Menstruationstassen

Rund um die Blutung
Benutzeravatar
Libby
Beiträge: 7745
Registriert: Montag 11. März 2013, 15:32
Wohnort: Hessen

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Libby » Montag 15. Juli 2013, 13:42

Ich denke es reicht, wenn die Tasse soweit drin ist, dass du sie nicht mehr spürst und der Stiel auch nicht mehr zu sehen ist.

Wenn ich meine nochmal benutzen sollte, werde ich den Stiel bzw. Ring aber wohl abschneiden. Mit dem Ring finde ich die Tasse insgesamt für mich ziemlich "groß" in der Länge. Ich hätte vielleicht das kleinste, kürzeste Modell nehmen sollen, aber nochmal eine Neue bestellen will ich auch nicht, ich hab ja schon die andere Tasse aus dem Starterset rumliegen, die ich nicht benutzen kann.
Ich probiere sie bei der nächsten Mens nochmal ohne Ring. Ich bin zwar begeistert von der Tasse an sich, aber mir persönlich ist das ganze Gefummel dann doch irgendwie unangenehm.

miss_samson

Re: Menstruationstassen

Beitrag von miss_samson » Montag 15. Juli 2013, 13:55

Ich hatte jetzt zwar erst eine Möglichkeit wo ich die Tassen nutzen konnte, aber ich bin sehr zufrieden :)

Benutzeravatar
Libby
Beiträge: 7745
Registriert: Montag 11. März 2013, 15:32
Wohnort: Hessen

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Libby » Montag 15. Juli 2013, 14:06

Ich bin auch zufrieden, von der Funktion her.

Ich bin aber am Überlegen, ob ich nicht versuche, die eine Tasse zu verkaufen. Ich hab sie ja nur einmal für wenige Sekunden ausprobiert und gemerkt, dass sie zu groß ist. Ich hab sie auch schon wieder ausgekocht, wenn man sie dann nochmal auskocht, dürfte es doch kein Problem sein? Evtl. gebe ich dann die andere auch noch mit ab, aber dann dürfte ich halt den Ring nicht abschneiden... :think:

Weiß noch nicht, bin sehr unschlüssig im Moment. :mrgreen:

mQ
Beiträge: 430
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 11:33

Re: Menstruationstassen

Beitrag von mQ » Dienstag 16. Juli 2013, 13:21

Ich bin grad total überfordert :shock: Ich finde so viele Anleitungen und Hinweise zur Erstdesinfektion/Sterilisation/Reinigung einer Menstruationstasse vor dem ersten Gebrauch. Was ist denn nun richtig und wie macht ihr das?
Benutzt ihr die Tasse auch bei Schmierblutungen?
Danke für Eure Hilfe

Benutzeravatar
Libby
Beiträge: 7745
Registriert: Montag 11. März 2013, 15:32
Wohnort: Hessen

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Libby » Dienstag 16. Juli 2013, 13:42

Ich kenne nur die Variante des Auskochens, so steht es auch in der Beschreibung bei meinen Menstassen (3 Minuten in kochendes Wasser legen). Ich denke, das ist völlig ausreichend. ;)

mQ
Beiträge: 430
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 11:33

Re: Menstruationstassen

Beitrag von mQ » Dienstag 16. Juli 2013, 13:48

In meiner Gebrauchsanweisung wird die Mil Ton Methode beschrieben :eh:
warmes Wasser, kaltes Wasser, Lösung, 5l, Tabbi, abtauchen, einwirken, trocknen, benutzen

Das hat mich überfordert. Auskochen genügt?

-V-
Beiträge: 6375
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Menstruationstassen

Beitrag von -V- » Dienstag 16. Juli 2013, 13:51

Fünf Minuten Auskochen reicht auch vor der allerersten Benutzung. Desinfektionstabletten habe ich noch nie benutzt.
Bei Schmierblutungen kannst du die Tasse auch verwenden, das ist gar kein Problem.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

Benutzeravatar
Libby
Beiträge: 7745
Registriert: Montag 11. März 2013, 15:32
Wohnort: Hessen

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Libby » Dienstag 16. Juli 2013, 13:52

Auf jeden Fall! Das wurde mir auch hier im Thread empfohlen und steht auch so in der Anleitung von der Meluna.

Edit: Veronika war schneller. ;)

mQ
Beiträge: 430
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 11:33

Re: Menstruationstassen

Beitrag von mQ » Dienstag 16. Juli 2013, 16:25

:shifty: :shock: :?

Ich wollte sie eben aus Neugier mal rausholen und reinschauen und ähm also, was soll ich sagen. Sie geht nicht mehr raus?
Könnt ihr mir Tipps geben?

Argh

miss_samson

Re: Menstruationstassen

Beitrag von miss_samson » Dienstag 16. Juli 2013, 16:38

Hast du schon versucht mit dem Finger am Rand etwas zu drücken? Dass der Unterdruck weggeht?

Antworten