Zyklus durcheinander - verwirrt

Probleme, Krankheiten, Schwierigkeiten
Antworten
Zora26
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 19. April 2019, 00:44

Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von Zora26 »

Hallo zusammen,

Mein aktueller Zyklus ist diesmal seltsam lang und langsam werde ich unruhig: Hab bisher meistens so einen Zyklus von 28-30 T., ES relativ spät gg ZT 19/20, der war aber meist deutlich durch flüssigen ZS (und viel mehr als sonst) und eindeutigen Temp.Anstieg erkennbar.

Nun haben wir in diesem Zyklus etwas „leichtfertig“ am 17.ZT ungeschützten GV gehabt - was aber eigentlich kein Problem sein sollte, da meine eHM laut Kurve erst am ZT 30 war.
Mittlerweile bin ich bei ZT 35, eHM wie gesagt an ZT 30, ZS HP an 32 (allerdings nicht so eindeutig wie sonst) und da ich bisher auch immer eine sehr kurze 2 Phase hatte, würde ich meine Mens eigentlich jeden Tag erwarten - noch sieht aber gar nichts danach aus.

Ich bin also etwas verwirrt, da meine Zyklen bisher so gut Max. 30 T gedauert haben... Kann dieser Zyklus einfach auch durch eineReise (Anfang des Monats) oder Stress so verlängert und anders sein oder habe ich viell. etwas übersehen?

Hatte eine von euch so eine Verzögerung schonmal oder eine Idee, woran es sonst liegen könnte? Eine SS halte ich eigentlich für unwahrscheinlich, wenn der GV mehr als 10 T vor dem ES war... aber vielleicht habe ich ja auch einen Fehler in der Auswertung gemacht :-/ Habe ein bisschen Bammel, da das gerade echt ungünstig wäre, weil ich wahrscheinlich meinen Job wg Insolvenz verliere. )

Danke euch schon mal vorab! :flower:
Benutzeravatar
pisang
Beiträge: 385
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 06:45

Re: Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von pisang »

Hallo Zora,
am hilfreichsten wäre es, wenn Du Deine Kurve (bestenfalls mit einigen Vergleichszyklen) hier verlinken könntest. Eine Anleitung dazu findest Du in meiner Signatur.

Wie lange wendest Du die symptothermale Methode denn schon an? Und hast Du vorher ein hormonelles Verhütungsmittel abgesetzt? Wie lange dauern Deine HL üblicherweise?
Grundsätzlich kann Stress durch Reisen oder auch Deine Arbeitssituation die Follikelphase verlängern. Wenn Du richtig ausgewertet hast, der ungeschützte GV 13 Tage vor der ehM war und es sonst keine Verhütungspannen gab, halte ich eine Schwangerschaft für nahezu ausgeschlossen.
Pillenfrei seit 10/2016 | Kurvt verhütend in Zyklus Nr. 44
Kurve teilen | Klammerregeln
Zora26
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 19. April 2019, 00:44

Re: Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von Zora26 »

Hallo pisang,

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.

Ich versuche mal, meine Zyklen zu verlinken:
https://app.mynfp.de/zyklus/freigabe/_b ... ZOtcy7fDvB

Hier sieht man, dass der letzte Zyklus nicht nur der längste ist, sondern auch die HP deutlich längerhohe Temperatur zeigt (und der ganze Zyklus etwas auf und ab ist.)
Es ist der 6. richtige Zyklus, den ich mit nfp beobachte, bin gerade bei den SF und der ZS Auswertung auch noch nicht ganz so sicher (weshalb ich bisher meist nur direkt zur Mens freigegeben habe).
Vorher habe ich mehr als 10 Jahre die Pille genommen, letzten Sommer abgesetzt u danach ca 4-5 Monate gar keine Mens. Meine HL ist meist nur so 7-10 T.
Benutzeravatar
pisang
Beiträge: 385
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 06:45

Re: Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von pisang »

Die Auswertung sieht erst mal plausibel aus. Die Hochlage liegt im üblichen Niveau und Deine HiLi ist ja nur durch die Werte an Zt 23 & 24 so hoch. Mich macht ein bisschen stutzig, dass Du in diesem Zyklus kein S+ beobachtest, andererseits kann sich das Schleimmuster auch mal ändern und Du schreibst ja eh, dass Du in der Bewertung des ZS noch nicht so sattelfest bist. Der ungeschützte GV an Zt 17 war meiner Ansicht nach ungefährlich.

Deine Kurve schwankt gar nicht so arg, die anderen sehen doch ähnlich aus. Orales Messen macht meistens keine Bilderbuchkurven, aber solange Du auswerten kannst, stört das nicht weiter.

Aber: Du klammerst nicht richtig. Mal setzt Du Klammern ohne dazugehörigen Störfaktor (Zyklus 6), mal gibst Du Störfaktoren im Anstieg an, ohne zu klammern (Zyklus 6 und 7). Im 6. Zyklus hast Du durchs Nichtklammern ausgewertet, obwohl der angegebenen STF Alkohol bei Dir durchaus zu stören scheint. Kennst Du die Klammerregeln (Link in meiner Signatur)?

Alkohol ist ein sehr variabler Störfaktor und kann abhängig von der Art des Getränks und der Menge sein. Schreibst Du Dir sowas auf? Eigentlich sind bei Dir, mit zwei Ausnahmen, alle Tage mit "Alkohol" höher. Außerdem fällt mir auf, dass Du häufig an Wochenenden erhöhte Werte misst. Auch im aktuellen Zyklus. Und es sieht so aus, als neigen Deine Montage zu niedrigen Temperaturen ;)

Ich würde Dir empfehlen diese Faktoren, also Wochenende (bzw. mehr oder weniger Schlaf, andere Zubettgehzeit, Umgebungswechsel oder Kombinationen daraus) und Alkohol mal genauer zu beobachten. Die kurzen HL können noch an den post-pill-Nachwirkungen liegen, es kann ein Jahr und in Einzelfällen noch länger dauern, bis sich der Körper von den künstlichen Hormonen erholt.
Pillenfrei seit 10/2016 | Kurvt verhütend in Zyklus Nr. 44
Kurve teilen | Klammerregeln
Zora26
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 19. April 2019, 00:44

Re: Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von Zora26 »

Danke dir für die ausführliche Beschreibung :-)

Tatsächlich bin ich mit den Störfaktoren noch etwas am hadern: Ich habe mir zeitweise beim Alkohol zB notiert, ob es nur 1 Bier oder eher 3 Gläser Wein waren - da habe ich allerdings keine eindeutigen Effekte ausmachen können: Also mal war die Temp. nach einem Bier deutlich höher,dann wiederum nach mehreren Gläsern mal gar nicht. Aber ob es Auswirkungen hat, hängt ja auch von der Tagesform ab - also würdest du empfehlen, das auf jeden Fall genauer zu notieren?
Zu den Messzeiten: Mir ist auch schon aufgefallen, dass die Werte am Wochenende eher höher sind - ich mag aber auch einfach nicht am Wochenende extra um 7 den wecker stellen, um zu messen. Hältst du es für die Auswertung für kritisch, dass die Zeiten da tlw so variieren?
Dass die Montage oft niedrig ausfallen, fiel mir auch auf - hat aber bzgl Klammern usw ja keine Auswirkungen richtig? (Die Regeln kenne ich, habe sie bisher nur nicht wirklich konsequent beachtet, auch aufgrund von Unregelmäßigkeit - das werde ich jetzt aber tun)
Ich schreibe mir Schlafdauer meist auf, oder, wenn eine Nacht sehr schlecht bzw durchwachsen war - dann ist die Temp. aber eher auch nach unten verändert. Werde aber nun auch die weiteren Faktoren noch genauer beobachten.
Benutzeravatar
pisang
Beiträge: 385
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 06:45

Re: Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von pisang »

Also eine Messzeitabhängigkeit sehe ich bei dir nicht. Du misst zum Beispiel am Anfang dieses Zyklusses um 9:15 ähnliche Werte wie um 7:30. Einen Wecker brauchst Du Dir meiner Meinung nach nicht zu stellen (fände ich persönlich auch furchtbar ;) ) Mach lieber erst mal weiter wie bisher, dann kannst Du die kommenden Messwerte besser mit Deinen bereits gesammelten Daten vergleichen.

Genau, ich würde Dir empfehlen, eine Zeitlang genauere Notizen zu machen. Dann findest Du hoffentlich bald raus, was stört und was nicht. Wenn Du ein bisschen mehr Erfahrung hast und merkst, dass die Temperatur am Wochenende immer erhöht ist, kannst Du Dir in dem Fall auch das Messen sparen.

Die niedrigen Montage haben keine Auswirkungen, weil tiefe Temperaturen nicht mit einer ehM verwechselt werden können. Ich fand es nur bemerkenswert, das hab ich in der Regelmäßigkeit bisher bei keiner Kurve gesehen.
Pillenfrei seit 10/2016 | Kurvt verhütend in Zyklus Nr. 44
Kurve teilen | Klammerregeln
Zora26
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 19. April 2019, 00:44

Re: Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von Zora26 »

Dann werde ich künftig noch genauere Notizen machen und mich auch bei den Klammerregeln um mehr Genauigkeit bemühen. (Bisher war ich auch etwas faul, weil ich eh erstmal nur den Zyklus beobachten wollte und wir extra verhütet haben - nur bei diesem Mal binich dann plötzlich etwas nervös geworden. :shifty: )

Vielen lieben Dank für die ausführlichen Antworten. :flower:
Benutzeravatar
pisang
Beiträge: 385
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 06:45

Re: Zyklus durcheinander - verwirrt

Beitrag von pisang »

Gerne. Viel Erfolg mit den nächsten Zyklen :wave:
Pillenfrei seit 10/2016 | Kurvt verhütend in Zyklus Nr. 44
Kurve teilen | Klammerregeln
Antworten