Starke Periodenschmerzen

Rund um die Blutung
Antworten
XxSummerSunSetxX
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 20:14

Starke Periodenschmerzen

Beitrag von XxSummerSunSetxX »

Hallo zusammen!

Ich nutze nun seit über 42 Zyklen NFP als Verhütungsmethode. Mit Periodenschmerzen habe ich seit Absetzen der Pille schon immer zu kämpfen. Diese sind auch immer recht stark, so dass ich an den ersten 2-3 Zyklustagen auf Schmerztabletten zurückgreifen muss.

Nun habe ich aber bereits zum zweiten Mal am vierten Zyklustag so schlimme Schmerzen, dass ich kurz vor dem Kreislaufkollaps stand. Ich hab dann das Gefühl ich müsste sterben, Übelkeit und starker Schwindel kommen hinzu. Beim ersten Mal war ich unterwegs und hatte glücklicherweise eine Freundin dabei, die mich dann nach Hause gefahren hat.
Ich achte auf meine Ernährung vor der Periode, habe Zyklustees probiert, bin zwischenzeitlich auf die Menstruationstasse umgestiegen und habe Mönchspfeffer genommen, den ich aber nicht vertragen habe.

Ich bin totaler Hormongegner, aber aktuell an einem Punkt, dass ich bereit bin wieder Hormone zu nehmen, weil sich die Schmerzen immer weiter ausweiten und ich viele Schmerztabletten nehmen muss. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll, aber das kann kein Dauerzustand sein.

Deshalb wende ich mich an euch in der Hoffnung noch andere Tipps zu erhalten, was ich machen kann. Auf Pille oder Hormonspirale habe ich nämlich eigentlich gar keine Lust.
-V-
Beiträge: 6393
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Starke Periodenschmerzen

Beitrag von -V- »

Warst du schon mal beim Arzt um das abklären zu lassen? So starke Beschwerden sind definitiv nicht normal, da sollte untersucht werden, ob es körperliche Ursachen gibt.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Happines
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 18. Mai 2018, 09:08

Re: Starke Periodenschmerzen

Beitrag von Happines »

Ich leide seit über 20 Jahre an sehr starken Periodenschmerzen. Die Frauenärzte haben mir dann immer die Pille im Langzeitzyklus verschrieben. Da war dann natürlich nichts. Als ich die Pille 2012 abgesetzt habe, ging es wieder los. Nur eine hohe Dosis Schmerzmittel hat geholfen, sonst nichts.
Letztes Jahr im Oktober wurde dann ENDLICH die Diagnose Endometriose gestellt. Ich wurde von der Kinderwunschpraxis zu einem Spezialisten überwiesen und es wurde ein Bauchspiegelung gemacht, bei der die vielen Endometrioseherde entfernt werden konnten. Direkt danach war es schon viel besser und ich brauchte nur noch die Hälfte der Schmerzmittel. Seit 3 Monaten bin ich in zusätzlich in TCM Behandlung (die Ärztin ist spezialisiert auf diese Themen) und 2 seit Zyklen brauche ich keine Schmerzmittel mehr während der Periode.
Schmerzen sind nicht normal. Ich kann nur dringend empfehlen, einen Spezialisten aufzusuchen. Die Frauenärzte erkennen es leider oftmals nicht.
Es muss natürlich bei dir keine Endometriose sein, auch wenn sich diese Symptome sehr danach anhören. Gewissheit bringt nur eine Bauchspiegelung.
Ditti
Beiträge: 29
Registriert: Samstag 24. März 2018, 09:44

Re: Starke Periodenschmerzen

Beitrag von Ditti »

Ich habe auch immer wieder Probleme mit sehr straken Menstruationsschmerzen. In den letzten Wochen hab ich die Wim Hof-Methode trainiert - nicht direkt nur wegen der Schmerzen, sondern auch zum generellen Ausgleich und zur Immunstärkung. Mir geht's insgesamt sehr gut damit und zuletzt hatte ich auch den Eindruck, dass es mir mit den Schmerzen hilft. Im Prinzip sind das nur bestimmte Formen von Atemübung, Kältetraining und Dehnungen. Vielleicht einen Versuch wert. Ist auf jeden Fall was, wofür man keinerlei Equipment braucht und man kann es problemlos mit den kostenlosen Materialien auf der Website/Youtube-Channel/in der App praktizieren. Ich hoffe, du findest etwas, was dir hilft und womit du dich wohlfühlst!!! :flower:
Antworten