig
26
10%
häufig und stark
33
13%
immer, aber nur leicht-mäßig
31
12%
immer und stark
66
26%
immer unterschiedlich
26
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 250

Benutzeravatar
misswaterlilly
Beiträge: 236
Registriert: Samstag 11. November 2017, 10:41
Wohnort: CH

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von misswaterlilly »

Ja klar, Schmerzmittel helfen ja z.T. wirklich auch bei der Beseitigung der Ursache (zB bei Spannungszuständen, dass sich die Spannung überhaupt erst lösen kann). Ich finde, man sollte einfach die beschriebene Überlegung miteinbeziehen bei der Entscheidung ob man ein Schmerzmittel nehmen will oder nicht; und wenn man es nimmt, trotzdem seinem Körper Ruhe und Zuwendung gönnen.

Edit:
Man ist ja nicht krank oder verletzt und demzufolge muss auch nichts heilen.
Das würde ich nicht ganz so sehen. Wenn der Körper kein Problem hätte, würde er auch nicht mit Schmerzen reagieren. Irgendwas ist da schon los.
Bild
Mrs_Nia
Beiträge: 235
Registriert: Samstag 12. August 2017, 00:43

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von Mrs_Nia »

Ich glaube niemand hier mit starke Regelschmerzen (mich eingeschlossen), nimmt die Tablette und fühlt sich danach fit wie ein Turnschuh und läuft einen Marathon.

Ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass ich schon immer starke Regelschmerzen hatte, außer in der kurzen Zeit, in der ich mal die Pille nahm. Ich habe mich oft sehr, sehr, sehr schlecht gefühlt, überhaupt Schmerztabletten zu nehmen. Und habe sie nie "einfach mal so" genommen. Ich denke auch, dass das keiner hier tut. Aber wenn Schmerzen so unerträglich werden und das JEDEN Monat, dann hat man auch nicht jedes Mal die Kraft, diese wegzutauen (ja, das kenn ich auch). Und das einzige, was man danach dann meistens eh nur kann, ist sich zu schonen und halblang zu machen.

Ich bin mal gespannt, wie es wird nach der Schwangerschaft. Meine Mutter erzählte, dass es bei ihr danach besser wurde. Das wäre ja ein Traum.
Benutzeravatar
misswaterlilly
Beiträge: 236
Registriert: Samstag 11. November 2017, 10:41
Wohnort: CH

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von misswaterlilly »

Ich möchte auch gar niemandem unterstellen, dass sie unverantwortlich mit Schmerzmitteln umgeht. Mir war bloss selbst lange nicht klar, dass Schmerz mich eigentlich schützt und nicht nur da ist, um mich zu nerven. Seit mir das bewusst ist, hat sich mein Verhalten diesbezüglich leicht geändert. Das ist alles :flower:
Bild
Ultramarin
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 18:09

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von Ultramarin »

Ich habe aktuell nur leichte Schmerzen. Früher, d. h. vor meinen Schwangerschaften hat es mich jedes mal wirklich umgehauen und ich hab dann vor allem Schmwerzmittel genommen, um überhaupt schlafen zu können oder wenn eben wichtige Termine anstanden. Ich hab mich da auch schon gefragt, was sich die Natur dabei gedacht hat und auch an mir gezweifelt, Schmerz ist ja auch etwas sehr subjektives, Ich dachte vielleicht bin ich einfach so empfindlich?
Jetzt wo ich den Vergleich hab, weiß ich dass es einfach unterschiedlich sein kann. Momentan hab ich meist leichte Schmerzen, die sich aber mit Wärmflasche oder Wärmepflaster gut aushalten lassen. Und es ist so eine Erleichterung! Ich freu mich da jeden Monat drüber und hab weiter tiefes Mitgefühl mit allen Frauen, wo es so heftig ist.

Dafür hab ich das Gefühl, dass mein Körper insgesamt mehr auf den Hormonumschwung reagiert. Ich hab z. B. Kreislaufprobleme, fühle mich schlapp und öfter auch mal Migräne am Zyklusanfang.
Benutzeravatar
Cornella
Beiträge: 1584
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 13:52

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von Cornella »

misswaterlilly hat geschrieben:... Mir war bloss selbst lange nicht klar, dass Schmerz mich eigentlich schützt und nicht nur da ist, um mich zu nerven...
Und wovor soll ein Periodenschmerz schützen?
Hibellig seit August 2015 und derzeit in ÜZ 50 für das erste Kind
1. IVF 05/2019 - Negativ
2. ICSI 08/2019 - abgebrochen
1. Kryo 09/2019 - *
2. Kryo 11/2019 - negativ
3. Kryo 02/2020 - positiv - gut festhalten Zwerg! Wir sehen uns im Oktober
Benutzeravatar
SunnyFrani
Beiträge: 1986
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 18:34
Wohnort: München

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von SunnyFrani »

Mir gehts gottseidank wie iSprung, gar keine ULS oder sonstige schmerzhaften Begleiterscheinungen vor oder während der Mens.
Ich mag meine Mens sehr gerne.
Selten nur leichtes Kopfbrummen knapp davor, das verfliegt, wenn's Bluten Fahrt aufnimmt.
Ansonsten bisschen UL-Ziehen im Vorfeld und derweil, empfinde ich aber als angenehm. Manchmal fehlt sogar das, dann isses langweilig. Bissl was rühren darf sich schon. ;-)
Mit Trackle als Thermi in Zyklus Nr. 60+.
Verhütung bis Nr. 54. – ☆ in Nr. 55, Juni '18. – Schwanger in Nr. 58, Geburt im Juni '19.
Benutzeravatar
D_
Beiträge: 1841
Registriert: Dienstag 21. Juni 2011, 09:34

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von D_ »

Das Problem mit Schmerzmitteln ist, dass sie nicht gut oder gar nicht mehr wirken, wenn man sie zu spät einnimmt - leider musste ich die Erfahrung als Migränepatientin auch erst machen. Es bringt also nichts, sich so lange wie möglich davon abzuhalten, zu Schmerzmitteln zu greifen. "weil man ja nicht so viele Tabletten nehmen soll". Je früher man merkt, dass der Schmerz einsetzt und je früher man darauf medikamentös reagiert, desto geringere Dosen helfen. Zum Glück sind wir nfplerinnen ja darauf trainiert, Symptome mitzuverfolgen und rechtzeitig Umschwünge zu bemerken. :)
D_ hat über 25 Jahre durchgehend erfolgreich mit nfp verhütet :thumbup:
cocorinna
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 14:49

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von cocorinna »

Ich habe gestern meine erste Mens nach Absetzen der Pille bekommen und diese Schmerzen machen mich gerade wahnsinnig.
Bevor ich die Pille genommen habe, hatte ich nie ULS oder unangenehme Symptome vor der Periode. Während der Pille natürlich auch nicht.
Aber seit gestern morgen habe ich ununterbrochen Krämpfe! Das hat mich total aus der Bahn geworfen. In der Nacht auf heute habe ich kaum geschlafen, nur Dank einer Wärmflasche war es einigermaßen auszuhalten. Und heute geht es genauso mit den Schmerzen weiter :( Damit hätte ich echt nicht gerechnet.
Ich werde mir heute mal Frauenmanteltee besorgen, hat damit schon jemand gute Erfahrungen gemacht? Soweit ich weiß soll man 2-3 Tassen pro Tag trinken. Wenn das nichts hilft, muss ich zu Schmerzmitteln greifen.

Das ist ja echt ein Wahnsinn :crazy:
Verhütung 2018 --- Projekt Baby 2019 <3
Shamira
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 25. Januar 2018, 17:42

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von Shamira »

Ich hab bei der Umfrage immer leicht bis mäßig angekreuzt:

Seit ich die Pille abgesetzt habe habe ich wirklich regelmäßig in jedem Zyklus Schmerzen, die ich (manchmal) auch nicht ohne Tabletten aushalten kann, weil ich sonst nur und Bett liegen kann und mich selbst quäle, weil es mir bei der kleinsten Anstrengung schwarz vor Augen wird.

Vor der Pille war vlt jeder 3. Zyklus mal schmerzhaft dafür dann aber viel heftiger. Irgendwie hab ich das Gefühl das hat sich jetzt ein bisschen verteilt.

Ich habe meistens 1-3 Tage vor der Menstruation starke Rückenschmerzen, teilweise Kopfschmerzen und ein Ziehen im Bauch.
Ist die Periode dann da ist der 1. Tag und der 3. immer am schlimmsten. danach geht es meistens.

Wärme hilft bei mir überhaupt nicht nur zusammenkauern und abwarten. Und das hilft auch nur mäßig.
lavi
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 23:07

Re: Umfrage Regelschmerzen

Beitrag von lavi »

Darf ich die anderen Leidgeplagten hier mal fragen, welches Medikament ihr einnehmt? Gibt es eines, das auch gegen die wehenartigen Krämpfe und die Übelkeit hilft? Ich habe bisher immer Ibuprofen genommen, aber das "dämpft" die Schmerzen nur, d.h. ich spüre die Krämpfe weiterhin, nur nicht mehr ganz so stark. Es wäre ja ein Traum, wenn es irgendwas gäbe, was die Beschwerden wenigstens für ein paar Stunden (Stichwort Arbeiten :/) lindern würde...
Antworten