Hoch oder tief?

Die schwierigere Variante der Selbstbeobachtung
wolke123
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 13. April 2017, 09:55

Hoch oder tief?

Beitrag von wolke123 »

Hallo,
für mich stellt sich die Frage, was bedeutet hoch oder tief?

Bedeutet hoch, dass der MuMu schwer zu erreichen ist? Oder bedeutet hoch, dass er hoch vorsteht und somit tief sitzt?

Ich bin ganz ehrlich verwirrt und hoffe auf eine klare Antwort.

Was trage ich ein, wenn ich mit dem Finger ziemlich weit rein muss und ihn kaum erreiche?

Danke für eure Antworten :flower:
Benutzeravatar
SunnyFrani
Beiträge: 1986
Registriert: Sonntag 30. März 2014, 18:34
Wohnort: München

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von SunnyFrani »

Wenn Du kaum rankommst, dann ist der Mumu hoch :D
Wenn der Mumu nahe am SE ist, dann ist er tief.
Mit Trackle als Thermi in Zyklus Nr. 60+.
Verhütung bis Nr. 54. – ☆ in Nr. 55, Juni '18. – Schwanger in Nr. 58, Geburt im Juni '19.
wolke123
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 13. April 2017, 09:55

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von wolke123 »

super danke! dann hab ich das genau falsch verstanden ;)

dann änder ich das mal :lol: :lol: :lol:
lilypond
Beiträge: 400
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 20:53

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von lilypond »

Hi, meine Frage ist ganz ähnlich. Ich beobachte jetzt seit eib paar Tagen meinen Mumu. Er ist immer so hoch, dass ich ihn gerade noch erreichen kann, eher hart und geschlossen (ich spüre zwar eine "Vertiefung", aber ganz eindeutig keine Öffnung. Also Härte und Öffnungsgrad sind mir mal klar, aber werte ich das jetzt als "hoch"? Denn laut meiner Kurve bin ich momentan nicht in der Phase um den ES (schlechte Schleimqualität und Temperatur-Auf-und-Ab)... Wenn es also in der ES-Zeit noch höher wird von Mumu her, komm ich nicht mehr ran und kann dann ja Härte u Öffnung nicht mehr beurteilen. Soll ich den Mumu also eher außer Acht lassen? Oder wie macht ihr Das? Oder sollte er eher weiter unten sein normalerweise?
Bild
lilypond
Beiträge: 400
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 20:53

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von lilypond »

So, ich hatte jetzt ein paar Mal den Fall dass der Mumu NOCH höher gewandert ist, ich ihn also beim besten Willen nicht mehr ertasten kann. Ich kann also Härte und Öffnungsgrad an solchen Tagen nicht feststellen. Heißt das jetzt, dass ich den Mumu nicht zur Auswertung heranziehen kann, sondern nur den ZS?
Bild
zaarah_khan
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 15:17

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von zaarah_khan »

@lilypond Die gleiche Situation hatte ich vor wenigen Tagen und hab mir die selbe Frage gestellt. Aber bei der MuMu-Auswertung ist die Lage eher unwichtig. Hab noch mal im Buch geblättert: Die Auswertung ist "am Abend des 3. Tages mit geschlossenem, harten Gebärmutterhals" abgeschlossen, egal wie hoch oder tief er steht. Das bedeutet, selbst wenn du hier Härte- und Öffnungsgrad nicht einschätzen kannst - irgendwann kommt er ja runter und du kannst es bewerten. Ich hoffe, ich hab das jetzt verständlich erklärt. ?
Bild
lilypond
Beiträge: 400
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 20:53

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von lilypond »

Ah stimmt da hast du Recht! Dann trag ich einfach hoch u weich ein, damit die Auswertung erst beginnt, wenn er für mich wieder erreichbar ist ?
Bild
zaarah_khan
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 15:17

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von zaarah_khan »

Ich denke so sollte es funktionieren. Wobei ich an solchen Tagen einfach frei lasse, aber ich werte auch nach ZS aus. Mach dir am besten noch ne Notiz, damit du es später noch nachvollziehen kannst. ?

Dann weiterhin gutes Gelingen ?
TiniS
Beiträge: 2101
Registriert: Mittwoch 3. September 2014, 22:36

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von TiniS »

zaarah_khan hat geschrieben:Ich denke so sollte es funktionieren. Wobei ich an solchen Tagen einfach frei lasse, aber ich werte auch nach ZS aus. Mach dir am besten noch ne Notiz, damit du es später noch nachvollziehen kannst. ?

Dann weiterhin gutes Gelingen ?
gerade wenn "einfach nur mal weich" eingetragen wurde, dann lieber gar nichts eintragen und ggfls. den ZS mit kontrollieren. Man läuft sonst Gefahr sich eine Auswertung zu basteln. Denn regelkonform ist das m. E. nicht.
Pillenfrei 08/2014 | Hibbelig 09/15 | oh my goodness - positiv !!! 04/2017 NATÜRLICH | verlobt 03/2017 und 08/2017 vollzogen :) 04.01.2018 💙💞 Knirpsi-Liebe Horst-Maria und Klaus-Bärbel
Bild
zaarah_khan
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 15:17

Re: Hoch oder tief?

Beitrag von zaarah_khan »

Oh, ich hätte angenommen, dass das hier ähnlich wie beim ZS ist. Hier geht man ja zu Verhütungszwecken hinsichtlich feucht/nass - gefühlt/gesehen im Zweifel von der höheren Qualität aus. Aber klar, in dem Fall erhält man evtl einen Höhepunkt, wo gar keiner wäre. Ist schon etwas anderes als beim ZS. :shamebag: Danke für den Hinweis :flower:
Antworten