Menstruationstassen

Rund um die Blutung
bikinifisch
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 25. Juni 2013, 17:04
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Menstruationstassen

Beitrag von bikinifisch » Sonntag 21. Juli 2013, 10:36

Ich hab mir auch ne Tasse zugelegt und gerade ausprobiert. Das Einsetzen war voll einfach, für den ersten Versuch. Der "Rückholstiel" nervt mich grad ein wenig, den werd ich einfach etwas kürzen, dann sollte das gehen. Ich find die grade so cool, weil ich sie gar nicht merke, die drückt nicht wie ein Tampon.
Frage an die Frauen mit Tasse und Baby:
Was meint ihr, könnte man die Tasse auch im Nuckelsterilisator reinigen? Natürlich nicht in dem, wo das Babyzeug reinkommt. Die Dinger sind relativ klein, man kann die Zeit gut abschätzen und muss den Herd nicht blockieren.Ich hab noch keinen Knirps, deswegen wollt ich mal wissen, ob es eine von euch mal in bettracht gezogen hat.
Bild

Benutzeravatar
mirjas
Beiträge: 132
Registriert: Mittwoch 17. April 2013, 20:47

Re: Menstruationstassen

Beitrag von mirjas » Sonntag 21. Juli 2013, 14:38

Silikon ist Silikon, ob in Nuckelform oder als Menstasse :D Warum nicht?

LG
Mirja
Bild

Froschkoenigin

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Froschkoenigin » Montag 22. Juli 2013, 16:12

Hallo ihr!

Brauche mal einen Tipp: Habe gestern meine Menstruationstasse bekommen (LadyCup small, da ich sehr "eng" bin). Einsetzen war super, ich habe mal trocken geübt :shamebag:

ABER RAUSNEHMEN! Die hat sich so weit oben festgesetzt, dass ich mit zwei Fingern fast nicht mehr rangekommen bin!!! Dadurch, dass ich recht schmal bin, komm ich mit Daumen und Zeigefinger eh fast überhaupt nicht hin (um das Vakuum mit Drücken zu lösen). Habe also irgendwie versucht das Vakuum zu lösen und dann mit 2 Fingern so lange gefischt, geangelt und rumgepfrimelt, bis ich ihn nach 5min draußen hatte. Ich war schweißgebadet! :crazy:

War das so, weil ich jetzt keine Mens. habe und normalerweise der Muttermund tiefer sitzt?!?!

Danke für eure Tipps

Benutzeravatar
sunnysideup
Beiträge: 1487
Registriert: Samstag 25. Mai 2013, 14:50

Re: Menstruationstassen

Beitrag von sunnysideup » Montag 22. Juli 2013, 17:38

Ich verwende die TAsse nun seit 3 Zyklen, und ich kann dir sagen, die ersten 1,2 Monate habe ich mehr als einmal entnervt aufgegeben beim Entfernen der Tasse :evil:

Mittlerweile aber geht's schon wie von selbst, ich kann dir von daher nur raten es weiter zu probieren, einiges auszuprobieren, sitzend, hockend, wie auch immer.
Versuch mal, mit nur einem gestreckten Finger an der Tasse entlang zu fahren. Wenn du dann oben gegen die Tasse drückst, kannst du das Vakuum lösen und die Tasse lässt sich gut herausholen, teilweise dann sogar herauspressen.

Es dauert, bis du deine Vorgehensweise gefunden hast- aber es funktioniert gaaaanz ganz schwer wenn man grad nicht den Nerv hat dazu :?
Also bei Bedarf einfach nochmal 10,20 Min warten und in Ruhe auf ein neues probieren!
Bild

Unser Herzstück ist endlich da Bild Bild

Benutzeravatar
Falklandinsel
Beiträge: 3602
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 22:39

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Falklandinsel » Montag 22. Juli 2013, 18:19

Trockenübungen sind kein Vergleich zur Mens. Ich würde jedem von Trockenübungen abraten!!!
Es wird definitiv besser. Ich kriege das teil ohne Probleme raus. Bei der Trockenübung bin ich damals auch schier verzweifelt.
...unser Dezember-Überraschungsei! ...ist ein Junge und kam am 14.12.14 zur Welt.

...kurvt in Zyklus Nr. Bild
Klammerregeln

Froschkoenigin

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Froschkoenigin » Montag 22. Juli 2013, 20:57

Danke euch! Ich war schon kurz davor einfach in die Badewanne zu steigen und es so zu versuchen...bei 30°Grad! :clap:

Benutzeravatar
AnnaJohanna
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 13:17

Re: Menstruationstassen

Beitrag von AnnaJohanna » Freitag 26. Juli 2013, 13:50

So Mädels, ich werd auch noch mal meinen Senf - Erfahrungsbericht - dazu geben.

Ich hatte mir einen DivaCup Größe S in der Apo geholt. Im Gegensatz zur Meluna is der ja mit 24,99€ relativ teuer (aber habe mal geschaut, so viel kostet der LadyCup ja auch).

Ich bin sehr zufrieden. Rein, Raus - ging alles super bis jetzt. Bin am zweiten Mens-Tag und es ist auch gar nichts daneben gegangen. Er faltet sich problemlos auf und liegt sofort gut an der Scheidenwand an.
Das Einzige ist, dass er relativ lang ist. Habe den Stiel abgeschnitten und jetzt ist der Boden des Cups ganz kurz hinter dem SE, wenn alles schön sitzt.
Dazu muss ich aber sagen, dass ich nicht allzu "tief" bin. Soll heißen, ich komme auch an den Tagen an denen der MuMu weit oben steht noch mit den Fingern ran und noch dazu hab ich kurze Finger ;). "Normale" Frauen haben damit dann wohl weniger Probleme.

Auf der Afriska-Seite steht, dass er schlecht zu reinigen wäre, weil er auf der Innenseite einen Aufdruck hat. Das kann ich nicht bestätigen. Es geht alles unter dem Wasserhahn super weg, ohne dass man großartig rubbeln muss.

Also von mir gibts einen Daumen für den DivaCup :thumbup:

mQ
Beiträge: 430
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 11:33

Re: Menstruationstassen

Beitrag von mQ » Freitag 26. Juli 2013, 13:53

Neuer Rekord: Vier Sekunden!! :lol:

Gegenüber zehn bzw. fünf Minuten Startzeit bin ich da jetzt richtig stolz drauf. :thumbup:

Benutzeravatar
Chiii
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 19:03

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Chiii » Samstag 27. Juli 2013, 13:31

ich bin dann auch mal gespannt - kann meine Menstasse wohl in 1 bis 2 Wochen auch ausprobieren :) Die Trockenübung war... oke. Aber nochmal möcht ichs nicht trocken probieren. Kommt jetzt drauf an wie lang meine HL diesmal dauert 8-) ich werd auf jeden Fall berichten
Bild

Benutzeravatar
Melian81
Beiträge: 13
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 12:09

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Melian81 » Dienstag 30. Juli 2013, 15:40

Ihr macht mich aber neugierig! Was für eine Größe würdet ihr mir empfehlen? Bin 32 und habe noch nicht entbunden. Meine Blutung ist eher geringen Umfangs ;)
Bild
Ich will meine Libido zurück!!

Antworten