Menstruationstassen

Rund um die Blutung
Benutzeravatar
_SummerBreeze_
Beiträge: 1039
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 19:31

Re: Menstruationstassen

Beitrag von _SummerBreeze_ »

Meine FÄ wusste gar nicht, was Menstruationstassen sind :eh: Aber ich würde an deiner Stelle beim nächsten Termin auch einfach mal fragen, wo dein MuMu sitzt.

Wenn du den LadyCup nun in L ausprobierst, kannst du meines Erachtens nur ausschließen, ob es an der falschen Größe liegt. Bei mir sind aber beispielsweise beide Größen vom LadyCup dicht. Sollte aber auch der Cup in L undicht sein, blieben immer noch die Kriterien "MuMu-Sitz", "Beckenbodenmuskulatur" und somit "Härtegrad" offen.
Von den MeLunas würde ich persönlich dir eher abraten. Das Material (kein Silikon, sondern TPE) ist etwas speziell und bei mir waren alle drei Härtegrade und verschiedene Größen undicht. Ich habe hier jede Menge MeLunas herumliegen, was ich unter dem Aspekt der Müllvermeidung auch sehr misslich finde. Abgesehen von der Frustration, weil ich dauernd ausgelaufen bin...
Verhütend in Bild (pillenfrei seit dem 20.10.2016).
-V-
Beiträge: 6395
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Menstruationstassen

Beitrag von -V- »

Früher (vor 10 Jahren ;) ) gab es deutlich weniger Auswahl und schon gar keine Beratungsseiten zu Cups. Totzdem ist fast jede Frau fündig geworden. Ich denke die Beratung wird auch zu viel gehyped und die meisten Frauen kommen mit sehr viel Cups klar.
Also Catherinela probier es einfach mal mit großen Ladycup und schau wie du damit klarkommst.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung
Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Catherinela »

danke euch beiden für die Rückmeldungen :flower:
Ich werde das wohl auch einfach so machen, wer weiss, vielleicht klappt es ja mit der L. Wenn nicht, werde ich bis zum nächsten FA Termin abwarten und mal fragen wie "hoch" der Mumu ist, damit ich beim tassenfinder test mehr dazu sagen kann.
Zu den Melunas : ich glaube da hat halt jeder unterschiedliche Erfahrungen, es gibt ja auch genug Frauen die mit der Ladycup nicht zurecht kommen, und mit der Meluna wunderbar und umgekehrt.

Ich melde mich dann in 1-2 Monaten hier wieder um zu berichten ;)
Van
Beiträge: 206
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:15

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Van »

_SummerBreeze_ hat geschrieben: Samstag 1. Juni 2019, 11:08 Von den MeLunas würde ich persönlich dir eher abraten. Das Material (kein Silikon, sondern TPE) ist etwas speziell und bei mir waren alle drei Härtegrade und verschiedene Größen undicht. Ich habe hier jede Menge MeLunas herumliegen, was ich unter dem Aspekt der Müllvermeidung auch sehr misslich finde. Abgesehen von der Frustration, weil ich dauernd ausgelaufen bin...
Nur kurz dazu: Ich und 4 meiner Freundinnen haben die MeLunas einfach gekauft, ohne Beratung oder so und keine hat Probleme damit ;)
Ich persönlich nutze gerade die Materialeigenschaften der MeLunas aus, weil die ja fester werden und besser aufploppen, wenn man sie kalt abspült.

Fazit: Jeder muss ausprobieren, was ihm passt und man kann nur schlecht aus der Ferne von etwas abraten oder zu etwas raten. :flower: Man muss halt ausprobieren - Auch wenn das unter dem Müll-Aspekt doof ist...es ist vermutlich immernoch besser als die pestizidbelasteten, plastikverpackten Tampons!

@Catherinela: Ist bei dir die LadyCup an leichteren Tagen eher dicht? Falls das der Fall ist und die Größe L besser passt, könntest du ja auch beide weiter benutzen :idea:
letzter und aktueller Zyklus - im 2. Frauenjahr nach Absetzen der Pille :wave:
Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Catherinela »

@Van, nein sie ist eigentlich immer undicht
Glaube ich. Wobei ich sagen muss, dass ich den Cup an den leichten Tagen nicht mehr benutze, weil er an den starken Tagen nicht dicht ist, und ich dann einfach meine Ruhe haben will und den Cup nicht mehr einsetze wenn die Mens zurück geht.

Ich will mir die Ladycup bestellen, aber auf amazon kostet die 30 euro, das finde ich echt teuer wenn man es mit dem Preis der original website vergleicht. Aber weil ich nicht in Deutschland wohne wird der Versand auf der Website wohl auch so teuer werden (und ich glaube ich muss da auch einen account machen, ich hasse das :lol:), somit werde ich sie wohl trotzdem auf amazon bestellen.
Vielleicht kaufe ich mir auch spontan eine Tasse von einer anderen Marke die ich im Supermarkt finde (und somit billiger ist) vielleicht habe ich ja glück und die pssst gleich.
Fine14
Beiträge: 89
Registriert: Montag 20. Mai 2019, 10:17

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Fine14 »

Ich persönlich bin mit meiner Meluna (allerdings in der Sportvariante, wohlgemerkt) sehr zufrieden und habe sie seit einigen Jahren im Einsatz. Allein der Ring unten hat mich gestört, sodass ich den abgeschnitten habe und beim nächsten Mal eine ohne Griffvariante kaufen würde. Außerdem ist sie verfärbt, obwohl ich diverse Tipps dazu beachtet habe; das stört mich allerdings nicht weiter. Gibt es tatsächlich Frauen bzw. Tassen, bei denen das nicht passiert?

Hatte damals auch keine Beratung o.ä., sondern wohl einfach Glück, dass es gleich mit der ersten Tasse gut gepasst hat. Aus Neugierde würde ich aber schon gerne mal den Vergleich zu Silikon haben; einige sprachen hier ja an, dass der Materialunterschied ziemlich groß sein soll.
Ich finde allerdings schwierig sich da zu entscheiden. Besonders mit dem Härtegrad bin ich sehr zufrieden und den kann man bei den Tassen nun mal sowohl online als auch im Laden nicht feststellen. Es wäre so schön, wenn es dafür eine herstellerübergreifende Angabe bei den Tassen gäbe...

Hat jemand Erfahrungen mit dem Selena Cup Aktiv?
Benutzeravatar
Catherinela
Beiträge: 525
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 17:06

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Catherinela »

Fine14 hat geschrieben: Dienstag 4. Juni 2019, 12:10 Außerdem ist sie verfärbt, obwohl ich diverse Tipps dazu beachtet habe; das stört mich allerdings nicht weiter. Gibt es tatsächlich Frauen bzw. Tassen, bei denen das nicht passiert?
Das frage ich mich auch. Meine ladycup hat sich auch verfärbt nach ein paar Monaten, obwohl ich sie immer auskoche. Extra so tabletten kaufen möchte ich nicht. Es stört mich nicht weiter aber ein paar tipps fände ich auch gut. Mit essig und so hab ich noch nicht versucht. Vielleicht kaufe ich mir auch so eine extra Zahnbürste um die Löcher zu reinigen, wenn ich eine finde.

Zum Material, ich finde das Material der Ladycup eigentlich sehr angenehm, ich hoffe dass das bei der nächsten Tasse auch so ist falls ich die Marke wechsele.
Benutzeravatar
Knopfsammlerin
Beiträge: 633
Registriert: Dienstag 2. Mai 2017, 16:55

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Knopfsammlerin »

Essig würde ich zum Reinigen gar nicht nutzen oder höchstens stark verdünnt. Lieber etwas Natron nehmen und mit einer Zahnbürste putzen. Ich glaub, früher oder später verfärben alle, je nach Pflege mehr oder weniger stark.
13.ÜZ = Glückszyklus - Unser August-Knopf :love:
Benutzeravatar
Nyve
Beiträge: 1150
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 17:17

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Nyve »

Ich hüpfe mal kurz rein weil ich das mit dem Verfärben auch immer hatte. Hab die MeLuna und bin sehr zufrieden, wobei ich sie manchmal am stärksten Tag nachts nicht nutze. Aber besonders wenn es wieder weniger wird ist die toll. Ich koche die jedenfalls alle paar Monate zusätzlich mit Essig aus. Einfach Wasser und einen Spritzer dazu. Klappt ganz wunderbar und löst sich alles. :thumbup: Kann auch Zahnstocher (natürlich vorsichtig) für die Löcher empfehlen, also nach dem Auskochen...
Mit Sommermädchen zu dritt seit 2019 :love:

Leider schon 4 ⭐️ im ♥️
Orchidee
Beiträge: 499
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 16:08

Re: Menstruationstassen

Beitrag von Orchidee »

Ich hab mir diese Calgontabs gekauft und die halten ja wirklich ewig. Ich habe eine extra Tasse und die hau ich die mit meiner Lunette dann fünf Minuten in die Mikrowelle. Danach den tab rein und Sache erledigt. Verfärbungen habe ich so nicht :-)
1984, ★ MA 6 SSW (12/19) Mama von Dezemberbaby 2020 ♥
Antworten