Sertralin / Antidepressiva / Zyklus

Probleme, Krankheiten, Schwierigkeiten
Antworten
WoistdieMaus
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 22. November 2018, 10:30

Sertralin / Antidepressiva / Zyklus

Beitrag von WoistdieMaus » Donnerstag 22. November 2018, 10:51

Hallo ihr Lieben

Ich habe mir gestern erst die App runtergeladen und habe mich noch nicht perfekt eingelesen (Buch wird bestellt), aber habe direkt 2 praktische Fragen.

Zum Einen finde ich es schon schwierig, den ersten Zyklustag zu bestimmen. Vorgestern war ich nachts auf WC und hatte frisches Blut am Papier und ein wenig in der Schüssel. Am Tampon war dann später auch etwas Blut.

Gestern dann aber gar nichts (Sichtbares) bis auf ein bisschen Schatten im Höschen. Tampon von heute Nacht völlig ohne Blut.

Ich habe letzten Monat Kalender geführt über meinen Zyklus um genauer zu wissen, welcher Tag gerade ist ;) vorgestern wäre exakt Tag 28 gewesen (Also 1. Tag des neuen Zyklus = 28. Tag des alten gerade vorbei), ich war schon begeistert wie genau das passt ;)

Und nun? ... Ich weiß dass ich das manchmal habe dass ich denke "oh, Periode" weil ein bisschen Blut und dann kommt sie doch erst 3 Tage später. Es ist aber keine klassische Schmierblutung sondern eindeutig frisches, flüssiges Blut - zählt das dann trotzdem als Schmirrblutung und zum alten Zyklus?

Zweite Frage... ich nehme Sertralin, gibt es hier Jmdn der dies ebenfalls oder andere Antidepressiva nimmt und per NFP verhütet?

Benutzeravatar
Anirahtak
Beiträge: 1202
Registriert: Sonntag 16. März 2014, 22:07

Re: Sertralin / Antidepressiva / Zyklus

Beitrag von Anirahtak » Donnerstag 22. November 2018, 11:47

Hi! Süßer Nick übrigens :D

Zur ersten Frage: auch wenn das keine klassische Schmierblutung war, da frisches Blut, beginnt der Zyklus erst mit der normal einsetzenden Periode. Wenn du das also von dir kennst, dass es drei Tage vorher schon mal kleckert, aber die Periode dann erst kommt, zählen die Tage davor noch zum alten Zyklus. Der muss übrigens keine 28 Tage zählen, damit irgendwas perfekt ist. Zykluslängen schwanken - von Frau zu Frau aber genauso auch von Zyklus zu Zyklus einer Frau (kannst gern mal durch meine Zyklen klicken...die sind dafür ein super Beispiel).

Zum Medikament kann ich nicht viel sagen. Ich habe bis Anfang des vergangenen Zyklus Citalopram genommen (etwa ein halbes Jahr lang) und keine Auswirkungen festgestellt, aber ohne mich aus dem medizinischen Fenster lehnen zu wollen, meine ich, dass unterschiedliche AD verschiedene Wirkungsweisen haben....also bezweifel ich mal, dass da eine Parallele gezogen werden kann.

Steht denn in der Packungsbeilage etwas zu EInflüssen auf den Hormonhaushalt oder hat dein Arzt etwas dazu gesagt? Ich würde ihn einfach fragen, wenn du unsicher bist.

So lange du auf das Buch wartest, kannst du dich auch hier im Wissensteil schon gut einlesen! Ich wünsche dir viel Spaß mit NFP und beim Kennenlernen deines Körpers! Bei Unsicherheiten melde dich gern hier.
Kurvt verhüterisch in Zyklus Bild
Klammerregeln Kurve freischalten

Benutzeravatar
-Lotta-
Beiträge: 1127
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 16:15

Re: Sertralin / Antidepressiva / Zyklus

Beitrag von -Lotta- » Dienstag 1. Januar 2019, 21:01

Ich nehme Escitalopram (auch ein SSRI) mit Unterbrechungen seit 10 Jahren. Ich konnte, bis auf eine verstärkte Regelblutung, keinen Einfluss auf den Zyklus feststellen.
KiWu seit 09/11; ICSI 11/13 negativ; Kryo 01/14 positiv. 10/14: endlich Mama!
02/16: Spontane Schwangerschaft. 10/16: Doppelmama!

Benutzeravatar
Cornella
Beiträge: 1267
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 13:52

Re: Sertralin / Antidepressiva / Zyklus

Beitrag von Cornella » Montag 7. Januar 2019, 12:09

Ich nehme auch Escitalopram und konnte bisher keinen Einfluss auf den Zyklus feststellen :think:
Hibellig seit August 2015 und derzeit in ÜZ 43
Wegen PCO und Endo erste IVF gestartet im Mai 2019 - Negativ

Antworten