Unebenheit am Mumu?

Die schwierigere Variante der Selbstbeobachtung
Antworten
primiii
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 16. August 2017, 23:07

Unebenheit am Mumu?

Beitrag von primiii » Samstag 16. September 2017, 02:36

Hallo zusammen,
ich mache NFP erst seit 2 Wochen und teste neben dem Schleimprüfen auch häufiger das Mumu-Tasten.

Heute ist mir aufgefallen, dass er zum ersten Mal weiter geöffnet ist (kann ein Stück Fingerkuppe reinlegen), gestern hab ich nur einen leichten Schlitz gespürt (für mich war das ohne den Vergleich weit geöffnet :).

Jetzt gerade eben hab ich die größere Öffnung gespürt, aber zusätzlich eben auch eine kleine Unebenheit nahe der Öffnung, fühlt sich an wie ein kleiner Pickel.

Muss ich mir da Sorgen machen? Mein letzter Mumu-Abstrich beim FA war erst vor drei Wochen, da die sich nicht gemeldet haben, wohl ohne Befund.
Hatte bis auf nen Scheidenpilz da unten noch nie Probleme. Was kann das sein?

Gestern hab ich das noch nicht gespürt (vielleicht ist die Unebenheit im Eingang, der jetzt weiter offen steht).

Und nun? Ich weiß nicht ob ich damit nochmal zum FA soll? Gibt es Frauen die das auch haben? :?:
Bild
Postpill ab 29.08.17 / Hashimoto, Ord-Thyreoiditis

_Mirjam_
Beiträge: 2092
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 23:04

Re: Unebenheit am Mumu?

Beitrag von _Mirjam_ » Samstag 16. September 2017, 19:35

Meine Muttermund hat eine kleine Schnute, wenn du mit dem Begriff etwas anfangen kannst. Es fühlt sich etwas nach einer Ausstülpung an. Ertasten kann ich sie, wenn der Muttermund komplett geschlossen oder komplett offen ist. Ertaste ich nur diesen Schlitz, kann ich ihn auch nicht spüren. Ich weiß nicht, ob das anatomisch jede Frau hat oder das unterschiedlich ist, aber erstmal denke ich nicht, dass das ein Problem ist. Wenn es eine Entzündung oder Infektion wäre, müsste sie sich eigentlich auch noch durch andere Anzeichen bemerkbar machen (Schmerzen, riechender Ausfluss oder Wundsekret). Wenn das alles nicht der Fall ist, würde ich wohl erstmal weiterhin beobachten und gucken, ob ich das nicht vielleicht in jedem Zyklus phasenweise spüren kann. Wenn ja, liegt die Vermutung nahe, dass das tatsächlich einfach die Struktur deines Muttermundes ist.

-V-
Beiträge: 6384
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 11:31

Re: Unebenheit am Mumu?

Beitrag von -V- » Samstag 16. September 2017, 19:55

Der "Pickel" könnte ein Ovula Nabothi sein: https://de.wikipedia.org/wiki/Ovula_Nabothi" target="blank - ganz harmlos und unbedenklich.
Wenn du vor ein paar Wochen einen unauffälligen Abstrich hattest würde ich mir da erst Rest keine Gedanken machen.
Literatur über NFP - Wissensbereich - FAQ
Zyklen teilen mit der alten Webversion & den neuen Apps

Verhütung mit mittlerweile dreistelliger Kurvensammlung

primiii
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 16. August 2017, 23:07

Re: Unebenheit am Mumu?

Beitrag von primiii » Samstag 16. September 2017, 22:22

Vielen Dank ihr Lieben, das beruhigt mich!
Nee, null Symptome o.ä.... von den Ovula nabothis hab ich noch nie gehört, was es nicht alles gibt! Könnte aber echt sein, wenn das heute meine emH war :))
Bild
Postpill ab 29.08.17 / Hashimoto, Ord-Thyreoiditis

Antworten