Verzweifelt, kann jemand helfen?

Probleme, Krankheiten, Schwierigkeiten
NeuHier5c0b82a
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 26. Dezember 2020, 19:30

Re: Verzweifelt, kann jemand helfen?

Beitrag von NeuHier5c0b82a »

kyuubi hat geschrieben: Mittwoch 14. Juli 2021, 16:39 Hmm, was ist denn mit der Menstasse? Wenn du die seit ca einem Jahr benutzt und das ganze im Oktober losging... Vielleicht hast du da eine Unverträglichkeit gegen das Silikon oder welche Stoffe da auch immer drin sind?
Hab ich auch schon gedacht, allerdings habe ich seit ca. 3 Monaten eine Tasse, die komplett Silikonfrei, latexfrei und natürlich auch ohne Duftstoffe oder Bleichmittel ist. Trotzdem alles beim alten. Würde mich auch sehr wundern, denn die Beschwerden sind ja ,,außerhalb" und nicht dort, wo die Tasse sitzt.
Benutzeravatar
Schmiddi
Beiträge: 420
Registriert: Montag 12. Oktober 2020, 08:57

Re: Verzweifelt, kann jemand helfen?

Beitrag von Schmiddi »

Hallo,

ich habe gerade einen Beitrag zur Östrogenmangel-Kolpitis gesehen. Diese Erkrankung kommt meist während der Wechseljahre vor, kann wohl aber auch Frauen im gebärfähigen Alter betreffen. Bei einigen der Symptomen musste ich gleich an dich denken und wollte dir das schreiben.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald den Grund deiner Beschwerden findest oder ihn vielleicht sogar schon gefunden hast. :thumbup:
Benutzeravatar
Fredi
Beiträge: 627
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 18:34

Re: Verzweifelt, kann jemand helfen?

Beitrag von Fredi »

Ohje, du Arme, das klingt wirklich furchtbar 😢 ich hoffe, dass es dir bald besser geht und du die Ursache findest!
Solange nicht ausgeschlossen ist, dass es eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist, wäre noch eine denkbare Option, mit einer professionellen Fastenbegleitung ein Heilfasten zu machen und dann nach und nach wieder Lebensmittel einzuführen und zu schauen, wie sich deine Symptome dazu verhalten. Das sollte man aber auf keinen Fall unbegleitet machen. Wenn du die Möglichkeit hast, dazu in eine Klinik zu gehen oÄ, wäre das vermutlich am besten.
Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass du es wegbekommst! 🍀🍀🍀
Sie (87) und Er (84, SGs oB) auf der Suche nach Glück im 19. ÜZ
11/19 Hibbelstart
10/20 Beginn Diagnostik/Behandlg. KiWu
11/20 Diagnose SD-UF & IR (Metformin 1500 mg)
06/21 HyCoSy
10/21 1. IVF ?
Kiya
Beiträge: 323
Registriert: Sonntag 29. Juli 2012, 12:15

Re: Verzweifelt, kann jemand helfen?

Beitrag von Kiya »

Das klingt sehr belastend. Hat der Hautarzt mal eine Hautprobe genommen? Das klingt jetzt doof, aber genauso war das damals bei meiner Oma am Finger. Da haben sie auch alles Mögliche versucht und nichts hat geholfen. Irgendwann hat mal ein Hautarzt eine Probe genommen und dann konnten sie tatsächlich etwas finden. Weiß nicht mehr, was es war, glaube ein Pilz.
KiWu seit 2016
Azoospermie, 1.ICSI negativ, 1.Kyro positiv *6 SSW, 2.Kryo negativ
Antworten