Mai Mamis 2019

Freut euch mit mir, ich bin schwanger

Moderatoren: Papiertigerin, -Susi-

iMuck
Beiträge: 645
Registriert: Donnerstag 2. November 2017, 16:08

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von iMuck » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:28

Hallo Ihr Lieben,

ich versuche mal aufzuholen, was ich wieder nur gelesen, aber noch nix dazu gesagt hab.

Beccah: Dir wirklich meine dicksten Wünsche zum Startschuss. Ich bin aber sicher, dass es Dir guttut, wenn Du Dir was schönes gönnst. Im übrigen tut das glaub ich uns allen gut - egal ob Duft oder Wolle. :-)

Ich war heute mittag zum Beispiel Essen, und geh nachmittags Kaffeetrinken mit den Mädels aus dem GVK.

Laune: Hier ist es so, dass ich eher weinerlich werde, je näher das Ende rückt. Aber auch das schiebe ich auf den Hormonumschwung. Ebenfalls, dass ich seit einiger Zeit eine Dauerheizung an hab und eigenlich NIE friere oder auch nur wohltemperiert bin. Ich finde das vor allem nachts recht anstrengend.

Wogu: wenn ich Deine CTG-Erfahrungen (und teils auch die anderer) hier so sehe, finde ich es noch viel toller, dass bei mir einfach kein CTG bis vET gemacht wird. Meine FÄ sagt "Wer viel misst, misst viel Mist" und da ich durch den häufigen US wegen des Diabetes eh bestens überwacht bin (sie macht da einfach ein Doppler mit) muss ich kein CTG schreiben. Ist für die kleine auf jeden Fall die kürzere Belastung, weil das Messen in der Regel nicht sehr lange dauert.

Blasensprung Prophylaxe: ich habe vor mir - mit Hilfe meines Mannes - so eine wasserfeste Unterlage aufs Bett zu packen, aber sonst mach ich nix. Mein Klima in dem Bereich ist doch sehr sensibel und wird durch Binde und ähnliches so schnell gestört (daher graust mir auch so vor dem Wochenbett).
Tagsüber sehe ich das auch so: wenn nass, dann Schlüppi wechseln.

Enchants: Ich würde den Tee auch weglassen, wenn Du ihn eklig findest - ist doch eine Quälerei...

GoT: dazu kann ich mich outen als eine der ganz wenigen, die das ehrlicherweise ziemlich doof finden. Ich habe alle Bücher gelesen und mir daher schon eine fundierte Meinung gebildet, aber die Serie haben wir beide ab Mitte der 3. Staffel nicht mehr wirklich interessant gefunden. Auch bei den Büchern ist mir die Spannung bald abhanden gekommen. Von meiner Seite sind daher keinerlei Spoiler zu erwarten, und ich wünsch Euch viel Spaß dabei. Denn - Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden, und generell bin ich ein großer Serienjunkie.
Apropos: da hab ich mal ne Frage.
Wenn man dann also mit seinem Neugeborenen Glück zuhause im Bett liegt, weil die HA (meine macht das) immer predigt "es heißt im Wochen BETT LIEGEN, und nicht auf dem Wochensofa sitzen", inwiefern denkt Ihr, es stört tatsächlich das Baby durch Geräusche oder Überforderung oder was auch immer, wenn man Serien schaut (natürlich leise...)

Snub: bei Deinem Sohn klingt es für mich auch sehr nach einer Verlustangst. Gut, dass Du drauf eingehen kannst, ich denke, das ist für ihn gerade Gold wert!

Jamaka: ich war das mit der Trauma-Theorie zu dem Kaiserschnitt. Es muss ja nicht die OP selbst Dich traumatisiert haben, aber vielleicht das Gefühl, die spontane Geburt verloren zu haben.

Kamika: Mein Mann war NUR bei den Aufklärungsgesprächen im GH dabei, weil er da dabei sein musste. Ansonsten nie. Jetzt will er sich evtl diesen Freitag freinehmen und wenn es klappt, kommt er mit zur HA, mal sehen, aber da hab ich auch eine relativ pragmatische Einstellung dazu.

Calui: Ich wöllte, man würde bei mir mal was sehen, zwecks Senkung. ich hab gefühlt jeden Tag, gar nicht mal so selten, besonders abends und vor allem immer wenn ich nachts aufwache einen knallharten Bauch, aber von einer sichtbaren Senkung kann keine Rede sein. Ich bin deshalb sehr gespannt auf die nächsten Untersuchungen. Die HA tastet bei mir nie den MuMu, weil die sagt, das ist nicht nötig und schleppt nur Bakterien ein, aber nächste Woche die FÄ wird wohl tasten. Ich hoffe, irgendwas ist da schon passiert.

Ansonsten hier so:
Ich hatte gestern das Photoshooting, war schön und eine tolle entspannte Atmosphäre, aber ich war danach TOT. Hätte ich nicht gedacht, dass mich das so schlaucht. Erst war der Hinweg schon von Hindernissen gepflastert (1. Bus zu spät => 2. Bus verpasst, nachfolgender verspätet. S-Bahn geht noch, musste aber dann innerhalb von 4 Minuten zur Bahn hetzen... Würmel fand das doof, ich auch, dann waren noch beide, also zwei von zwei Geldautomaten außer Betrieb... ), und als ich endlich da war, war ich schon zweimal durchgeschwitzt.
Dann dauerte das etwa zwei Stunden, das meiste im Stehen, außer ein bisschen im liegen und sitzen, ich hab förmlich zuschauen können, wie mir das Wasser in die Beine läuft... und als ich wieder heimkam war ich echt durch. Hab fast ne Stunde gebraucht, um überhaupt ein Essen zu produzieren und dann hab ich mich um 4 hingelegt und bin fast bis halb sieben nicht mehr hochgekommen. Blieb auch den Rest des Abends so.

Überhaupt bin ich in letzter Zeit so erschlagen, ich könnte schlafen, das geht auf keine Kuhhaut. Ich hoffe, das Schlafbedürfnis wird ab Geburt wieder weniger, sonst wird das echt schlimm.

Bis ich die Bilder bekomme vergehen jetzt allerdings noch ca. 3 Wochen, aber sobald ich welche hab, lasse ich natürlich auch was sehen. ;-)

Maniküre/Pediküre: will ich auch unbedingt noch machen, aber gerade gestern und heute sind mir zwei Nägel abgebrochen. Ich warte also noch ab, wenn ich in der Woche ab dem 20. noch schwanger bin, dann geh ich.

Zuviel Zeit: ist hier eigentlich kein Thema, ich hab schon immer jeden Tag was vor und mir wird kein Stück langweilig. Ich weiß aber nicht, ob das gut oder schlecht ist. Vielleicht hilft Ruhe ja auch?

Sonst tut es mir jetzt leid, um alles was ich vergesse (ist keine böse Absicht!)

Ach eins noch: ich mag unseren Messenger, ABER für alle Texte, die so sind wie dieser hier, werde ich auf jeden Fall weiter hier schreiben, schön vom Laptop aus mit Tastatur und ruhig und entspannt. Das Forum wird also - wenn es nach mir geht - definitiv nicht einschlafen. Aber Photos gibts halt jetzt dann eher mal über den Messenger.

Habt einen Schönen Tag - schon wieder Wochenmitte... Irre wie die Zeit fliegt.
ohne Pille seit 9/2017
⭐️ im Herzen 8/2018, erneut schwanger 9/2018

ich 36, er 31
Seit Ende Mai 2019 zu dritt mit dem Töchterwürmchen

Bild

Benutzeravatar
calui83
Beiträge: 1320
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 23:28

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von calui83 » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:39

beccah hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 11:06
Hmmm vllt sollte ich mal anfangen GoT zu schauen :lol: Ich kenne nicht eine einzige Folge (so gefühlt als einziger Mensch auf dem Planeten neben meinem Mann).... evtl. kann ich mir ja so die ganze Zeit vertreiben, sind ja inzwischen einige Staffeln :lol: :lol: :lol:
Ich kenne auch keine einzige Folge beccah 😊
Filmausschnitt: Die sichere Geburt. Wozu Hebammen?
Interview mit der Regisseurin.

Bild

Bild
Eine Tochter (* 2001) & ein Sohn (* 24.06.2016) | Hormonfreie Verhütung seit 2007

Minna1
Beiträge: 454
Registriert: Montag 7. Mai 2018, 20:33

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von Minna1 » Mittwoch 8. Mai 2019, 15:36

Hallo ihr Wiedermal😅

Wollte meine Erfahrung mit euch teilen:
In der 38. Woche hat die Ärztin zu mir im Spital gesagt, das Köpfchen ist ganz tief im Becken und sie sieht es im Ultraschall schon voll schwer.
Jetzt 42 Woche( dazwischen hatte ich keinen Ultraschall) sagt mir der Arzt das Köpfchen ist noch weit oben.
Vielleicht wars wirklich weiter unten in der 38. Woche ( nach dem Übersiedeln vom Erdgeschoss in den Dachboden) also man kann sich nicht drauf verlassen, außer man hat natürlich eine Hebamme die regelmäßig kontrolliert, bei mir wurde in der Hinsicht nie etwas gemacht..

Vom Gefühl wars schon so dass ich vor einem Monat mehr Druck Richtung Scheide hatte und das Spazieren gehen schwer viel. Jetzt bin ich wieder ohne Probleme täglich 4 km gegangen. Also von Gefühl her hab ich es mir eh schon gedacht 🙈

Bezüglich tobendes Kind: meines ist seeeehr aktiv, es wurde aber nichts negatives dazu gesagt. Es war schon immer sehr aktiv. Die anderen müssen immer geweckt werden und bei meinem hört man oft nicht mal die Herztöne nur ein Rauschen weils so wild boxt 🙈 und der Bauch bebt.

Einlagen: bin froh keine Einlagen bis jetzt verwendet zu haben, dann hätte ich jetzt sicher einen Pilz. Hab mir extra welche gekauft und wollte sie schon vor einem Monat nehmen🙈
Aber da ist jeder anders empfindlich 😅
32 und 28, ❤️ seit 2013, mit unserem Wunder: Mai 2019 👶
Hashimoto

Benutzeravatar
Kamikajane
Beiträge: 1147
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 19:23

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von Kamikajane » Mittwoch 8. Mai 2019, 15:51

calui83 hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:39
beccah hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 11:06
Hmmm vllt sollte ich mal anfangen GoT zu schauen :lol: Ich kenne nicht eine einzige Folge (so gefühlt als einziger Mensch auf dem Planeten neben meinem Mann).... evtl. kann ich mir ja so die ganze Zeit vertreiben, sind ja inzwischen einige Staffeln :lol: :lol: :lol:
Ich kenne auch keine einzige Folge beccah 😊
Ich auch nicht :lol: Hab noch nie GoT geschaut und werde es auch nicht. ;) Wir haben zwar einen Fernseher, aber seit letztem Jahr Juli haben wir ihn nicht mehr angeschaltet, einfach um unsere Tochter nicht mit dem Müll zu berieseln, der da immer so kommt.

Prophylaxe Blasensprung: Ich mach nix unterwegs. Das ist ja auch nicht sooo wahrscheinlich, ich glaub es waren 20 % aller Geburten, die mit einem Blasensprung anfangen und dann meist auch zu Hause. Zu Hause hab ich ne Unterlage unterm Laken, allerdings finde ich das nicht ganz so angenehm, denn dadurch schwitzt man ganz schön im Bett. :thumbdown:

Hormonschwankungen: Halte ich gegen Ende auch für ganz normal. Ich hab bei meiner Großen einen ganz schlimmen Heultag gehabt, bevor es endlich losging. ;)

Kind im Becken: Wogi, das muss gar nix heißen. Bei meinem ersten Kind war ich schon dick über Termin, der Kopf immer noch nicht fest im Becken und trotzdem ging es dann auf einmal los und alles war ok. Allerdings meinte meine Hebamme (weil der Kopf aktuell auch noch immer anschiebbar ist), dass ich dann im Falle eines Blasensprungs nicht mehr duschen gehen soll, sondern mit zeitnah hinlegen und sie anrufen soll wg. Nabelschnurvorfall. Ist ja extrem selten, aber ausschließen kann man es halt nicht.
beccah hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 12:47
falls ich mich dann geplatzt wieder ins Auto setzen muss um nach Hause zu fahren.
Beccah, ich musste grad so lachen, als ich das las :lol: :lol: Es hört sich so witzig an, als wären wir alle übervolle Kopfkissen, denen jeden Moment die Naht aufplatzt. :lol:

Snub, diese Anhänglichkeit war hier ja auch eine ganze Zeitlang Thema. Ich muss sagen, dass ich es aktuell nur ganz schwer ertragen kann. Mein Mann meinte, er hält das für ein inneres Programm, weil wir uns halt innerlich schon mit dem neuen Baby beschäftigen und das ältere Kind dadurch mehr von uns schieben. Das spüren die "Großen" natürlich und wollen dagegen arbeiten. Mein Mann macht aktuell ganz viel mit unserer Tochter und mittlerweile findet sie das total toll und vermisst mich kaum noch. Das ist schön und schlimm zugleich. ;)

Jamaka, meine Bauchmaus hat heute auch einen ganz ruhigen Tag. Solange du sie hin und wieder ein bisschen spürst, reicht das schon (auch wenn ich genau wie du dann besorgt bin!). Vielleicht tankt sie nochmal Kraft für die Geburt!
Mit unserem Mäuschen an der Hand (04.06.2015) und der kleinen Raupe im Arm (12.05.2019) :love:

Wieder kurvend unterwegs: Bild

MaiMami 2015
MaiMami 2019

Benutzeravatar
beccah
Beiträge: 251
Registriert: Montag 19. September 2016, 06:56

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von beccah » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:05

Kamikajane hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 15:51
beccah hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 12:47
falls ich mich dann geplatzt wieder ins Auto setzen muss um nach Hause zu fahren.
Beccah, ich musste grad so lachen, als ich das las :lol: :lol: Es hört sich so witzig an, als wären wir alle übervolle Kopfkissen, denen jeden Moment die Naht aufplatzt. :lol:
Haha also ich für meinen Teil fühle mich auch gerade wie ein übervolles Kopfkissen, dem gleich die Naht platzt :lol: :lol:

Mit dem Fernseher ist es hier ähnlich, alle paar Wochen gibt es mal einen gezielt ausgesuchten Film. Seit uns vor ein paar Jahren die Satellitenschüssel vom Dach geflogen ist, haben wir auch kein "normales" Fernsehprogramm mehr, bisher hat es uns nicht geschadet.
26. Zyklus, Pillenfrei seit 17.09.2016, seit dem 13.05.2019 Mutter einer zauberhaften Tochter :love:

Benutzeravatar
Kamikajane
Beiträge: 1147
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 19:23

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von Kamikajane » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:21

Beccah, bei uns hat sich auch letztes Jahr die Satellitenschüssel verdreht im Sturm und das nutzten wir, um den Fernseher für tot zu erklären. :lol:
Mit unserem Mäuschen an der Hand (04.06.2015) und der kleinen Raupe im Arm (12.05.2019) :love:

Wieder kurvend unterwegs: Bild

MaiMami 2015
MaiMami 2019

jamaka
Beiträge: 1012
Registriert: Freitag 25. Mai 2018, 09:17

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von jamaka » Mittwoch 8. Mai 2019, 17:25

So, ich bin zurück von meinem HA-Termin.
Ich dachte ja erst schon, sie hat mich versetzt. Letztendlich hatte sie sich zum Glück aber nur verspätet.

Wir haben wieder CTG geschrieben, das sah soweit gut aus. Der Maus geht's einfach noch zu gut in meinem Bauch. 😂 aber sie fing an, etwas rum zu zappeln. Das hat mich wieder etwas beruhigt, nachdem sie den ganzen Vormittag so still war.
Eine richtig schöne Wehe hat's diesmal auch aufgezeichnet. 👍 das wichtigste für mich dabei: die Maus hat sich zwar etwas aufgeregt darüber, aber ihr Herzton ist nicht abgesackt dabei, sie hatte also keinen Stress. Das war ja das Problem bei meinem Sohn damals.

Akupunktur gab's auch wieder. Und wif haben wieder viel gequatscht.
Ganz allgemein hat sie mich in meinem Handeln soweit bestätigt, den Gewürztee weiter zu trinken, auf eine gute Verdauung zu achten (dh auch viel Joghurt, Quark und Buttermilch), nen guten Ausgleich zwischen Bewegung und Beine hoch zu finden.
Und dann soll ich mein Gedankenkarussel versuchen weitestgehend auszuschalten und mehr Ablenkung zu finden. Ich hab jetzt auch tatsächlich eine kleine Liste im Kopf mit Dingen, die ich die nächsten Tage noch machen kann. Das Gute daran: nahezu nichts davon hat etwas mit dem Baby zu tun. 👍

Außerdem sind wir kurz den Fahrplan für die nächsten 1 1/2 Wochen durch gegangen. Freitag bin ich ja nochmal bei meiner FÄ. Die wird mir voraussichtlich einen Überweisungsschein für die Klinik mitgeben, damit ich dort am Sonntag zur Vorsorge vorstellig werden kann.
Montag hab ich nochmal einen Termin bei meiner HA inkl Akupunktur. Und spätestens Donnerstag nächste Woche muss ich dann wohl in der Klinik vorstellig werden zur Besprechung des weiteren Vorgehens, dh Einleitung und ähnliches.
Naja, hoffen wir, dass es nicht soweit kommt.

Nelkenöl werd ich mir diese Woche jetzt wohl erstmal noch nicht holen. Ich will der Maus schon noch ein paar Tage Zeit geben, selbst zu entscheiden, wann sie kommen mag. Anfang nächster Woche denk ich nochmal neu drüber nach.
Kamikajane, du hattest das doch schon in der Apotheke bestellt, oder? Hatte das denn lange gedauert, bis es da war?

Nach dem Termin hab ich mir dann noch ein leckeres Eis gegönnt und ein traumhaftes Wollbobbel gekauft. 😍
Alles in allem also ein guter Tag. 👍

Fernsehen
Ich bin ganz ehrlich: unser Sohn schaut regelmäßig. Er darf jeden Abend ca 20-30min eine Folge seiner aktuellen Lieblingsserie schauen, quasi als Betthupferl. Am Wochenende darf es auch mal ein paar Minuten mehr sein.
Er ist ja nun aber auch schon etwas älter als eure Knirpse. Da kann man das Fernsehen eh nicht mehr komplett ausblenden. Und so können immer noch wir entscheiden, ob und was er schauen darf.

GOT
Oooh... ich wollte hier ganz bestimmt nix verraten, sorry!!! 😂
Ich find das ja selbst schon immer schlimm, dass man, sobald die Folge in den USA ausgestrahlt wurde, quasi nirgends im Internet unterwegs sein kann, wenn man keine Spoiler sehen will. 😖
Aber ja, diese Serie hat definitiv Suchtpotential... auch wenn ich das am Anfang selbst nicht geglaubt hab.

Blasensprung
Da mach ich auch nix, wenn ich unterwegs bin. Ich bezweifle, dass gerade in der kurzen Zeit, in der ich normalerweise unterwegs bin, die Blase platzt. Und wenn doch, isses halt so. Es kommt dann ja eh selten TV-mäßig als riesiger Schwall raus.
Nur im Bett hab ich ne wasserfeste Unterlage unter dem Laken.

Hormonschwankungen
Tja, wenn ich mir so unsere Runde hier anschaue, scheinen die wohl tatsächlich zum Ende hin dazu zu gehören. 😂

Kamikajane
Ich hatte auch schon den Gedanken, dass sich die Maus vielleicht einfach nochmal etwas ausruht und Kraft tankt, bevor es los geht. Quasi die Ruhe vor dem Sturm. Meine HA hat das heute auch so genannt. Naja, schön wär's ja. 👍

Minna
Danke für deine Erfahrungen!!
Wie schaut's denn inzwischen aus bei dir? Bist ja jetzt auch eher eine Mai-Mami. ☺
Ich verfolge jedenfalls immer ganz gespannt euren Thread um zu sehen , wie es dir geht.

So, mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein. Sorry, wenn ich jemanden vergessen hab.
37+41+5
🌟 09/17

Bild

Bild

Benutzeravatar
Snub
Beiträge: 307
Registriert: Montag 13. April 2015, 22:34

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von Snub » Mittwoch 8. Mai 2019, 18:07

enchants bei deinem Totoro Avatar dachte ich mir fast schon, dass du ein Nerd bist. Sind mein Freund und ich auch. :D

Blasensprung ich werde mir demnächst wieder eine Unterlage ins Bett legen. Sonst nix. Die hat damals bei meinem Sohn aber echt die Matratze gerettet.

Senkwehen wie Kamika schon geschrieben hat, muss nicht sein. Der erste war bei mir auch nicht fest im Becken. Gehe davon aus, dass es jetzt wieder so sein wird.

imuck ich bin etwa an Tag 4 aufs Sofa umgezogen und habe da ganz normal Fernsehen geguckt. Teilweise etwas leiser als sonst natürlich, aber sonst die ersten Monate über schon viel. Sonst wäre mir auch die Decke auf den Kopf gefallen...alleine zu Hause im Winter mit Baby.
Bild

Benutzeravatar
calui83
Beiträge: 1320
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 23:28

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von calui83 » Mittwoch 8. Mai 2019, 19:28

Minna ich finde es total gut, dass nicht auf Teufel komm raus bei dir eingeleitet wird. Herzlich Willkommen bei den Mai Mamis. 👋
Filmausschnitt: Die sichere Geburt. Wozu Hebammen?
Interview mit der Regisseurin.

Bild

Bild
Eine Tochter (* 2001) & ein Sohn (* 24.06.2016) | Hormonfreie Verhütung seit 2007

jamaka
Beiträge: 1012
Registriert: Freitag 25. Mai 2018, 09:17

Re: Mai Mamis 2019

Beitrag von jamaka » Mittwoch 8. Mai 2019, 19:30

Enchants
Was mir gerade noch zu deinem Teeproblem einfällt: hast du schon mal probiert, es mit Honig zu süßen? Oder mit Milch drin? Das nimmt dem Ganzen etwas die Würze, aber nicht die Wirkung.

Alternativ kannst du auch mal Goldene Milch probieren. Das ist ein ayurvedisches Getränk mit Milch (Mandelmilch im Original, normale geht aber auch), Honig und eben nahezu allen Gewürzen, die du auch in den Yogitees findest. Wird vor allem zur Stärkung des Immunsystems genutzt, abends aber auch zum besseren Einschlafen. Und da dort wie in den Gewürztees Ingwer, Zimt, Kardamom und Kurkuma drin sind, dürfte es vielleicht auch für die Geburtsvorbereitung eine ähnliche Wirkung haben.
Es schmeckt sehr süßlich-scharf, wobei du das durch die Menge der einzelnen Gewürze ja selbst beeinflussen kannst.
Ich find's jedenfalls sehr lecker. Wenn du magst, kann ich die sehr gern mal das Rezept schicken.

Ansonsten, wenn du auch so überhaupt nicht ran kommst an den Tee würde ich ihn auch weg lassen.
Mach ich mit Himbeerblättertee auch so. Für mich ein absolutes Brechmittel. 🤢🤮

Nach dem Trinken häufig Pipi müssen ist aber gut!
Eine gut funktionierende Verdauung fördert den Geburtsbeginn. 👍

Ich hab eben meine Tasse Tee getrunken und prompt hab ich nen dauerharten Bauch, Wehen und Mumu-Schmerzen. Aber wie immer sehr unregelmäßig. Und die Maus macht dazu auch ordentlich Druck nach unten.
Oooooh Mann... :crazy:
37+41+5
🌟 09/17

Bild

Bild

Antworten