Langer Zyklus - Hypothalamische Amenorrhoe?

Probleme, Krankheiten, Schwierigkeiten
HH0815
Beiträge: 11
Registriert: Montag 9. Juli 2018, 17:26

Re: Langer Zyklus - Hypothalamische Amenorrhoe?

Beitrag von HH0815 »

Hätte ich mich vielleicht mal vorher informiert mit dem MöPf...
Schilddrüse wurde angeblich auch untersucht nur müsste ich da vielleicht mal nachhaken was genau!
Benutzeravatar
Krachbum
Beiträge: 4429
Registriert: Freitag 15. April 2016, 12:05

Re: Langer Zyklus - Hypothalamische Amenorrhoe?

Beitrag von Krachbum »

Das mit dem Möpf würde ich nicht unbedingt zum Anlass nehmen. Da sind die meisten Frauenärzte sehr unbedarft. Du kannst dir ja die Werte geben lassen und mal bei einem Endokrinologen vorstellig werden :think:
Klammerregeln
Mit Sternchen im Herzen *17.07.2016, überraschend schwanger im 21. ÜZ H. *09.06.2018
Zyklen teilen: Webversion und App
verhütend Zyklus #56
myJosie
Beiträge: 818
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 17:19

Re: Langer Zyklus - Hypothalamische Amenorrhoe?

Beitrag von myJosie »

Kurzer Hinweis: ich hatte vor zwei Jahren mal eine Darm Entzündung, die ich selbst aber gar nicht so wahrgenommen habe. Was ich wahrgenommen habe, ist dass ich 120 Tage lang nicht auswerten konnte, hatte also 4 Monate meine Tage nicht. Es wurde alles kontrolliert, Hormone, Schilddrüse, dann dachte ich vielleicht Stress. Letztlich war der Darm die Ursache, als die Werte wieder im Normalbereich waren; bekam ich einen ES
Mein Hausarzt ist damals drauf gekommen, er sagte Darm und Eierstöcke liegen sehr nah beieinander und generell hätte der Darm bei vielen Frauen einen Einfluss auf den Zyklus.
Nur als Hinweis weil du von einem Darm-Problem geschrieben hast
4..ÜZ / 2. nach FG https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/is ... qd4GIsgwSH


Mit kleinem Bär 10/2017 an der Hand und ⭐️ 12/2019 (7.SSW) im Herzen 💕
Warten auf das zweite kleine Wunder :flower:
HH0815
Beiträge: 11
Registriert: Montag 9. Juli 2018, 17:26

Re: Langer Zyklus - Hypothalamische Amenorrhoe?

Beitrag von HH0815 »

Dass der Darm bei vielen Problemen oft unbemerkt eine Rolle spielt habe ich schon oft gelesen, dass es sich aber auch so auf den Zyklus auswirken kann :o Das könnte durchaus auch die Ursache für meine Probleme sein, würde zumindest auch mit der Haut in Verbindung stehen...
Letztlich war der Darm die Ursache, als die Werte wieder im Normalbereich waren;
Welche Werte hatten denn vorher nicht gestimmt und wie wurde die Entzündung behandelt?

LG und Danke für den Hinweis :flower:
myJosie
Beiträge: 818
Registriert: Mittwoch 21. September 2016, 17:19

Re: Langer Zyklus - Hypothalamische Amenorrhoe?

Beitrag von myJosie »

So genau habe ich das nicht verfolgt.
Ich habe eine stuhlprobe abgegeben und darauf hin hieß es, die Entzündungswerte wären stark erhöht gewesen. Da ich haber bis auf die ausbleibende Periode kaum Beschwerden hatte - manchmal etwas Durchfall, das war aber rückläufig, habe ich mit dem Arzt beschlossen dass erst mal abzuwarten. 4 Wochen später waren die werte normal und ich konnte schon wieder auswerten.

Ich glaube es gibt nix was es nicht gibt.
Ich reagiere super schnell mit dem Zyklus, ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion, bei einem TSHWert von 3,8 (der normalerweise noch Norm ist) bekam ich meine Periode nicht. Eine Freundin von mir hatte einen Tsh von 11 und einen Zyklus wie ein Uhrwerk...
4..ÜZ / 2. nach FG https://www.mynfp.de/zyklus/freigabe/is ... qd4GIsgwSH


Mit kleinem Bär 10/2017 an der Hand und ⭐️ 12/2019 (7.SSW) im Herzen 💕
Warten auf das zweite kleine Wunder :flower:
Antworten