Pille danach

Probleme, Krankheiten, Schwierigkeiten
Mia
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 08:30

Re: Pille danach

Beitrag von Mia » Freitag 11. Oktober 2019, 08:58

Hallo, ich würde mich gern hier anschließen um kein neues Thema zu eröffnen.

Kurz zu mir. NFP mache ich seit 8 Monaten und habe einen sehr regelmäßigen Zyklus von 26/27 Tagen, 1.hM 12./13. Tag, oft auch mit Mittelschmerz.

Heute Morgen am Tag 11 ist ihm beim Rausziehen das gefüllte Kondom in mir runter gerutscht. Mein Freund sagt, er ist sich sehr sicher 98% das da nichts daneben gegangen ist. Ich schiebe trotzdem Panik, weil Tag 11. Mein ZS ist seit gestern auf S. Mumu tief, hart aber etwas geöffnet, sofern ich das richtig spüre.

https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/ku ... HnrUsYHTvK

Ich würde am liebsten direkt zur Apotheke rennen, aber mich gruselt es total davor die PiDaNa zunehmen. Es wäre kein Weltuntergang schwanger zu werden, dennoch würde ich damit gerne noch warten...also abwägen Pille oder Kind?!? :? :wtf:

Frage zur PiDaNa:
Würdet ihr mir dazu raten sie zu nehmen?
Ich habe gelesen, dass es in der Apotheke verschiedene gibt? Empfehlungen?
Auswirkungen auf den Zyklus? Die PiDaNa ist eine ziemliche Hormonbombe...erfolgt der Eisprung dadurch später oder bleibt er aus? Diesen Zyklus und auch den nachfolgenden Zyklus sollte ich bis zum erfolgten Eisprung nicht mehr freigeben?

Danke für eure Antworten im voraus!!
Mia

Benutzeravatar
pisang
Beiträge: 355
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 06:45

Re: Pille danach

Beitrag von pisang » Freitag 11. Oktober 2019, 09:37

Hi Mia,

erst mal tief durchatmen. Du bist heute übrigens erst an Tag 8, zur Einnahme der Pille danach wäre es noch nicht zu spät. Meines Wissens nach verschieben beide Präparate den Eisprung nach hinten. Ich habe hier im Forum schon öfter gelesen, dass im Anschluss an die Einnahme die Temperatur einige Tage erhöht sein kann, das kommt dann nicht vom ES, sondern von den künstlichen Hormen. Und welche der beiden Pillen für dich am besten geeignet ist, weiß sicher di*er Apotheker*in am besten.

Die Entscheidung kann dir aber hier leider keine abnehmen, die musst du allein treffen. Es ist ja nun nicht so, dass du zu 100 % schwanger bist, wenn du die Pille nicht nimmst, andererseits ist das Risiko eben da, auch wenn ich es unter den von dir beschriebenen Umständen recht gering einschätze.
Mia hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 08:58
Diesen Zyklus und auch den nachfolgenden Zyklus sollte ich bis zum erfolgten Eisprung nicht mehr freigeben?
Ob du diesen Zyklus nach erfolgter Auswertung dann noch freigibst, ist dir überlassen. Das gleiche gilt für die unfruchtbare Zeit am Anfang des nächsten Zyklus.

Alles Gute für dich!
pisang
Pillenfrei seit 10/2016 | Kurvt verhütend in Zyklus Nr. 40
Kurve teilen | Klammerregeln

Mia
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 08:30

Re: Pille danach

Beitrag von Mia » Freitag 11. Oktober 2019, 09:59

Tag 8, hast Du recht... Das habe ich in der Panik mit dem heutigen Datum verwechselt :crazy: das beruhigt mich gerade wieder etwas.

Ich hatte vor meinem Beitrag ein paar andere gelesen und meist erhöht sich die Temperatur, was mir in so fern auch logisch ist. Aber was passiert mit dem eigentlichen Eisprung nach der Pille?

Benutzeravatar
pisang
Beiträge: 355
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 06:45

Re: Pille danach

Beitrag von pisang » Freitag 11. Oktober 2019, 10:10

Ganz genau kenne ich mich mit dem Wirkmechanismus der Pille danach nicht aus. Wenn ich richtig liege, wird die LH-Ausschüttung gehemmt, dadurch die Eizellreifung verzögert und der ES nach hinten verschoben.

EDIT: Ein doppeltes Wort entfernt.
Pillenfrei seit 10/2016 | Kurvt verhütend in Zyklus Nr. 40
Kurve teilen | Klammerregeln

Antworten